Die Reise nach Nantes

Seit 2012 findet in Nantes das mehrwöchige Event Le Voyage à Nantes (LVAN) - "Reise nach Nantes" statt. Die Stadt kann von Ende Juni bis Ende August auf drei verschiedenen Rundgängen zu Kunst und Landschaft, nationalem Erbe und zeitgenössischer Architektur ganz neu entdeckt werden.

Nantes entdecken

Jährlich errichtet die Stadt Nantes rund 40 Etappen, die alle kulturellen Einrichtungen der Stadt verbinden und in einem extra dafür herausgegebenen Plan eingezeichnet sind. Diese Etappen fügen sich zusammen zu einer poetischen Erkundung der Stadt - unter dem Namen Le voyage à Nantes. Dabei sind Künstler und Kreative, Gärtner und Köche, DJs und Graffitikünstler eingeladen, die Rundgänge mitzugestalten. Präsentiert werden historische Orte, erstaunliche Aussichtspunkte, aber auch zeitgenössische Kunst wie Lichtinstallationen an ungewöhnlichen Orten. Insgesamt erwarten den Besucher drei Rundgänge:

  • City-Parcours
  • Parcours in den Außenbezirken
  • Parcours "Um Nantes herum"

Buntes Rahmenprogramm

Neben den Rundgängen bietet die Stadt ein buntes Rahmenprogramm, bestehend aus Freiluftkonzerten, Ausstellungen und Straßenfesten. Auch für die kulinarische Verpflegung wird in der Cantine du Voyage an den Ufern der Loire täglich gesorgt. Wer jeden Winkel der Stadt erforschen möchte, folgt am besten der grünen Linie, die über 12 Kilometer zu allen wichtigen Orten von Nantes und natürlich zu den Kunstwerken und den großen Ausstellungen des Sommers führt.

Pflichtstationen auf dem Parcours

Die Inselmaschinen

Einige kuriose Maschinen haben sich auf der Halbinsel Nantes angesiedelt, darunter der Große Elefant, der Riesenmanta, die Meeresschlange und andere unglaubliche Monster. Dort, wo einst die großen Schiffe erbaut wurden, präsentieren sich nun gewaltige und lebendig wirkende Bestien.

Das Nest

Das Nest fungiert als Zufluchtsort eines weißen Vogels, der einer Mischung aus Reiher und Storch gleicht, und entspannt über die Stadt wacht. Sein großer Körper dient als Bar und riesige Eierschalen werden zu Tischen und Stühlen umgewandelt. Das Ganze orientiert sich an einer Zeichnung des Illustrators und Designers Jean Jullien.

Praktische Informationen

  • Der Besuch des Parcours ist kostenfrei.
  • Der Parcours ist täglich von 10:00 bis 19:00 Uhr zugänglich.
  • Der Plan mit den eingetragenen Rundgängen ist analog im Fremdenverkehrsamt und an vielen anderen Orten der Stadt erhältlich.
  • Mit der "La nuit du VAN" wird die Voyage am 1. Juli 2018 (Beginn: ab 19 Uhr) eröffnet! Überall in der Stadt, an den Stationen des Parcours, gibt es alle möglichen Angebote, wie kulinarische Events, Performances, Museen bei Nacht, u.v.m.!
  • Mit dem Citytour Cabrio-Panoramabus können Sie Nantes mit einem Audioguide in Französisch, Spanisch, Englisch oder Deutsch besichtige

Neuigkeiten

Nach sechs Jahren Umbauarbeiten öffnet das Kunstmuseum wieder für die Öffentlichkeit. Nach der Erweiterung sind jetzt auf 17 000m² über 10 000 Werke des 13. bis 20. Jahrhunderts zu sehen. Zu den ausgestellten Künstlern gehören neben vielen anderen: Georges de La Tour, Jean-Auguste-Dominique Ingres, Max Ernst, Sonia Delaunay, Pablo Picasso, Fernand Léger, Vassily Kandinsky, Claude Cahun, Giuseppe Penone, und Nan Goldin.

Kontakt

Nantes Tourisme 9
rue des Etats 44000 Nantes
Tel.: +33 (0)8 92 46 40 44
Mail: info@nantes-tourisme.com

Praktische Infos 

Vom 30. Juni bis 26. August 2018
Die Events des Parcours sind größtenteils kostenlos.

Mehr
erfahren 

Externe Links zum Event finden Sie hier

Nantes