MEGACOOL: Das Le Havre von Marygribouille

In diesem Jahr feiert die Stadt Le Havre ihr 500. Jubiläum. Auf dem Programm stehen die Straßentheatertruppe Royal de Luxe, eine Retrospektive des Werks von Pierre et Gilles, die japanische Künstlerin Chiharu Shiota, eine Jagd auf die Gouzous des Sprayers Jace und noch vieles mehr. Um dieses Jubiläum zu begehen, wie es sich gehört, verrate ich euch meine Lieblingsadressen. Viel Spaß!

Die Illustratorin Marygribouille, Anfang 30, ist in Le Havre aufgewachsen. Sie präsentiert uns ihre Heimatstadt anhand von Fotos und Zeichnungen.

Die Eleganz von Beton: Die Kirche Saint-Joseph

Dieses Meisterwerk von Auguste Perret aus der Nachkriegszeit ist eine moderne Basilika ganz aus Beton, der das phantastische Farbenspiel der Sonne durch die 6500 kleinen Fenster einen unwiderstehlichen Zauber verleiht. Wenn es nachts neblig ist, hat man den Eindruck, in Gotham City zu sein.

Lassen Sie sich Zeit: Der Volcan.

Dieses 1982 errichtete Bauwerk des brasilianischen Architekten Oscar Niemeyer war anfangs sehr umstritten: Die Einwohner von Le Havre nannten es den „Joghurtbecher“. Mit der Zeit wurde es aber zu einem der wichtigsten Symbole der Stadt. Ich mag seine harmonischen Kurven, die die Geradlinigkeit der Architektur Perrets „brechen“. Im Volcan befinden sich zwei Veranstaltungssäle, eine wunderschöne Bibliothek und ein Restaurant. Die Esplanade ist ein Paradies für Möwen.
Wo? Auf der Place Oscar Niemeyer

Genießen Sie den Ausblick: Victors Frittenbude

Einen Katzensprung von den legendären Strandkabinen entfernt, die der niederländische Künstler Karel Martens mit bunten Streifen umgestylt hat, steht die kultigste Frittenbude von LH Beach: Les Frites de Victor. Es gibt nichts Schöneres, als sich dort eine leckere Portion Fritten zu kaufen und am Kieselsteinstrand mit Blick aufs Meer zu genießen. Achtung: Auch die Möwen sind ganz wild auf Victors Fritten!
Wo? Neben dem Skatepark, am Strand.

Wenn Sie nicht als Tourist erkannt werden wollen: Le Funiculaire

Das ist mein Lieblingscafé. Diese hübsche Brasserie wurde seit ihrer Gründung im Jahr 1919 nicht umdekoriert. Die Stimmung ist herzlich. Von der Caféterrasse aus kann man die Passanten beobachten.
Wo? 80 rue Maréchal Gallieni, in der Nähe des Centre Coty.

Schick und gemütlich: La Colombe Niemeyer

Eine geschmackvolle Deko, die die Kälte des Betons auf elegante Weise belebt. Eine gemütliche Stimmung, eine kreative Speisekarte, einwandfreier Service. Perfekt für ein Dinner oder Brunch.
Wo? Place Oscar Niemeyer (im Volcan)

Kaffee und Kuchen wie bei Muttern: Le Chat bleu

Ein kleines, verwinkeltes Haus mit Restaurant, Café, Bar und Trödlerladen hoch über Le Havre, in dem Ausstellungen, Konzerte, Lesungen organisiert werden. Die kleine Terrasse mit Meerblick ist einfach umwerfend. Genau wie der Cheesecake. Man kann hier auch originelle alte Möbel und Nippes erstehen.
Wo? 6 rue du Roi Albert.

Ein Gläschen und dann ein Mitternachtsbad: La Petite Rade

Der beste Spot, um mit Blick aufs Meer ein Gläschen zu trinken. Die Stimmung ist relaxed, man fühlt sich wie zu Hause. Man holt sich die Speisen – wie Tapas und leckere Burger – und Getränke am Tresen.
Wo? 3 Chemin de La Mer, am Ende der Promenade des Régates.

Local Shop LOHO

Produkte 100 % MADE IN NORMANDIE. In einem Teil des Geschäfts gibt es Lebensmittel (köstliche Rillettes, Marmelade, Bier usw.), in dem anderen Objekte lokaler Designer, Illustrationen, Fotos, Schmuck und vieles mehr.
Wo? 165 Rue de Paris, gegenüber vom Volcan.

Soll ich weitermachen?

-Wenn ihr noch nicht nach Hause gehen wollt: La Taverne Paillette (7/7, bis Mitternacht geöffnet)
-Wenn ihr schön artig seid: Das Restaurant Les Enfants Sages in einer ehemaligen Schule hat einen idyllischen Garten:www.restaurant-lesenfantssages.com (Externer Link)
-Ein Paradies für Veganer: Restaurant Casse-Noisette (unten an der Standseilbahn)
-Um einmal etwas anderes als Cidre zu trinken: Weinbar L'Escapade (Boulevard de la Plage)
-Wenn ihr echte Le-Havre-Fans werden wollt: die Streetware-Marke LH Original (78 Rue Bernardin de St. Pierre)
-Wenn ihr euch nicht abstrampeln wollt: Bei Lia kann man Elektrofahrräder und Klappräder mieten
-Wenn ihr Musik aus Le Havre hören wollt: ein Konzert von Aloha Orchestra, einer Pop-Electro-Gruppe aus LH, mit der ich befreundet bin

le havre