Frankreich auf der Frankfurter Buchmesse

Frankreich ist 2019 wieder auf der Frankfurter Buchmesse vertreten und das mit vielen Krimiautoren im Gepäck. Besucher können am Frankreich-Stand, Halle 3.1, Stand K 142, ihre Lieblingsbuchautoren treffen. Mit an Bord ist als Ehrengast die südfranzösische Region Okzitanien.

Lektüretipps und Kulinarik

Im Laufe der Frankfurter Buchmesse, vom 16. bis zum 20. Oktober 2019, besonders während der Publikumstage am Wochenende, können Besucher am Stand von Atout France alles über die aktuellen Frankreich-Krimis erfahren und auch direkt mit Krimiautoren in Kontakt kommen. Bei der Suche nach dem geeigneten Urlaubsdomizil zur entspannten Lektüre unterstützt die Region Okzitanien und informiert über Reiseziele in Südrankreich. Außerdem führt Sandy Neumann Sie mit Ruthard Stäblein in die Küche Okzitaniens ein. Am Mittwoch um 12 Uhr sowie am Donnerstag um 17 Uhr findet dazu jeweils ein Kochevent in der Gourmet Gallery statt. Am Wochenende bietet die Buchhandlung Büchergalerie aus Bad Vilbel die Möglichkeit, die Bücher direkt am Stand zu erstehen. Mittwoch, Freitag und Samstag ab 17 Uhr und Sonntag ab 16 Uhr erwartet Sie am Frankreich-Stand ein Get-Together.

Kulinarische Highlights

  • Kochevent – Le panier d’ÒC: Mittwoch, 12–13 Uhr
    Kochdemonstration, Gourmet Gallery Show Kitchen (Halle 3.1, L 99), Moderation: Ruthard Stäblein, Köchin : Sandy Neumann

„Le panier d’ÒC“ ist ein Gang über einen okzitanischen Wochenmarkt, bei dem man sich aus der Fülle des Angebots bedient und im Anschluss ein schmackhaftes Mittagessen, ein déjeuner, zubereitet. Die rosa Linsen aus dem Gers kommen in einem Salat zusammen mit jahreszeitlich passendem Gemüse. Die Rübchen Navets de Pardailhan aus der Region um Saint Chinian bringen erdig-süßliche Aromen mit, die Esskastanien aus dem Naturpark Haut Languedoc sind nahrhaft und halfen schon den Katharern über karge Zeiten. Die geräucherte Entenbrust ist kräftig-deftig und präsentiert die bodenständige Küche der Region Sud-Ouest hervorragend, die Steinpilze aus dem Département Lozère vervollständigen dieses herbstliche Gericht.

  • Kochevent – Les plaisirs champêtres: Donnerstag, 17–18 Uhr
    Kochdemonstration, Gourmet Gallery Show Kitchen (Halle 3.1, L 99), Moderation: Ruthard Stäblein, Köchin : Sandy Neumann

„Les plaisirs champêtres“ warten mit einem Apéritif dînatoire auf. Ungezwungen kommt man zusammen, um den Tag ausklingen zu lassen und erfreut sich an guter Charcuterie, mit Schinken und Saucisson aus Lacaune, hausgemachter Oliven-Tapenade und kleinen Appetithäppchen in Form von Mini-Tartelettes mit Rotwein-Zwiebeln. Fehlen dürfen keinesfalls frische Austern aus dem Étang de Bouzigues und Oliven. Ein Apéritif ist eine wunderbare Gelegenheit, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Gemeinsam essen verbindet, erfreut, lässt Freundschaften entstehen und überwindet Grenzen.

Auf den Spuren von

  • Jules Besson/Jean Jacques Laurent (Jan Beinßen) – Mittwoch, 10-12 Uhr, 14-17 Uhr und Samstag, 10-12 Uhr und 15-17 Uhr, Sonntag 10-12 Uhr und 14-16 Uhr
    Hauptkommissar Keller ist mit dem Hausboot unterwegs und ermittelt. Die Toten von Carcassonne (Piper)

  • Manfred Hammes - Donnerstag, 11 Uhr
    Ein Mix aus Literatur, Kunst und Kulinarik erwartet uns in Hammes neuem Buch Durch den Süden Frankreichs (Nimbus)

  • Markus Kirchgessner - Donnerstag, 14-16 Uhr
    Der Fotograf zeigt seine tollen Bilder aus Okzitanien-Südfrankreich.

  • Johanna Huda – Freitag, 14 Uhr
    Bereits zum 4. Mal ermittelt Capitaine Leroux in Südfrankereich. Madonna von Montbazin (Oldib)

  • Liliane Fontaine – Freitag, 15 Uhr
    Die Autorin mit französischen Wurzeln lässt ihre Hauptfigur Mathilde de Boncourt im Languedoc ermitteln. Die Richterin und die tote Archäologin (Piper)

  • Alexander Oetker – Freitag, 16 Uhr
    Neben Commissaire Luc Verlain, der in der berühmten Krimireihe in Aquitaine ermittelt, kam 2019 noch ein neuer Thriller hinzu: Zara und Zoë: Rache in Marseille (Droemer), Winteraustern: Luc Verlains dritter Fall (Hoffmann und Campe, erscheint im Nov. 2019)

  • Sandra Åslund – Samstag, 13 Uhr
    Auch der zweite Fall für Kommissarin Hannah Richter führt uns in die Provence.
    Tödliche Provence (Midnight)

  • Silke Ziegler – Samstag, 14 Uhr
    Die atemberaubende Kulisse Südfrankreichs ist immer wieder Ziel spannender Krimigeschichten: Im Tal der Hoffnung (Grafit)

Praktische Infos 

Vom 16. bis 20. Oktober 2019
Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt am Main

Mehr
erfahren 

Externe Links zum Event finden Sie hier

Frankfurt am Main