Champagne-Ardenne

Main de Massiges in der Region Champagne-Ardenne wird die natürliche Höhe genannt, die an der Kreuzung der Front im Argonnenwald östlich von Reims gelegen ist. Im Ersten Weltkrieg dienten die Einschnitte als Schutz und Versteck für die Soldaten. Unzählige unterirdische Gänge wurden dort von den Deutschen und den Franzosen ausgehoben. Während des Kriegs von 1914 bis 1918 hatte die Main de Massiges als strategisch wichtiger Ort der Front eine Schlüsselposition inne.

Heute ist die Anhöhe Main de Massiges zu einer Gedenkstätte und einem Freiluftmuseum ausgebaut worden.