Festival de la Chaise-Dieu

Das wichtigste Fest der geistlichen Musik in Frankreich, das „Festival de la Chaise-Dieu“, findet vom 22. August bis 1.September 2019 zum größten Teil in der wunderschönen, im Mittelalter erbauten Benediktinerabtei Saint-Robert statt.

Die Abtei von La Chaise-Dieu ist zweifellos eine der schönsten Abteien gotischer Architektur in Frankreich. Sie ist berühmt für die Darstellung der „Danse Macabre“ (Totentanz) auf zwölf Wandteppichen sowie für die sonderbare „Halle der Echos“: Seit 1966 dient sie als Veranstaltungsort des von dem Pianisten Georges Cziffra gegründeten Festivals geistlicher Musik.

Abtei Saint-Robert von La Chaise-Dieu

Der Auftakt des Festivals wird erstmalig auch in der Stiftskirche Saint-Bonnet-le-Château im Département Loire stattfinden, ein riesiges Gebäude im extravaganten gotischen Stil. Zu den prächtigen Engelsmusikern, die bereits die Wände der unteren Kapelle schmücken, kommen die zwölf Männerstimmen des renommierten amerikanischen Chores Chanticleer. In der Abtei Saint-Robert in La Chaise-Dieu beginnt anschließend die 53. Ausgabe des Festivals mit "Saint Jean" des Ensembles von Damien Guillon.

Mozarts 40. Sinfonie

In den folgenden Tagen des Festivals stehen unter anderem Beethovens 9. Sinfonie, "Santa Teodosia" von Scarlatti, Vivaldis "Les Airs Sacrées", Berlioz' "Fantastische Symphonie", "Ein deutsches Requiem" von Brahms, "Un Concerto pour violoncelle" von Haydn, "Le Concerto pour piano" von Grieg und Mozarts 40. Symphonie auf dem Programm.

Weitere Konzerträume für das Festival 2019 von La Chaise-Dieu: Die Kathedrale Notre-Dame du Puy-en-Velay; die Basilika von Saint-Julien de Brioude und das Auditorium Cziffra de la Chaise-Dieu.

Praktische Infos 

Vom 22. August - 1. September 2019
8 bis 85 €

La Chaise-Dieu in der Auvergne.