#gesichterfrankreichs - Sara und Marco von Love and Compass (Reise 2)

Simon Beyries und Fanny Papadato sind die "Gesichter" der Gironde. Nach ihrer Weltreise setzten sie sich ein neues Ziel: Als "Fernand & Paulette" kreieren sie nun wunderbare Eissorten und erobern mit ihrem Lieferdreirad Bordeaux. Sobald sich ein Sonnenstrahl zeigt, sind sie am berühmten Wasserspiegel zu finden, um ihre köstlichen Eiskreationen zu verkaufen.
Das "Gesicht" von Pays de la Loire: Mathieu Trebosc

Seit seinem 8. Lebensjahr ist Mathieu begeisterter Kanu- und Kajaksportler und war schon auf zahlreichen französischen und europäischen Flüssen unterwegs. Im Loire-Atlantique und Maine et Loire ist er seit 2012 tätig, in seiner mittlerweile insgesamt 16. touristischen Saison.

Die "Gesichter" von Nouvelle-Aquitaine: Martina & Achim Schriever

Martina und Achim sind Deutsche, beide 58 Jahre alt, und haben sich 1998 in Frankreich niedergelassen. Im kleinen Dörfchen Plagne mit nur 15 Häusern haben sie ihr Traumschloss gefunden – ein altes Weingut, das wie gemacht ist für eine Herberge. Hier können die beiden ihre Passion ausleben. Sie lieben es, Gäste rund um ihren Tisch zu versammeln und mit ihnen ihre Leidenschaft für das Tal der Dordogne zu teilen.

Die "Gesichter" von Nouvelle-Aquitaine: Martina & Achim Schriever

Martina und Achim sind Deutsche, beide 58 Jahre alt, und haben sich 1998 in Frankreich niedergelassen. Im kleinen Dörfchen Plagne mit nur 15 Häusern haben sie ihr Traumschloss gefunden – ein altes Weingut, das wie gemacht ist für eine Herberge. Hier können die beiden ihre Passion ausleben. Sie lieben es, Gäste rund um ihren Tisch zu versammeln und mit ihnen ihre Leidenschaft für das Tal der Dordogne zu teilen.

Das "Gesicht" von Vallée du Loir: Véronique Richard

Véronique ist beim Tourismusverband des Vallée du Loir (Achtung: der Loir ist nicht mit der Loire zu verwechseln!) für Promotion und Presse zuständig und kennt alle Geheimtipps und verborgenen Schätze ihrer Region, die sie euch gerne näher bringt. Ihre Passion ist das Restaurieren von Häusern, wo sie alle Handwerksarbeiten selbst erledigt – Maurer- und Malerarbeiten oder Beizen.

Das "Gesicht" von Haute-Garonne: Laurence Soncourt

Laurence ist 45 Jahre alt und kennt jeden Winkel des Départements Haute-Garonne. Sie ist begeisterte Wanderin und die Wege durch die Pyrenäen bergen keine Geheimnisse mehr für sie. Im Winter steht sie auf Skiern und im Frühjahr, wenn die Tage länger werden, reizt sie eher der Skilanglauf. Sie liebt es, Gäste zu empfangen und von ihrem Dörfchen Saint-Bertrand-de-Comminges zu erzählen.

Die "Gesichter" von Lot-et-Garonne: Claire Haig et Jean-Pierre Borie

Claire und Jean-Pierre sind ein französisch-englisches Pärchen. Jean-Pierre ist im Lot-et-Garonne aufgewachsen und kennt die Region wie seine Westentasche. Clare war bei einer Beratungs- und Managementfirma in London tätig, bevor sie 2014 nach Frankreich kam. Outdooraktivitäten sind das große Hobby der beiden, vor allem Radfahren. Aus diesem Grund haben sie ´Cycle South West France´ (www.cyclesouthwestfrance.com) gegründet.

Die "Gesichter" von Lot-et-Garonne: Claire Haig et Jean-Pierre Borie

Claire und Jean-Pierre sind ein französisch-englisches Pärchen. Jean-Pierre ist im Lot-et-Garonne aufgewachsen und kennt die Region wie seine Westentasche. Clare war bei einer Beratungs- und Managementfirma in London tätig, bevor sie 2014 nach Frankreich kam. Outdooraktivitäten sind das große Hobby der beiden, vor allem Radfahren. Aus diesem Grund haben sie ´Cycle South West France´ (www.cyclesouthwestfrance.com) gegründet.

Die "Gesichter" vom Centre Val de Loire: Die Vereinigung "Millière Raboton"

Das Centre Val de Loire hat gleich eine ganze Reihe von Botschafters zu bieten, die für die Region stehen. Millière Raboton ist eine Vereinigung, die traditionelle Schifffahrten auf der Loire anbietet.