Nordfrankreich

Am 11. November wurde auf Initiative der Region Nordfrankreich der „Ring der Erinnerung“ eingeweiht, ein internationales Mahnmal zur Erinnerung an die zwischen 1914 und 1918 in Nordfrankreich gefallenen Soldaten. Das Mahnmal liegt gegenüber dem französischen Militärfriedhof von Notre-Dame-de-Lorette. In die Innenseite des ringförmigen Kunstwerks sind die Namen von fast 580.000 Soldaten in alphabetischer Reihenfolge eingraviert – ohne jede Unterscheidung zwischen Nationalitäten und einstigen Freunden oder Feinden.

Diese Initiative ist einmalig, da sie eine neue Dimension der Gedenkarbeit einführt. Sie durchbricht das Schema der Sieger und Besiegten, der Schwerpunkt liegt auf dem gemeinsamen Leiden aller beteiligten Soldaten. Das internationale Gefallenenmahnmal von Notre Dame- de- Lorette soll auch den ersten dauerhaften Frieden auf dem europäischen Kontinent in den Vordergrund stellen.