Festival „Bordeaux Fête le Fleuve“

Vom 20. bis 23. Juni 2019 findet das Festival „Bordeaux Fête le Fleuve“ (dt. „Bordeaux feiert seinen Fluss“) an den Uferstraßen der Garonne statt – pünktlich zum Beginn der Kultursaison „Liberté ! Bordeaux 2019“. Auf dem Programm: Kostenlose Konzerte, Besichtigung der Segelschiffe, Wassersportshows, kulinarische Verkostungen, Ausstellungen, das Weißweinfest und eine Feuershow über der Garonne...

Legendäre Boote werden am Hafen anlegen, unter anderem die „Kruzenshtern“ und die „Sedov“, zwei der größten Segelschulschiffe der Welt – nur eines der Highlights, die die Veranstalter von „Bordeaux Fête le Fleuve“ im Rahmen des reichen Eventprogramms an den Garonne-Ufern versprechen.

Besichtigung von Segelbooten an den Ufern der Garonne

Weitere besondere Schiffe werden am Hafen „Ponton d'honneur“ erwartet, wie die „7e Continent“, ein Segelschiff, das im Kampf gegen die Plastikverschmutzung der Meere im Einsatz ist, oder die „Zénobe Gramme“, das einzige Segelboot der belgischen Marine Royale. Alle Schiffe können besichtigt werden.

Bordeaux feiert seinen Fluss.

Während der vier Festivaltage werden an den Garonne-Ufern Veranstaltungen rund um den Wassersport stattfinden, wie ein Ruderrennen, Regatten und Bootsfahrten. Für alle Sportbegeisterten wird auch dieses Jahr der Schwimmwettkampf „Traversée de Bordeaux“ (dt. „Bordeaux durchschwimmen“) organisiert.
Ebenso kann man während des Festivals in Bordeaux an Bord der Hausboote, Jachten und Daycruiser gehen, um das Programm auf dem Fluss mitzuerleben und die großen Segelschiffe aus nächster Nähe zu bewundern. Rund 10 kleine Segelboote werden von der Flussmündung bis ins Herz von Bordeaux unterwegs sein.

„Liberté ! Bordeaux 2019“

Zu seiner elften Ausgabe beginnt „Bordeaux Fête le Fleuve“ gleichzeitig mit der Kultursaison „Liberté ! Bordeaux 2019“. Auf dem Programm des Eröffnungswochenendes stehen Vernissagen, offene Ausstellungen und monumentale Installationen. Im Rahmen von Ausstellungen an verschiedenen Kulturorten und Museen der Stadt werden Künstler von internationalem Renommee ihren Begriff von „Freiheit“ interpretieren – in Form von originellen künstlerischen Werken wie Skulpturen, Design und Installationen...

Die „Gruppe F“ kehrt mit ihrem Feuerdrachen und einer originellen pyrotechnischen Darbietung nach Bordeaux zurück. Sie wird den „Miroir d'Eau“ für sich einnehmen und die Garonne und ihre Ufer bei einer spektakulären Show erleuchten lassen.

Verkostung mitten im Botanischen Garten

An den 13 Ständen „Cabanes folies“ (dt. „Verrückte Hütten“) lädt die Plattform für Esskultur „Alimentation Générale“ Chefkochs aus Bordeaux, der Nouvelle-Aquitaine et anderen Regionen ein, regionale Rezepte zu kreieren bzw. neu zu interpretieren. Das Publikum kann das Ergebnis bei einem gastronomischen Rundgang im Herzen des Jardin Botanique verkosten. Alle angebotenen Gerichte haben die Pflanzen der Region zum Thema: So entsteht eine echte essbare Landschaft...

Entdecken Sie die Weißweine der Region

Anlässlich des Festivals stellen Winzer und Händler die Weißweine der Region vor. In einem Freiluft-Dorf begegnet man den Menschen, die an der Herstellung der 31 Weißweinsorten von Bordeaux beteiligt sind. Die Eintrittskarte PASS schließt zu einem Preis von 10€ Verkostungen von trockenem oder lieblichem Weißwein sowie Crémant ein.

An den Ufern spielt die Musik

Während der vier Festtage werden Seemannschöre, Orchester und das Tanzfestival „Dansons sur les quais“ (dt. „Tanz an den Ufern“) den Gästen musikalische Momente von festlicher, populärer und rhythmischer Art bescheren. „Bordeaux Fête le Fleuve“ lädt an vier Abenden zu Feiern und großen Gratiskonzerten auf der Place des Quinconces ein.

Am Donnerstag, 20. Juni: Eröffnungskonzert; Freitag, 21. Juni: Fête de la Musique; Samstag, 22. bzw. Sonntag, 23. Juni: Konzerte – von Orffs „Carmina Burana“, interpretiert vom Orchestre National Bordeaux Aquitaine in Begleitung von 380 Chorsängern, über Arthur H und Guests mit dem Orchestre d’Harmonie de Bordeaux bis zu Odezenne, Jeremy Frerot und Zazie (weitere Künstler sind angekündigt).

Bordeaux