Die Feria von Béziers

Die Feria de Béziers (dt. Stierkämpfe von Béziers) wird seit 1968 gefeiert. Dieses Jahr lädt die Stadt vom 12. bis 16. August 2020 zu einem der größten Sommerereignisse im Südosten Frankreichs ein. Etwa eine Million Besucher kommen jedes Jahr hierher. Die Stierkämpfe stehen natürlich im Mittelpunkt, doch auch die Veranstaltungen, die um die Kämpfe herum stattfinden, haben zum aktuellen Erfolg dieses Festes beigetragen.

Aufgrund der derzeitigen Maßnahmen, die von der französischen Regierung zur Bekämpfung des Coronavirus ergriffen wurden, empfehlen wir Ihnen, die Website der Organisatoren zu besuchen, um sich über den aktuellen Stand dieser Veranstaltung zu informieren.


Der Südosten feiert

Die Feria
In den Arenen von Béziers finden seit 1897 Stierkämpfe statt, 1968 wurde die Feria offiziell eingeweiht. Die Arena von Béziers verfügt über mehr als 13.000 Plätze (die größte in Frankreich) und viele Zuschauer kommen von weit her. Während der Feria kann man täglich Stierkämpfe und Novilleros (der Matador tritt gegen Jungstiere an und noch nicht gegen die ausgewachsenen Tiere) bestaunen. Seit der Einweihung im Juli 1897 wird Béziers "das französische Sevilla" genannt. In ihren Arenen haben schon die größten Matadoren Stiere bezwungen.

Ein Fest im Wandel der Zeit
Dank der unterschiedlichen Feiern, die sich im Stadtzentrum um die Bodegas (dt. Weinkeller) abspielen, ist der Ruf international gewachsen. Die Melodien der Bande (dt. Gruppe von Blechblasinstrumenten) geben den Takt für die zahlreichen Aktivitäten anlässlich der Feria vor. Tauchen Sie ein in einen Strudel von Shows, Animationen, Musik und Tänzen. Die Veranstaltungen um die Feria herum gehören ebenso zum kulturellen Erbe der Stadt wie die Stierkämpfe selbst. Ein guter Grund, um die Stadt zu besuchen.

Kontakt

Office de Tourisme de Béziers Méditerranée

2 place Gabriel Péri
34500 Béziers
Frankreich

Auch interessant: