Segelregatta Vendée Globe

Die Regatta Vendée Globe ist eine Non-Stop-Regatta für Einhandsegler und führt einmal rund um den Globus. Daher gilt sie auch als die härteste Einhandregatta der Welt.

Weltumrundung für Einhandsegler

Der Segler Philippe Jeantot rief 1989 dieses Rennen ins Leben. Damals starteten am 26. November 1989 13 Segler, nur 7 haben es wieder nach Sables d'Olonne zurück geschafft.

Das Rennen findet seither alle 4 Jahre statt. Startberechtigt sind Einrumpfboote der Klasse Open 60.

3 Monate Einsamkeit auf See

3 Monate auf sich selbst gestellt und das Kommando eines Schiffes von mehr als 7 Tonnen, das zehrt an den Kräften und bringt die Skipper an ihre physischen und psychischen Grenzen.

Eine Weltumseglung ohne Halt und ohne Assistenz in den gefährlichsten Meeren der Welt ist nur etwas für Ausnahme-Segler und außergewöhnliche Charaktere. Während der 3-monatigen Fahrtzeit ist die Gefahr allgegenwärtig. Unkomfortable Bedingungen und die extreme Anspannung machen die Vendée Globe zu einer der härtesten sportlichen Prüfungen der Welt.

Die Vendée Globe 2020

Der Start der diesjährigen Ausgabe der Vendée Globe ist am 8. November 2020 im Küstenort Les Sables d'Olonne im Department Vendée (Region Pays de la Loire) im Westen Frankreichs. In diesem Jahr ist mit Boris Herrmann erstmals ein deutscher Skipper dabei.

Die Route führt von West nach Ost entlang der 3 Kaps: Kap der guten Hoffnung, Kap Leeuwin und Kap Horn.

Adresse

Le Village Vendée Globe
Place du Vendée Globe
Port Olona
85100 Les Sables d'Olonne

Auch interessant:

Sable d'Olonnne