Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder
Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt
zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie
diesmal unternehmen?

Französischer Nationalfeiertag: 14. Juli

Am 14. Juli jeden Jahres feiert ganz Frankreich den Nationalfeiertag.

Historischer Hintergrund

Dieser Feiertag wurde im Jahre 1880 per Gesetz eingeführt und erinnert gleich an 2 wichtige Daten der französischen Geschichte: Zum einen fand am 14. Juli 1789 der Sturm auf die Bastille statt, der das Ende des Absolutismus in Frankreich einläutete. Ein Jahr später, am 14. Juli 1790, feierte man die Fête de la Féderation, bei der die Abgeordneten aller Departments und Tausende Franzosen zusammenkamen, um sich feierlich zu versöhnen.

Dieser Tag wird mit einer großen Militärparade auf den Champs-Élysées in Paris gefeiert. In vielen französischen Städten gibt es ein großes Feuerwerk. Fast alle Städte und Gemeinden feiern diesen Tag auch mit einem so genannten Bal populaire bzw. dem Bal des Pompiers.

Militärparade14Juli ©AtoutFrance-Pascal-Greboval 02-04-2019

Militärparade

Die Parade findet am Vormittag statt, meist von 10 bis 12 Uhr. Der französische Präsident wird ehrenhaft empfangen und wohnt der Parade auf der Ehrentribüne bei. Begleitet wird die Parade von Fliegerstaffeln, die im Formationsflug über die Champs-Élysées hinweg fliegen. Nach der Parade treffen die Soldaten in einem bestimmten Arrondissement von Paris (oder einer kleinen Stadt im Umland) wieder zusammen, um gemeinsam zu feiern. Dies ist auch für die Besucher die Gelegenheit, die Damen und Herren kennenzulernen, die in den Diensten Frankreichs stehen. Die größten Treffen finden auf der Esplanade des Invalides und auf dem Place de la Nation statt.

Feuerwerk am Eiffelturm

Am Abend des 14. Juli wird um 23 Uhr in den Gärten des Trocadéro ein 30-minütiges Feuerwerk gezündet, welches den Eiffelturm in Szene setzt. Dem Feuerwerk kann man beispielsweise auf den Champs de Mars, am Fuße des Eiffelturms, beiwohnen. Wer das Feuerwerk live erleben möchte, sollte möglichst zeitig kommen und vor allem eins haben: Geduld. Es wird empfohlen, nicht mit dem Auto oder dem Bus anzureisen, da viele Zufahrtsstraßen gesperrt sind. Metro und RER sind die besten Transportmittel, jedoch werden im Laufe des Abends viele Metrostationen geschlossen. Auch die Vélib-Stationen sind leer bzw. nicht erreichbar.
Doch auch vom Place Trocadéro, der Sacré Coeur oder dem Parc Belleville hat man einen schönen Ausblick auf das Feuerwerk.

Ein großes Fest in ganz Frankreichs

Der Nationalfeiertag wird jedoch nicht nur in Paris gefeiert, in vielen Städten und Dörfern gibt es entsprechende Feierlichkeiten. Selbst die kleinsten Dörfer veranstalten einen Bal des pompiers oder einen Bal populaire, wo gemeinsam gegessen und getanzt wird. Den Abschluss bildet meist ein großes Feuerwerk.

Paris 

Noch mehr
erfahren