Die größten zusammenhängenden Skigebiete Frankreichs

Die französischen Berge sind das ideale Reiseziel für Skifahrer, die sich nach Weite sehnen. Die großen Skigebiete sind vollständig durch Pisten oder Shuttlebusse untereinander verbunden. Einfach perfekt, um inmitten herrlicher Landschaften Ski zu fahren und am gleichen Tag erst das Hochgebirge zu erkunden und anschließend durch einen Tannenwald zu stapfen.

Les 3 Vallées – eines der größten Skigebiete der Welt

Mitten in den nördlichen französischen Alpen befindet sich eines der größten Skigebiete der Welt: Les Trois Vallées (Externer Link) . Acht Skistationen (Courchevel, La Tania, Méribel, Brides-les-Bains, Les Menuires, Saint-Martin-de-Belleville, Val Thorens und Orelle), 600 km Pisten in einer Höhe von 1.300 m bis 3.230 m, 200 Lifte, 25 miteinander verbundene Gipfel... Ob Anfänger, geübter Skifahrer oder Freerider, im Skiparadies Les Trois Vallées wartet das ultimative Skierlebnis! Niemand muss hier einen Shuttlebus nehmen, das ganze Skigebiet ist auf Skiern erreichbar.

In nur einem Tag kann man ohne Weiteres zum Fuß des Gletschers in Val Thorens gelangen, die verschneiten Weiten des Skigebiets Les Menuires hinunterwedeln oder von sich ein Foto vor den beeindruckenden Felswänden des Vallée des Avals in Courchevel machen. 85 % des Skigebiets befinden sich in über 1.800 m Höhe und dank der größten Kunstschneeanlagen Frankreichs gibt es hier garantiert die ganze Skisaison über Schnee.

Les Portes du Soleil und Espace San Bernardo – grenzenloses Skivergnügen

In der Nähe des Genfer Sees und mitten im Chablais-Massiv gelegen, verfügt der Skiverbund Les Portes du Soleil über nicht weniger als stolze 280 Pisten. Das XXL-Skigebiet verbindet 12 Skistationen und zwei Länder: Frankreich (Abondance, Avoriaz, Châtel, La Chapelle d'Abondance, Les Gets, Montriond, Morzine und St Jean d'Aulps) und die Schweiz.

Dank seiner ausgiebigen Mengen an Pulverschnee bietet Les Portes du Soleil (Externer Link) seinen Gästen auch 10 Schneeparks, in denen man alle möglichen Schneesportformen betreiben kann: Skifahren, Snowboarden, Telemarken, Monoskifahren, Snowbladen... Ganz gleich, ob man lieber auf der Piste fährt oder freeriden und freestylen bevorzugt - hier findet sich eine breite Auswahl an Skigebieten, die auf alle Fähigkeiten und Vorlieben zugeschnitten sind. Ideal zum Abschalten und Entspannen, zum Natur genießen, Slalomfahren durch die Wälder und über Almen, zum Bewundern der historischen Chalets der Umgebung, zum Erkunden der Dörfer per Ski und um auf den Skiern von Tal zu Tal zu gleiten. Auf zur „Ski-Safari“!

Viel Spaß auch beim Grenzhüpfen im riesigen Skigebiet Espace San Bernardo (Externer Link) , das über den Pass Col du Petit-Saint-Bernard die beiden Skistationen Rosière 1850 (Savoie Mont Blanc, Frankreich) und La Thuile (Italien) miteinander verbindet. Seine doppelt nach Norden und Süden ausgerichtete Lage garantiert exzellentes Skifahren und atemberaubende Panoramablicke von den Pisten. Der höchste Punkt des Skigebiets befindet sich im französischen Teil in 2.800 m Höhe auf dem Mont Valaisan. Rosière eignet sich vor allem für den Skiurlaub: Es gibt ein eigens angepasstes Unterhaltungsprogramm und eigene Unterkünfte, spezielle Preise, Skipisten für alle Niveaus, Kinderspielplätze, permanente Skitourenkurse für Anfänger und ein Snowkitinggelände....

Paradiski – mit den Wolken auf Augenhöhe

Paradiski (Externer Link) (Savoie Mont Blanc) wurde 2003 gegründet und hat mittels seiner Seilbahn „Vanoise Express“, die bis zu 200 Personen pro Kabine befördern kann, frischen Wind in die Skigebiete Arcs/Peisey-Vallandry und La Plagne gebracht. Man braucht nur vier Minuten, um von einem Tal ins andere zu gelangen. Insgesamt gibt es stolze 425 km Pisten. Paradiski liegt in einer Höhe zwischen 1.200 m und 3.250 m und bietet außergewöhnliche Landschaften, mit dem Mont Blanc als besonders atemberaubendes Sahnehäubchen im Hintergrund.

Auf keinen Fall sollte man sich den Gletscher und die wunderschönen rot/blauen Pisten entgehen lassen, die von der Spitze des Aiguille Rouge Gipfels in 3.226 m Höhe bis nach Villaroger 1.200 km hinunterführen. Geübte Skifahrer werden diese Abfahrten einfach lieben. Darüber hinaus hat Paradiski auch noch unzählige Aktivitäten für die ganze Familie zu bieten, wie zum Beispiel Schlittenhundefahrten, einen Besuch im Iglu-Dorf Les Arcs, Rodeln, u.v.m. Nicht veerpassen: die App YUGE ist im Paradiski-Pack enthalten und einfach ideal, um sich vor Ort zurechtzufinden.

Alpe d'Huez Grand Domaine – Skifahren zwischen Tannenbäumen und auf Gletschern

Alpe d'Huez (Externer Link) Grand Domaine Ski bietet neben seinen 240 km Pisten und 84 Liften auch eine der längsten Abfahrten der Welt (über 2.200 m). Für all diejenigen, die einen geselligen Aktivurlaub suchen, ist Alpe d‘Huez genau die richtige Adresse, während Gäste, die es eher ruhig und gemütlichen mögen, ihr Glück in den fünf Skidörfern, die mit Alpe d‘Huez verbunden sind, finden: Auris-en-Oisans, La Garde, Oz-en-Oisans, Vaujany und Villard-Reculas.

Für Anfänger eignet sich das sanfte Gefälle am Fuße der Pisten als ideales Übungsterrain, bevor man die ersten Schwünge auf den grünen Pisten und in den ruhigeren Ski-Zonen speziell für Anfänger ausprobiert. Wer aber die Herausforderung liebt, dem empfehlen wir die Seilbahn Pic Blanc und die Gondelbahn Marmottes III, die zu den schwarzen Pisten führt. Wer nach der Suche nach noch etwas Ausgefallenerem ist, sollte die 16 km lange Sarenne-Piste testen, die längste schwarze Piste der Welt.

Les 2 Alpes – ganzjährig Skifahren

Skisport in all seinen Formen, zahlreiche Bergaktivitäten, renommiertes Après-Ski, geselliges Nachtleben, internationale Events und bestens erhaltenes Kulturerbe. Les Deux Alpes (Externer Link) , der Spitzenreiter unter den Skigebieten des Departements Isère, genießt nicht umsonst einen internationalen Ruf! Hier, in 3.600 m Höhe, ist das größte Gletscherskigebiet Europas beheimatet. Hoch genug, um alljährlich von natürlichem Neuschnee zu profitieren und gut genug, um nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer Ski zu fahren.

Les Deux Alpes ist auch bekannt für seine 2 km lange von Bars und Restaurants gesäumte Avenue, die man zu Fuß, mit der Pferdekutsche oder dem Bus erreichen kann. Außerdem gibt es Unterkünfte mit direktem Zugang zu den Pisten und Liftanlagen. Einfach ideal!

Tignes/Val d'Isère – von Natur aus sportlich

Diese beiden großen Skigebiete vereinen 300 km Skipisten diverser Art und bieten eine Vielzahl von Aktivitäten. Tignes/Val d'Isère (Externer Link) verwöhnen ihre Gäste mit über 40 km Langlaufloipen, zwei Schneeparks für Freestyler und zwei Gletschern, dem Grande Motte mit der höchsten Panoramaseilbahn der Welt – und dem Pissaillas.
Aber Skifahren ist nicht das einzige Highlight in Tignes/Val d‘Isère. Auch Eiskartfahren, Heliskifahren, mit dem Schneemobil über den Schnee flitzen, Eisklettern oder Eistauchen ist hier möglich.

Les Sybelles – ein Paradies für Anfänger

Les Sybelles, das viertgrößte Skigebiet Frankreichs mit 310 Pistenkilometer, verbindet sechs Skistationen bzw. sechs hübsche und zeitlose Skidörfer (Saint-Sorlin d'Arves, Saint-Jeand'Arves, Les Bottières, Saint-Colomban-des-Villards, Le Corbier und La Toussuire) und bietet als Hintergrundkulisse den majestätischen Gipfel des Aiguilles d'Arves.

Hier ist „Low-Cost-Skifahren“ mit überaus wettbewerbsfähigen Preise durchaus möglich. Die sanften Hänge in dieser großen Höhe sind für Anfänger geradezu ein Paradies.

Weitere verbundene Skigebiete in Frankreich

Sie haben Lust auf mehr? Das Grand Massif verbindet die Ferienorte Flaine, Samoëns, les Carroz und Sixt-Fer-à-Cheval und umfasst zwei Naturschutzgebiete. Das Skigebiet Galibier-Thabor besteht aus den Ferienorten Valmeinier und Valloire und zählt insgesamt 85 Pisten und 10 km Langlaufloipen. Und das Skigebiet Le Grand Domaine ist mit mehr als 60 blauen und grünen Läufen für Anfänger und etwa 30 Läufen (schwarz und rot) für Anfänger zwischen Valmorel und Saint-François-Longchamp nicht zu übertreffen. Auch das Skigebiet l'Espace Diamant zwischen Val d'Arly und Beaufortain sollte in dieser Liste nicht fehlen.
Im Département Hautes-Alpes schließlich ist eines der schönsten Skigebiete der Südalpen der Forêt Blanche, das durch die Verbindung der Ferienorte Vars und Risoul entstanden ist. Während Vars vor allem für seine kilometerlangen Pisten und Snowparks bekannt ist, ist Risoul vor allem durch seine typischen Umgebung und seinen Lärchenwald beliebt.

Zur Liste der 20 zusammenhängenden Skigebiete in Savoyen Mont Blanc (Externer Link)

Ihr Wohlergehen und Ihre Sicherheit sind unsere Priorität

Alle Tourismusfachleute in den französischen Alpen tun alles dafür, um Ihnen einen entspannten und sicheren Skiurlaub zu ermöglichen und stehen Ihnen ab den ersten Buchungsschritten zur Verfügung.

Von Fachleuten wurden spezifische Hygieneprotokolle für die Wintersaison entwickelt, die auf den Hygiene- und Sicherheitsvorschriften der Sommersaison 2020 basieren. Alle Tourismusakteure passen sich an, sind innovativ und setzen sich dafür ein, die Sicherheit aller zu gewährleisten und gleichzeitig das Vergnügen der Besucher zu bewahren.

Weitere Informationen zu den Sicherheitsmaßnahmen in den französischen Skigebieten

Noch mehr
erfahren