Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder
Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt
zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie
diesmal unternehmen?

Die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Frankreich

Centre Pompidou in Metz

In Frankreich gibt es in den einzelnen Regionen so viele kulturelle Sehenswürdigkeiten, dass man Jahre bräuchte, um sie alle zu besichtigen. Wir stellen die 10 wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor.

  • Das neue Musée du Louvre-Lens im Norden Frankreichs: Anknüpfend an das Louvre in Paris entstand dieser moderne Teil des Louvre in Lens, in dem die Meisterwerke aus dem Pariser Palast in rotierender, aber völlig neuer Form gezeigt werden.
  • Centre Pompidou Metz: Das Centre Pompidou Metz ist ein Zentrum für moderne und zeitgenössische Kunst – und ein faszinierender Blickfang, der bereits vielen als neues Wahrzeichen der lothringischen Hauptstadt gilt.
  • MuCEM in Marseille: Das MuCEM wurde 2013 eröffnet und ist das erste staatliche Museum, das sich den Kulturen im Mittelmeerraum widmet.
  • Papstpalast in Avignon: Der Papstpalast stellt den wichtigsten gotischen Palast des Abendlandes dar und präsentiert seinen Besuchern 4 gotische Kathedralen und die privaten Unterkünfte der einstigen Päpste.
  • Mont Saint Michel: Die pyramidenförmig angelegte, hoch in den Himmel ragende Abtei liegt auf einer felsigen Insel, etwa einen Kilometer vor der Küste im Wattenmeer des Ärmelkanals. Bei Flut ringsum vom Meer umspült, bietet dieser „Glaubensberg“ auch bei Ebbe einen beeindruckenden Anblick. Seit 1979 steht der Mont-Saint-Michel und seine Bucht auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.
  • Pont du Gard: Von den wichtigsten Aquädukten der gallorömischen Zeit ist der Pont du Gard das berühmteste Relikt. Das antike Meisterwerk versorgte die Stadt Nîmes mit seiner fast 50 Kilometer langen Wasserleitung täglich mit rund 20.000 Litern Frischwasser.
  • Schlösser der Loire: Sie sind über 400 an der Zahl, oft nur wenige Kilometer voneinander entfernt und eines schöner als das andere – kein Wunder, dass die Schlösser der Loire ganz oben auf der Liste der beliebtesten Reiseziele in Frankreich stehen.
  • Romanische und römische Monumente in Arles: Arles wurde gleich dreimal in die Liste des UNSCO Weltkulturerbes aufgenommen. Ausgezeichnet wurden: die Altstadt, die Kirche Saint-Honorat, als Teil des Welterbes „Jakobsweg in Frankreich“ und das Naturschutzgebiet Camargue.
  • Mittelalterliche Stadt von Carcassonne: Die Cité de Carcassonne gehört seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist mit 4 Millionen Besuchern pro Jahr eines der am häufigsten besuchten Reiseziele Frankreichs.
  • Kathedrale von Strasbourg: Das beeindruckende Münster zu Strasbourg feierte 2015 sein 1000-jähriges Jubiläum. Es ist bekannt für seine einzige Turmspitze, die astronomische Uhr, den Engelspfeiler und die Silbermann-Orgel.