Jetzt in Frankreich

Nicht
verpassen 

Festivals, Ausstellungen, Konzerte oder Großveranstaltungen… Auf France.fr ist wie überall in Frankreich immer was los.

Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder
Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt
zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie
diesmal unternehmen?

Kino "Le Grand Rex" in Paris

Das Kino Le Grand Rex in Paris

Das Kino Le Grand Rex in Paris, ist das größte Kino Europas und besteht seit dem Jahre 1932. Im Erdgeschoss des Kinos befindet sich der Rex Club, der nicht nur bei Parisern für seine Partys bekannt ist, vornehmlich wird hier elektronische Musik gespielt.

Zur Geschichte

Dank seiner Art Déco-Fassade und einem weißen Turm mit Namenszug ist das Grand Rex, das am Boulevard Poissonnière liegt, nicht zu übersehen. Seit 1981 steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Jährlich besuchen rund 1 Millionen Zuschauer das von Jacques Haïk gegründete Kino.
Während des Zweiten Weltkriegs verwandelte sich das Rex in ein Soldatenkino und war den deutschen Wehrmännern vorbehalten. Mit der Befreiung Frankreichs wurde das Kino in ein Gefangenenlager umfunktionert, bis es 1945 wieder als Kino diente. 1988 wurde dort die größte Leinwand Frankreichs aufgestellt, mit einer Länge von 24 Metern und einer Höhe von 11 Metern. Le Grand Rex umfasst heute 7 Kinosäle, einen interaktiven Rundgang "Rex Studios" und einen Nachtclub.

Der große Saal

Wie in dem Zuschauerraum eines Theater bietet der große Kinosaal 3 Etagen: Parkett, Zwischengeschoss sowie den ersten Rang und bietet dabei Platz für 2.702 Zuschauer. Das Dekor und die Innenausstattung des Raumes sind bemerkenswert und entführen in längst vergangene Zeiten. Die Ränge sind aufwendig mit Statuen und Deko-Elementen verziert, die Decke ist mit einem Sternenhimmel, als Referenz zu den großen Stars der Filmgeschichte, geschmückt.

In dem größten und ältesten Saal des Kinos werden heute allerdings keine Filme mehr gezeigt, stattdessen ist er für Konzerte und andere Bühnenauftritte reserviert. Doch Filmfans können unbesorgt sei: Mit 6 modernen Sälen mit bis zu 500 Plätzen bietet das Grand Rex genügend Platz für lange Filmnächte.

Ausstellung & Führung "Rex Studios"

Wer einmal hinter die Kulisse bzw. hinter die Leinwand des Traditionshauses blicken möchte, kann dies in der interaktiven Ausstellung "Rex Studios" tun. Hier erwartet Sie ein Rundgang durch die Historie des Hauses, die natürlich eng mit der Filmgeschichte verknüpft ist. Ein Highlight ist der gläserne Fahrstuhl, von dem aus Sie direkt in den Grande Salle blicken.

Die einzelnen Stationen

  • Einführung: Den Besuchern wird die Geschichte des Rex nähergebracht, die mit der Konstruktion in den 30er Jahren begann.
  • Der gläserne Aufzug: Hinter der großen Leinwand befindet sich der gläserne Aufzug, von dem aus man einen tollen Blick auf den Grande Salle hat.
  • Das Büro des Direktors: Den Besuchern werden die großen Stars gezeigt, die schon im Grand Rex aufgetreten sind.
  • Projektionsraum: Die Besucher dürfen einen der geheimsten Orte des Kinos betreten.
  • Star-Tunnel: Ein einzigartiger Tunnel, in dem die Besucher vergangenen Unterhaltungen großer Stars lauschen dürfen.
  • Raum der Spezialeffekte: Ein Film bringt den Besuchern Spezialeffekte und andere Trickaufnahmen näher.
  • Filmset: Die Besucher entdecken das Filmset eines Katastrophenfilms.
  • Aufnahmestudio: Die Besucher können sich bei einer Synchronisierung versuchen.

Praktische Infos

  • Öffnungszeiten: Ein Rundgang der Rex Studios dauert circa 50 Minuten. Er wird an folgenden Tagen angeboten: Mittwochs, samstags, sonntags und an Feiertagen von 10.00 bis 18.00 Uhr. In den Schulferien täglich außer montags geöffnet.
  • Eintritt: Regulärer Eintritt: 11€ /Ermäßigt 9€
  • Anfahrt: Mit den Metrolinien 9 oder 8 bis zur Haltestelle "Bonne Nouvelle"

Adresse

Le Grand Rex
1, Boulevard Poissonnière
75002 Paris[Webseite](http://www.legrandrex.com/home.php (Externer Link) "Webseite des Kinoplalast "Le Grand Rex" in Paris (frz.)")

Paris