Jetzt in Frankreich

Nicht
verpassen 

Festivals, Ausstellungen, Konzerte oder Großveranstaltungen… Auf France.fr ist wie überall in Frankreich immer was los.

Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder
Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt
zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie
diesmal unternehmen?

Das Montpellier der Kunst und Kultur von La Fille de l’encre

Der Brunnen der Drei Grazien in Montpellier
Montpellier ist eine Stadt voller Überraschungen, zwischen Tradition und Moderne. Der Zukunft und der Kunst in all ihren Formen zugewandt, hält die Stadt Kultureinrichtungen für jeden Geschmack bereit. Mit ihrer perfekten Lage in Mittelmeernähe und unweit der Pyrenäen ist sie auch attraktiver Ausgangspunkt für viele Ausflüge. Montpellier besichtigen ist Erholung für Körper und Geist. Olivia nimmt uns mit auf eine "Montpellier-Kultur-Tour".
La Panacée und sein Café
La Panacée im Alten Montpellier

Ich liebe La Panacée, die stets sehr erstaunliche Ausstellungen anbietet, die oft Musik und moderne Kunst miteinander verbinden. Ich setze mich anschließend in den Innenhof unter die Bäume, um den berühmten Sonntagsbrunch zu probieren oder am späten Nachmittag einen hausgemachten Eistee zu genießen.

14 Rue de l'École de Pharmacie

Das Musée Fabre und sein Café: L’Insensé
Das Musée Fabre und das Restaurant L'Insensé in Montpellier

Das Museum für Schöne Künste ist eine Institution in Montpellier. Es feierte 2017 sein 10. Jubiläum der Wiedereröffnung, nachdem es vergrößert und durch eine Schenkung Soulages erweitert worden war. Das Museum widmet sich allen Epochen und verbindet dabei klassische Kunst mit Zeitgenössischem. Im L'Insensé, dem Café-Restaurant des Museums, kann man sehr gut zu Mittag essen.
39 boulevard Bonne Nouvelle
Musée Fabre (Externer Link) (auf Französisch)

Das Carré Saint Anne
Vernissage im Carré Saint Anne in Montpellier

Das Carré Saint Anne ist ein Ausstellungsbereich in der ehemaligen Kirche desselben Namens. Der Eintritt ist gratis und die großformatigen Foto- und Zeicheninstallationen finden ein hübsches Echo an den Steinwänden dieses wunderschönen Gebäudes. Häufig wird dort der Streetart ein Ehrenplatz eingeräumt. (Zurzeit wegen Bauarbeiten geschlossen).

2 Rue Philippy

La Nef
La Nef in Montpellier

Die Kunstgalerie La Nef befindet sich in der Chapelle de la Visitation und beherbergt die Ateliers von „Arts de France“ („Künste Frankreichs“). Viele kunsthandwerkliche Kreationen können bewundert werden!

41 Rue de l'Université

Die Galerie Clémence Boisanté
Die Galerie Clémence Boisanté in Montpellier

Eine zeitgenössische Kunstgalerie, die junge Talente, aber auch erfahrene Künstler ausstellt. Regelmäßig finden dort Vernissagen in einer angenehmen Atmosphäre statt.

10 Boulevard Ledru Rollin

Pavillon Populaire
Der Pavillon Populaire in Montpellier

Ich liebe diesen Ort mitten in der Innenstadt, der der Fotografie gewidmet ist. Der Eintritt ist gratis, und die Ausstellungen sind häufig exklusiv und außerdem großen Fotografen gewidmet.

Esplanade Charles-de-Gaulle

Die Agora
Die meisterhafte Fassade der Agora in Montpellier

Montpellier ist eine dem Tanz zugewandte Stadt mit ihrer internationalen Tanz-Stadt, untergebracht in einem wunderschönen, unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, das über ein äußeres Amphitheater verfügt. Ein magischer Rahmen für Open-Air-Veranstaltungen.

13 Rue du Général Claparède

Villeneuve les Maguelonne
Eine friedliche Landschaft in Villeneuve les Maguelonne

Einer meiner Lieblingsorte in Montpellier! Von Weinbergen, Teichen und geschützter Natur umgeben, ist Villeneuve für einen Spaziergang am Meer ein Muss. Man kommt hierher wegen seiner wunderschönen Kathedrale, den magischen Landschaften und um wilde Vögel zu beobachten.

Das MOCO
Hôtel Montcalm in Montpellier

Als zukünftiger starker Standort der internationalen zeitgenössischen Kunst wird das MOCO 2019 eröffnen und seinen Platz in dem wunderschönen Stadtpalais Montcalm, gegenüber vom Bahnhof im Stadtzentrum, einnehmen. Ich bin gespannt, was dieser neue Ort für uns bereithält!

Wer ist denn La Fille de l’encre?
Olivia

Olivia ist die Schöpferin des Blogs La Fille de l'Encre, der Blog, der nicht auf den Mund gefallen ist! Sie bringt uns nach Frankreich und Europa, häufig mit der Familie, manchmal allein, auf der Suche nach der Authentizität der Landschaften und der Wahrhaftigkeit der Begegnungen.

Olivia's Blog (Externer Link) (auf Französisch)