Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie diesmal unternehmen?

7 Dinge, die Sie über das Museum Louvre-Lens wissen sollten

Errichtet in einem ehemaligen Bergbaugebiet, wurde das Museum Louvre-Lens 2012 eingeweiht. Es möchte sich als das "andere" Louvre präsentieren, welches der Kultur in seiner Region eine vorrangige Stellung einräumt, und in Dialog mit den verschiedenen künstlerischen Disziplinen, Epochen und Zivilisationen tritt. Es dient somit auch als Plattform, die den künstlerischen Austausch fördert.
28 000 m²

Das Museum setzt sich aus verschiedenen Gebäuden zusammen, die insgesamt eine Fläche von 28 000 m2 bilden! Dennoch wirkt das Museum als Ganzes nicht zu wuchtig. Von der japanischen Kultur und der hiesigen Bergbaulandschaft beeinflusst, fügt sich das Gebäude, das von zwei berühmten japanischen Architekten enworfen wurde, mit seinen zwei Flügeln natürlich in seiner Umgebung ein.

6 600

Mehr als 6600 Bäume und 26 000 Sträucher zieren den Park des Museums, der sich auf einer Fläche von 20 Hektar auf dem ehemaligen Bergbaugelände und Brachland erstreckt. Verlängern Sie Ihren Museumsbesuch und spazieren Sie auf den Wegen zwischen Wiesen, Wasserflächen und Birkenwäldern. Viele Pflanzenarten wachsen hier, weil die Bergarbeiter früher dort Obstkerne weggeworfen haben.

205
Die Galerie du Temps im Museum Louvre-Lens mit einer Länge von 120 Meter

205 Meisterwerke des Louvres sind in einer Dauerausstellung in der Galerie du Temps zu sehen, die eine unglaubliche Länge von 120 Metern hat und deren Wände von einer reflektierenden Aluminiumschicht bedeckt sind. Von der Antike über das Mittelalter bis zur Moderne werden 5000 Jahre Kunstgeschichte gezeigt.

1 700 m²

Die Galerie, in der sich die temporären Ausstellungen befinden, erstreckt sich auf 1700m2. Jedes Jahr werden hier zwei große Ausstellungen zusammen mit privaten oder öffentlichen internationalen Sammlungen organisiert. Im März 2018 steht folgende Ausstellung auf dem Programm: "Das Reich der Rosen - Meisterwerke der persischen Kunst des 19. Jahrhunderts", mit einer Szenographie von Christian Lacroix.

95
Besucher können sich auch die Bestände des Museums anschauen

95 Werke wurden seit 2012 schon in dem speziell dafür eingerichteten Atelier restauriert, das man von der Mezzanin aus bewundern kann. Auch diese Räume des Museums sind für die Öffentlichkeit zugänglich: Bestände und Aufbereitungsräume der Gemälde... Auf diese Weise können Besucher den Weg der Kunstwerke von ihrer Ankunft bis in den Ausstellungssaal nachverfolgen. Behalten Sie dabei auch immer den Veranstaltungskalender des Museums im Auge, denn: Mehrmals pro Jahr können Sie auch das Restaurationsatelier besichtigen.

807 m²
Dank der zahlreichen Panoramafenster werden die Ausstellungsräume von einem natürlichen Licht erhellt

Der Glaspavillon (Pavillon de Verre) besteht aus Panoramafenstern mit einer Fläche von insgesamt 807 m2. In diesem Bereich werden die Sammlungen des Museums und der Region Hauts-de-France ausgestellt, um die Verbindung des Museums Louvre-Lens zu seiner Umgebung zu stärken. Davon zeugen Ausstellungen wie "Italienische Stunden" - eine Ausstellung der italienischen Künstler der Region - oder die Ausstellung 2016 zum Thema Fußball und dem Club de Lens anlässlich der Fußball-Europameisterschaft.

271

Im Veranstaltungssaal des Museums finden 271 Personen Platz. Ob Theater, Tanz, Kino, Konzerte oder private Empfänge - dieser Saal ist absolut wandelbar und regelmäßig finden dort Veranstaltungen statt, die den Dialog zwischen Werk und darstellenden Künsten fördern. Jedes Jahr im Herbst findet das Festival "Muse & Piano" statt.

Louvre-Lens