DIE KATHARENBURGEN
ETAPPE 15
185 km - 21. Juli 2019
“Eindrucksvolle Zitadellen”

Diese vor mehr als 1000 Jahren erbauten mittelalterlichen Burgen erheben sich trutzig auf Felsvorsprüngen. Die Päpste der damaligen Zeit ließen die Katharer brutal als Häretiker verfolgen. Diese bauten Burgen, Abteien und Festungen, um sich zu verteidigen. In den atemberaubenden Landschaften zwischen Corbières und den Pyrenäen überragen diese beeindruckenden Burgen die Städte des Pays Cathare von Foix bis Mirepoix.

GUTEN APPETIT!

Entdecken Sie den berühmten gaskonischen Brandy

Armagnac, ein Weinbrand mit Backpflaumenaroma, erhält man durch die Destillation von Weißwein in Brennblasen. Bei der im Herbst stattfindenden Veranstaltung „Flamme de l‘Armagnac“ wird in der ganzen Gascogne, in Eauze und den vielen Weingütern der Region die Magie der Destillation gefeiert.

KULTUR

Eine Stadt mit 52 Türmen

Die Besichtigung der mittelalterlichen Festungsanlage Cité de Carcassonne mit ingesamt 3 km Festungsmauern und 52 Türmen in einer der schönsten mittelalterlichen Städte Europas ist ein unvergessliches Erlebnis. In der berühmten Stadt südlich von Limoux, einem Etappenort der Tour de France, findet jedes Jahr im Juli das Festival de Carcassonne statt, das ein anspruchsvolles Programm mit Theater-, Opern- und Tanzvorstellungen sowie Konzerten bietet.

AUSFLUG

Atemberaubendes Ariège

Das Ariège an der Grenze zu Spanien und Andorra, südlich von Toulouse, quillt nur so über vor großartigen Naturstandorten für Fans von Wildwassersport. Der Canyon de Marc, der Fluss Artigue und der Wasserfall von Ars sind ideale Spots für alle Arten von Canyoning-Aktivitäten (Springen, Abseilen, Seilbahn, Rutschen) für Groß und Klein.

RÜCKBLICK AUF DIE TOUR

Herrlicher Ausblick und Rekorde jeder Art

Von der Ariège aus ist es noch ein weiter Weg bis Paris! Abgesehen von den unvergesslichen Siegen von Teilnehmern wie Warren Barguil, Kurt-Asle Arvessen oder Luis Leon Sanchez in der Region hält das Ariège einen Rekord in der Geschichte der Tour de France: Lézat-sur-Lèze ist der kleinste Ort, in dem die Tour de France für eine Abfahrt gastiert hat.

ERLEBNIS

Ein exotischer Garten in den Cévennes

Die Bambouseraie d'Anduze lädt zu einer in Europa einzigartigen, unvergesslichen Reise in die exotische Pflanzenwelt ein. Bambus ist der unangefochtene Star auf dem 12 Hektar großen Gelände, wo man unter anderem aber auch Sequoias und Gingkos bewundern kann. Es ist eine Freude, sich in dem fabelhaften Pflanzenlabyrinth zu verlaufen!