Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder
Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt
zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie
diesmal unternehmen?

Alles Wissenswerte über Käse aus der Normandie in 5 Minuten

Herstellungsgeheimnisse, der Grund für den subtilen Geruch dieser Käsesorten - in 5 Minuten erzählen wir Ihnen (fast) alles, was man über Käse aus der Normandie wissen sollten, der Wiege des Camemberts und der Heimat von Milchkühen, die zu den besten und glücklichsten der Welt gehören.
Das „Top 4“der Käsesorten aus der Normandie

Nr. 1: Der Camembert de Normandie
Nr. 2: Der Livarot
Nr. 3: Der Pont-l’Evêque
Nr. 4: Der Neufchâtel
Diese vier Namen sollten Sie sich merken, denn sie sind Appellations d’Origine Contrôlée, geschützte Herkunftsbezeichnungen. Sie erfüllen strenge Anforderungen an Qualität und Herstellung.

Camembert versus Cheddar

Ab 911 machten die französischen Bauern Käse für ihren persönlichen Bedarf. Erst im 12. und 13. Jahrhundert nahmen die Produktion und der Handel wirklich zu, um den Engländern mit ihrem Cheddar nicht das Monopol der Käseherstellung zu überlassen. Denn schließlich ist Frankreich das Land des Käses!

„Angelots“

„Engelchen“ - so nannte man im Mittelalter in Frankreich alle Käsesorten. Wie soll man sie da voneinander unterscheiden?

Die Franzosen nennen ihn „Colonel“

Da der Livarot mit fünf Riedgrashalmen umwickelt ist, nennt man ihn in Frankreich umgangssprachlich auch „Colonel“, dessen Dienstgradabzeichen fünf Goldlitzen sind. Die Umwicklung des Käses begann nach der Eröffnung der Eisenbahnlinie Paris-Lisieux-Caen, durch die der Käse in andere Regionen transportiert werden konnte. Die Umwicklung verhinderte es, dass der fettarme Käse einsank. Denn ein Colonel muss immer Haltung bewahren!

Normannisches Herz

Der Neufchâtel kann man nur ins Herz schließen! Es wird erzählt, er verdanke seine Herzform einer Tradition aus dem Hundertjährigen Krieg: Die jungen Normanninnen schenkten ihn englischen Soldaten, denen sie ihr Herz schenken wollten. Falls Sie also noch keine Geschenkidee für den Valentinstag haben ...

Je mehr ein Käse stinkt, desto schmackhafter ist er!

Es ist ein Fakt: Je geruchsstärker Käse ist, desto besser schmeckt er. Die aromatische Kraft von Käse appelliert an alle Sinne. Sie konzentriert sich vor allem in der Rinde, die die Käseveredler, die Affineure, während der Reifung immer wieder waschen, damit ihr Käse der Star der Käseplatte ist. Im weltweiten Ranking der aromatischsten Käsesorten nehmen französische Käsesorten die ersten zehn Plätze ein. Die Normandie ist mit dem Pont-L'Evêque und dem Livarot auf Platz 2 bzw. 8 gut vertreten.

Warum ist der Pont-L'Evêque rötlich?

Die Rinde des an seiner quadratischen Form erkennbaren Pont-l'Evêque hat charakteristische Streifen. Woher kommt dieses orangefarbene Muster? Vom so genannten "Rotschmiere-Bakterium", Brevibacterium linens. Es wird beim Waschen des Käses hinzugefügt, um die Fermentierung zu aktivieren und dem Käse seine Geschmeidigkeit zu bewahren. Diese Oberflächenfärbung hat keinen Einfluss auf den Geschmack und verleiht dem Käse eine hübsche Robe!

Rohmilch versus pasteurisierte Milch

Die Franzosen lieben Rohmilchkäse, denn er hat mehr Persönlichkeit und ist aromatischer als aus pasteurisierter Milch hergestellter Käse. In manchen Ländern ist Rohmilchkäse allerdings verboten. Nutzen Sie es also, im Land des Rohmilchkäses zu sein, um diese sündhaften Käsesorten zu genießen. Fangen Sie mit einem Stück gutem Camembert auf einer Scheibe knusprigem Landbrot an!

Mehr erfahren
  • Zwei Dörfer: Camembert natürlich und Livarot, wo Sie die Käserei Graindorge (Externer Link), in der Livarot und Pont-L'Evêque hergestellt werden, besichtigen können.
  • Ein Museum: Das Haus des Camembert (Externer Link) in Vimoutier, wo Sie Ihre Käseschachtel mit Ihrem Porträt personalisieren lassen können.
  • Ein Film: "Louis & Luca - Das große Käserennen" von Rasmus A. Sivertsen, ein Animationsfilm, der Klein und Groß begeistern wird.
  • Ein Kochbuch: Camembert Le Petit von Jean-François Mallet, Larousse, 2013.

Anreise in die Normandie