Segeln, Meeresfrüchte & eine Ladung Sauerstoff in La Rochelle

Du planst einen Urlaub an die Atlantikküste von Frankreich? Dann solltest Du La Rochelle auf dem Schirm haben. Die im Mittelalter gegründete Hafenstadt ist laut und eigensinnig. Hier herrscht jeden Tag eine gelassene Atmosphäre. Lass’ Dich von Reiseblogger Tobias Hoiten mit nach La Rochelle nehmen und entdecke die Highlights der “weißen Stadt”.

Der schönste An- und Ausblick von La Rochelle

Am Eingang zum Vieux Port, dem alten Hafen von La Rochelle, stehen mit Tour de la Chaîne und Tour Saint-Nicolas zwei Postkartenmotive aus dem 14. Jahrhundert, die das Wahrzeichen der französischen Hafenstadt sind. Du möchtest den schönsten Ausblick auf La Rochelle genießen? Dann ist ein Aufstieg auf Tour de la Chaîne sehr empfehlenswert. Hier erfährt man nicht nur mehr über die Geschichte der Türme, sondern genießt von ganz oben den fantastischen Blick über den alten Hafen und die Altstadt.

Der großzügige Eingangsbereich im Prao

Gemütliche, kleine Restaurants mit Tischen vor der Tür findet man rund um den Vieux Port in La Rochelle viele. Das Prao ist anders, denn es besteht eigentlich aus vier unterschiedlichen Geschäften: einem Restaurant, einem Café, einer Boutique und einem Studio. Alle findest Du rund um den alten Hafen. Das Prao Restaurant legt dabei Wert auf lokale Produkte für die Zubereitung der Speisen. Die Vorspeisen und Desserts ändern sich alle paar Monate auf der Karte, die Hauptgerichte sogar täglich. Ein angenehmer Ort für ein Dinner gegen Sonnenuntergang.

Der großzügige Eingangsbereich im Prao

Gemütliche, kleine Restaurants mit Tischen vor der Tür findet man rund um den Vieux Port in La Rochelle viele. Das Prao ist anders, denn es besteht eigentlich aus vier unterschiedlichen Geschäften: einem Restaurant, einem Café, einer Boutique und einem Studio. Alle findest Du rund um den alten Hafen. Das Prao Restaurant legt dabei Wert auf lokale Produkte für die Zubereitung der Speisen. Die Vorspeisen und Desserts ändern sich alle paar Monate auf der Karte, die Hauptgerichte sogar täglich. Ein angenehmer Ort für ein Dinner gegen Sonnenuntergang.

Fregatte & me(e)hr im Musée Maritime

Klar, dass eine Hafenstadt wie La Rochelle ein Marinemuseum besitzt. Das Musée Maritime am Bassin des Chalutiers besteht dabei aus zwei Teilen. In einer ständigen Ausstellung findet man zum einen viele interessante Exponate und Informationen rund um das Thema Seefahrt. Im Hafenbecken liegen mit der Ketch Joshua und der France 1 dann noch zwei Schiffe, die man besichtigen kann. Die France 1 war das letzte Wetterschiff Frankreichs. Gönn’ Dir während Deines Besuchs einen Aperitif oder einen Snack in der Bar der France 1.

Meeresfrüchte genießen an Deck der France 1

Die französische Hafenstadt ist für das besonders gute Essen und für Meeresfrüchte bekannt. Denn diese stammen direkt aus dem Atlantik vor den Toren der Stadt und haben wegen ihrer Frische eine besonders hohe Qualität. Wo sonst könnte man schöner Garnelen genießen als an Deck eines alten Schiffs?

Meeresfrüchte genießen an Deck der France 1

Die französische Hafenstadt ist für das besonders gute Essen und für Meeresfrüchte bekannt. Denn diese stammen direkt aus dem Atlantik vor den Toren der Stadt und haben wegen ihrer Frische eine besonders hohe Qualität. Wo sonst könnte man schöner Garnelen genießen als an Deck eines alten Schiffs?

Mit dem Fahrrad zum Leuchtturm am Ende der Welt

La Rochelle ist eine sehr umweltfreundliche Stadt, die als erste Stadt Europas eine Fußgängerzone eingeführt und damit Autos aus der Innenstadt verbannt hat. Da die französische Hafenstadt nicht sonderlich groß und hügelig ist, macht Radfahren hier besonders viel Spaß. Der Weg vorbei am großen Yachthafen und Strand führt Dich in nur einer Viertelstunde zum Phare du Bout du Monde, dem Leuchtturm am Ende der Welt. Ein wahnsinnig schöner Ort, um der untergehenden Sonne zuzuschauen.

Die ausgelassene Stimmung genießen im La Fleur de Sel

Mittendrin, statt nur dabei. Das La Fleur de Sel in der Nähe der drei Türme von La Rochelle ist eines der besten Restaurants direkt in der Altstadt. Hier findest Du eine gehobene Küche zu fairen Preisen. Ein 3-Gänge-Menü ist hier genauso ein Muss wie draußen zu sitzen und die ausgelassene Atmosphäre mit einem Gläschen zu genießen.

Die ausgelassene Stimmung genießen im La Fleur de Sel

Mittendrin, statt nur dabei. Das La Fleur de Sel in der Nähe der drei Türme von La Rochelle ist eines der besten Restaurants direkt in der Altstadt. Hier findest Du eine gehobene Küche zu fairen Preisen. Ein 3-Gänge-Menü ist hier genauso ein Muss wie draußen zu sitzen und die ausgelassene Atmosphäre mit einem Gläschen zu genießen.

Kelone: mit dem Segler auf den Atlantik

Mit mehr als 4.500 Booten ist der Yachthafen von La Rochelle einer der größten an der Atlantikküste. Als Nordlicht mit sehr starkem Bezug zum Wasser ist eine Tour mit einem Segler auf den Atlantik ein wahrer Traum. Beine ausstrecken, Kopf ausschalten und jegliche Kommunikationsmittel einfach mal beiseitelegen. Wenn das hier nicht geht, wo dann?

Übernachten in einer alten Fabrik direkt im Zentrum

Zentraler Übernachten geht in La Rochelle nicht. La Fabrique ist ein 3-Sterne-Hotel direkt am alten Hafen und nur fünf Fußminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Es wurde im Juli 2017 neu eröffnet und hat im Inneren eine ganz besondere Atmosphäre. Der Charme einer alten Fabrik kommt hier in vielen Konstruktionen und Gegenständen rüber - ein ganz besonderer Ort direkt im Zentrum von La Rochelle.

Übernachten in einer alten Fabrik direkt im Zentrum

Zentraler Übernachten geht in La Rochelle nicht. La Fabrique ist ein 3-Sterne-Hotel direkt am alten Hafen und nur fünf Fußminuten vom Hauptbahnhof entfernt. Es wurde im Juli 2017 neu eröffnet und hat im Inneren eine ganz besondere Atmosphäre. Der Charme einer alten Fabrik kommt hier in vielen Konstruktionen und Gegenständen rüber - ein ganz besonderer Ort direkt im Zentrum von La Rochelle.