MUSEUM TOULOUSE-LAUTREC
RUHETAG IN ALBI
16. Juli 2019
“Toulouse-Lautrec, der berühmteste Sohn der Stadt”

Das Musée Toulouse-Lautrec wird jedes Jahr von Tausenden Personen besucht, die hier das vielseitige Werk des in Albi geborenen Malers entdecken können. Jugendgemälde, das anrüchige Pariser Leben, Theaterszenen – mehr als 1000 Exponate, darunter seine berühmten Plakate für das Moulin Rouge, werden im wunderschönen Palais de la Berbie, einem der am besten erhaltenen ehemaligen Bischofspaläste Frankreichs, ausgestellt.
Wir nutzen diesen Ruhetag in Albi, um einen Ausflug in das Tal des Tarn mit seinen malerischen Dörfern und mittelalterlichen Bastiden zu unternehmen.

GUTEN APPETIT!

Auf der Suche nach schwarzen – oder weißen - Diamanten

Jedes Jahr von Dezember bis März ist die „schwarze Prinzessin“, die man unter Trüffeleichen findet, der Star der Märkte der Region, so auch auf dem berühmten Trüffelmarkt von Albi.
Die weiße Trüffel wird ab Mai geerntet. Wenn Sie sie nach den Regeln der Kunst genießen möchten, sollten Sie nach Sorges fahren, 3 Stunden mit dem Auto von Albi entfernt, zu den berühmten Trüffel-Tagliatelle-Mahlzeiten am ersten Freitag im Juli und August.

KULTUR-TOUR

Die rote Stadt

Die Stadt Albi – wegen der Ziegelsteine, aus denen die Häuser des historischen Stadtkerns erbaut sind, auch „rote Stadt“ genannt – steht auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes. In der Sonne kommen die Farben besonders gut zur Geltung! Wir schlendern durch die engen Gassen, besichtigen die Kathedrale Sainte-Cécile und gehen am Ufer des Tarn spazieren.

AUSFLUG

Cordes-sur-Ciel, das „Himmelsdorf“

Diese auf einem Hügel liegende Bastide aus dem Jahr 1222, 25 Minuten mit dem Auto von Albi entfernt, ist ein Etappenort auf dem Jakobsweg. Von diesem wie in Stein gemeißelten Dorf genießt man ein atemberaubendes Panorama über das ganze Tal. Wir wandern staunend durch die steilen Gassen und werfen einen Blick in die Werkstätten von Keramikern, Malern und Schmuckherstellern.

RÜCKBLICK AUF DIE TOUR

Etappensiege von Stars der Tour de France

Die Tour 2019 verweilt 3 Tage am Etappenort Albi: Ankunft am 15., Ruhetag am 16., Weiterfahrt am 17. Juli. Erinnern wir uns an den Sieg von Eddy Merckx beim Zeitfahren 1971 oder an den Triumph von Cadel Evans nach einem Solofinale bei der Tour 2007.

ABENTEUER

Gleitsegeln an der Brücke von Millau

Die Umgebung von Millau, 1 ½ Stunden mit dem Auto von Albi entfernt, ist ein wahres Paradies für Gleitschirmflieger. Millau beansprucht sogar den Titel der Hauptstadt des Gleitsegelns! Dies ist die perfekte Gelegenheit, sich im Gleitschirm oder zweisitzigen Hängegleiter eine Flugtaufe über der berühmten Brücke zu gönnen. Ein unvergessliches Erlebnis!