24 Stunden im Hotel Misincu auf Korsika

Von den Terrassen des Hotels Misincu erscheint Korsika in wunderschönen Blau- und Grüntönen. Golden wirken die Strände, die man barfuß erkunden kann und silber die Olivenbäume und Flüsse der Insel. Das erste 5-Sterne-Hotel am Cap Corse hat eine eher dezente Fassade, etwas zurückgesetzt von der Küstenstraße, die nur einen Katzensprung von der Anse de Porticciolo entfernt ist. Der ideale Ort, um auf der "Insel der Schönheit" abzuschalten.

5:45 Uhr: Sonnenaufgang

Kurz vor sechs Uhr morgens wird die italienische Insel Capraia rosa. Im Hotel Misincu, in der ersten Reihe an der Ostküste gelegen, hat man die beste Aussicht auf die aufgehende Sonne, begleitet vom ersten Zwitschern der Vögel. Korsika erwacht früh zum Leben. Wir sind nicht verpflichtet, dasselbe zu tun, aber es wäre schade, den tollen Sonnenaufgang gänzlich zu verpassen. Sehen Sie sich das Spektakel ruhig einmal während Ihres Urlaubes an.

10 Uhr: Ein Hoch auf das Faulenzen

Wie wäre es nach dem Frühstück einfach noch einmal zurück ins Bett zu kriechen? Fußboden aus Eiche, Bettdecken in warmer Eierschalenfarbe, Baumstümpfe zur Dekoration über dem Bett - die 32 Zimmer des Hotels Misincu haben einen natürlichen Charakter. Dieser Chic ist echt: Das Hotel hat das europäische Umweltzeichen. Ganz entspannt kann man hier seine Urlaubstage genießen.

11 Uhr: Baden in der Lagune

Als glückliche Bewohner eines marinen Naturparks, schützen die Bewohner des Cap Corse das Seegras, das ihre Küstenlinie vor Erosion bewahrt. Typisch für das Mittelmeer, trocknen diese Gräser, indem sie dicke Lagen auf dem Sand bilden. Auf den ersten Blick faszinierend, sind sie weich und angenehm unter den Füßen. Das Wasser verdankt ihnen seine unglaubliche Lagunenfarbe.

14:30 Uhr: Lesezeit

Die beiden Stockwerke des Hotels sind um zwei Haupflächen herum organisiert: Place André Giudicelli und Place Gabrielle Biaggi. Der eine Raum öffnet sich zum 28° warmen Schwimmbad hin, die andere beinhaltet eine gut ausgestattete Bibliothek mit Büchern über die Insel. Folkloristische Figuren, in Eiche geschnitzt, beobachten die Leseratten. Und eine Trophäe erinnert uns an den früheren Namen des Hotels, le Caribou, das Serge Gainsbourg und Romy Schneider einst besuchten.

16 Uhr: Pflanzenträume

An alten Erlen hängend, schwingen Erdbeersträucher. Knoblauch- und Bohnengewächse bilden Spiralen. Die Nepita, die aromatische Pflanze par excellence, teilt ihr Lager mit einer dekorativer Zinnie. Ein wundersamer Gemüsegarten! Wird Ihnen die Hitze zu viel? Ein kurzer Spaziergang zum Fluss bringt Abkühlung.

17 Uhr: Wandern im Buschland

Die heißesten Stunden des Tages sind vorüber, Sie möchten wieder in richtige Schuhe steigen? Achtzehn Wanderwege durch das korische Buschland beginnen direkt am Hotel. So geht am Ende des Strandes ein Weg sanft hinauf zur Serra, der bergigen Gegend des Kaps. Nach vier Kilometern inmitten von Erdbeerbäumen, Myrtenbäumen und duftenden wilden Pistaziensträuchern haben Sie einen tollen Blick auf den blauen Himmel.

18:30 Uhr: Auszeit im Spa

Um sich nach der Wanderung zu entspannen, nutzen Sie in das Spa des Hotels Misincu. Das ockerfarbene Gebäude öffnet seine Fenster zum Bach und zu den Bäumen. Sie können zwischen einem Schwimmbad, einer Sauna, einem Hammam oder einer Behandlung "Biologique Recherche" wählen.

20:30 Uhr: Abendessen im Restaurant Tra di Noi

Ein Gourmet-Moment im bistronomischen Restaurant des Hotels, Tra di Noi. Das Haus schätzt besonders die lokalen Produkte und Meeresfrüchte. Der Hummer von den Küsten vom Cap Corse, die Spinnenkrabbe, der Oktopus und der Seeigel sowie das Fischmenü, die Zahnbrasse, der Kapaun, sind einfach über einem Holzfeuer zu genießen. Liebhaber von Fleisch, Wurst und Käse werden die Produkte der Region zu schätzen wissen.

Noch mehr
erfahren