Jetzt in Frankreich

Nicht
verpassen 

Festivals, Ausstellungen, Konzerte oder Großveranstaltungen… Auf France.fr ist wie überall in Frankreich immer was los.

Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder
Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt
zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie
diesmal unternehmen?

Alles über die Tour de France in 5 Minuten

Tour de France 2017
Das größte Radrennen der Welt wird in Frankreich als ein nationales Denkmal angesehen und ist fast so beliebt wie der Eiffelturm und die 360 Käsesorten! Jedes Jahr im Juli durchquert die Tour de France die schönsten Landschaften des Hexagons. Hier die wichtigsten Infos im Überblick.
Die "große Schleife"

Schon seit über einem Jahrhundert gibt es die Tour de France und sie hat sich zusehends neue Landschaften erobert. Alljährlich bewältigen 22 Teams mit je 8 Radprofis fast 3500 Kilometer während der ersten drei Wochen im Juli. 176 Teilnehmer befahren die schönsten Straßen Frankreichs in 23 Tagen und 21 Etappen. Mehr als ein Drittel der französischen Departements wird durchkreuzt, wobei sich der Routenverlauf jedes Jahr ändert.

Der Beginn

Die erste Tour de France fand 1903 statt: 60 Teilnehmer radelten bis zu 18 Stunden am Stück, Tag und Nacht, um die 6 Etappen- Paris-Lyon, Lyon-Marseille, Marseille-Toulouse, Toulouse-Bordeaux, Bordeaux-Nantes et Nantes-Paris – am Ende insgesamt 2300 km - zu bewältigen!

Jagd auf das gepunktete Trikot

Die Bergetappen sind die bekanntesten und werden am meisten umkämpft.
Man muss gesehen haben, wie die Radsportler die Pässe in Angriff nehmen und dann mit über 100 km/h wieder hinuntersausen! Legendär sind die Anstiege von Galibier und Tourmalet in den Pyrenäen und Alpen! Den besten Fahrer belohnen sie mit dem gepunkteten Trikot!

Der Liebling

Was die Anzahl der Siege pro Nation betrifft, so führt Frankreich mit 36, gefolgt von Belgien (18) und Spanien (12).
Liebling der Tour jedoch ist Eddy Merckx mit einem Rekord von 111 Tagen im Gelben Trikot. Der Belgier gewann 5 mal die Tour de France, so wie auch Jacques Anquetil, Bernard Hinault und Michael Indurain.

Das Gelbe Trikot

Das Gelbe Trikot wird von dem Fahrer mit der geringsten benötigten Gesamtfahrzeit getragen. (Hierzu wird die von den Fahrern benötigte Zeit aller Etappen addiert.) Die Tradition geht auf das Jahr 1919 zurück und hat nichts zu tun mit der Julisonne oder den Sonnenblumenfeldern am Rande der Strecke. Die Farbe entspricht den Seiten der Zeitschrift "L'Auto", Gründer und Organisator des Wettbewerbs zu jener Zeit.

Steigende Flut

Wie schon 2011 startet die Tour de France 2018 ab der Insel Noirmoutier in der Vendée. Am 30. Juni erreicht das Peloton den Kontinent über die 4 km lange berühmte Passage von Gois, die bei Flut unter Wasser steht. Nachzügler müssen daher besonders aufpassen!

Im Scheinwerferlicht

Die Tour de France ist die drittgrößte Sportveranstaltung weltweit hinter den Olympischen Spielen und der Fußballweltmeisterschaft, begleitet von 600 Medien und 2.000 Journalisten! Das Rennen wird von 100 Fernsehsendern in 130 Ländern ausgestrahlt und von 3,5 Milliarden Zuschauern während 6300 Stunden Sendezeit verfolgt.

Auf der Zielgerade... die Champs-Elysées

Jedes Jahr beginnt die Tour in einer anderen Stadt, in Frankreich oder in einem Nachbarland. Dagegen endet seit 1975 die „Große Schleife“ mit dem triumphalen Einzug der Radsportler auf den Champs Elyséees in Paris. Für den Endspurt muss es einfach die schönste Allee der Welt sein!

Und der Gewinner ist...

Vom Himmel aus, gefilmt von Hubschraubern und Drohnen, rollt die Tour wie eine langes Band durch die schönsten Landschaften Frankreichs, von den Hainen der Normandie bis zu den Gipfeln der Alpen, den Küsten der Bretagne bis zu den Stränden der Côte d’Azur. 2017 wurde der 2361 m hohe Pass Izoard in den Hautes-Alpes zur "schönsten Landschaft der Tour" gewählt.

Noch mehr
erfahren