Clermont-Ferrand - Weltnaturerbe

Clermont-Ferrand ist eine Stadt in der französischen Region Auvergne-Rhône-Alpes, die für ihre Lage in einem Vulkangebiet berühmt ist. Diese Gegend des Zentralmassivs wurde 2018 von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt und ist der Stolz der Franzosen. Die dunklen Vulkansteine sind, zusätzlich zu ihrer Industrie und ausgezeichneten Küche, das Markenzeichen der Stadt.

Ein außergewöhnliches geologisches Phänomen

Clermont-Ferrand und das französische Departement Puy-de-Dôme hatten schon sehr lange darauf gewartet. Endlich war es dann 2018 so weit: der Vulkanpark, die Bergkette Chaîne des Puys, die sich nur 15 km vom Stadtzentrum befindet, wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Dies ist außerdem das erste französische Naturgebiet auf der Liste der außergewöhnlichen geologischen Phänomene neben dem australischen Great Barrier Reef oder dem Grand Cañon in Colorado.

Diese zentral gelegene französische Stadt ist umgeben von über 80 erloschenen Vulkanen. Der bekannteste ist der Puy de Dôme, auf den man zu Fuß oder per Zahnradbahn gelangt. Von oben können Sie bei klarem Wetter den Mont Blanc, den höchsten Gipfel der Alpen, sowie die ganze Bergkette sehen. Zahlreiche Wanderwege stehen zur Verfügung. Genießen Sie die Umgebung vom Panorama-Restaurant Epicure, einem Treffpunkt für Liebhaber von gutem Essen und frischen Produkten.

Ort: Puy de Dôme

Zwischen zwei Städten

Die Hauptstadt der Auvergne ist aus dem Zusammenschluss der mittelalterlichen Städte Clermont und Montferrand entstanden, die seitdem den Namen Clermont-Ferrand trägt.

Das älteste Gebäude in der Stadt ist die romanische Basilika Notre-Dame-du-Port. Dieses Gotteshaus aus dem zwölften Jahrhundert aus hellem Sandstein wurde auch von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und wird seit dem 19. Jahrhundert als französisches Denkmal geführt. Ihre berühmte schwarze Madonna zieht jedes Jahr zahlreiche Pilger an.

Das schwarze Lavagestein Volvic verleiht dem Rest der Stadt seine ganz spezifische Farbe. Beachten Sie die engen gepflasterten Straßen, die Stadtpalais (Fontfreyde, Savaron oder Chazerat), Geschäfte, Brunnen, das Rathaus sowie die großartige gotische Kathedrale Notre-Dame-de-l’Assomption mit ihren Zwillingstürmen aus dem 19. Jahrhundert.

Spazieren Sie durch das kleine alte Clermont voller Buch- und Antiquitätenhändler und genießen Sie das Ambiente auf dem großen Place de Jaude, auf dem sich das Reiterdenkmal von Vercingetorix befindet (ein großer Held der Franzosen, der sich nach der Invasion der Römer in Gallien den Truppen Julius Caesars entgegenstellte) und wo sich das Geschäfts- und Unterhaltungszentrum befindet. Sie können wie wir im Hotel Mercure der Hotelkette Accor wohnen, die sich sehr für den nachhaltigen Tourismus einsetzt.

Besucher vergessen manchmal, das historische Stadtzentrum von Montferrand zu besichtigen, aber es ist sicher, dass uns dies als viel schöner, angenehmer und charmanter erschien als sein großer Bruder, auch wenn es kleiner und bewohnter erscheint.

Ort: Historisches Zentrum von Clermont und Montferrand

Die Tafel der Auvergne

In der Auvergne können Sie eine ausgezeichnete traditionelle Küche genießen, vor allem günstige, nahrhafte Landhauskost auf der Basis von Schweinefleisch, Kartoffeln und Gemüse. Der Wein Saint-Pourçain, das Mézenc-Rind, grüne Linsen aus Le Puy und die fünf AOP- Käse (Cantal, Salers, Bleu d’Auvergne, Fourme d’Ambert sowie Saint Nectaire) werden Ihnen auch das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen. Dies konnten wir in den AOC-Restaurants Les Canailles und La Gourmandine bestätigen, die beide zentral in Clermont liegen.

Was den Nachtisch anbelangt, möchten wir unbedingt Le Millard (Kirschkuchen), les Pompes aux pommes (Apfelkuchen), la Fouace (Rosinenbrot), Desserts mit Sahne und kandierte Früchte empfehlen.

Ort: L'AOC (4 Rue des Petits Gras), Les Canailles (6 Place Marché aux Poissons) und La Gourmandine (8 Rue des Minimes)

International bekannte Reifen

Holen Sie Stift und Papier: Die Liste der Museen ist lang! Das Rugby-Museum (der Lieblingssport dieser Stadt), das Musée des beaux arts (Sammlungen vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert), das Musée de l’histoire naturelle, uvm. Aber eins hebt sich ganz besonders ab: das Museum L’aventure Michelin. Die international bekannten Autoreifen der Familie Michelin entstanden im 19. Jahrhundert in Clermont-Ferrand. Das Unternehmen ist bis heute eine Referenz in der Reifenbranche.

Seit den Anfängen bis heute werden ständig neue Verfahren getestet und die Firma hat es verstanden, sich der Entwicklung der Zeit anzupassen und dabei ihren Werten treu zu bleiben. Sie engagieren sich auch im Reisegeschäft, von beliebten Straßenkarten über Reiseführer bis hin zu den Michelin-Sternen. Aber das ist noch nicht alles: Die Brüder Michelin bauten in der französischen Stadt Schulen, Gesundheitseinrichtungen, Fußballstadien und Wohnungen für ihre Mitarbeiter.

Im Museum im Bezirk zwischen Clermont und Montferrand können Kinder und Erwachsene auf 2.000 m2 spielerisch und interaktiv lernen und ihre Kenntnisse vertiefen.
Ort: 32 Rue du Clos Four

FRAC - Kultur für alle

Verpassen Sie nicht den Fond régional d‘Art Contemporain (FRAC) der Auvergne, der sich selbst als eine Denkfabrik bezeichnet und engagierte Künstler der französischen Provinz einlädt.

Das Gebäude neben der Kathedrale Notre-dame-de-l‘Assomption zeigt ca. 20 kostenlose Ausstellungen pro Jahr (fast 1.000 Kunstwerke in 30 Jahren), damit ein breites Publikum Künstler von internationalem Ruf entdecken und die Aktionen in Ausbildungseinrichtungen wiederholen kann. Wir hatten Glück und konnten die Wanderausstellung Denis Laget besichtigen.

Ort: 6 Rue du Terrail

Coopérative de Mai – Catherine Ringer live

Zum Abschluss raten wir Ihnen dringend, sich das Programm der Coopérative de Mai zu besorgen, wo Sie interessante Konzerte, Festivals und einzigartige Künstler sehen können. Wir konnten das Konzert von Catherine Ringer, der französischen Schauspielerin und Singer-Songwriterin erleben. Sie finden sicher unter den 130 Konzerten pro Jahr auch Ihren Lieblingsstar.

Die Konzerthalle präsentiert immer vielfältige und originelle Profis oder Nachwuchskünstler aus der Region, Frankreich oder dem Ausland, und unterstützt marginale, innovative oder populäre Ästhetik durch ein Qualitätsprogramm, das sich an alle Zielgruppen richtet.

Zur Coopé kommen Sie mit der Straßenbahn (Linie A - Richtung Les Vergnes, Haltestelle „1er Mai“) und dem Bus (Linien 3 und 4).

Ort: Rue Serge Gainsbourg

Hotel Mercure Clermont-Ferrand Centre Jaude

Ort: 1 Avenue Julien, Centre Jaude 2
Mercure Clermont Zentrum Jaude Hotel >> (Externer Link)

Clermont 

Noch mehr
erfahren