Jetzt in Frankreich

Nicht
verpassen 

Festivals, Ausstellungen, Konzerte oder Großveranstaltungen… Auf France.fr ist wie überall in Frankreich immer was los.

Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder
Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt
zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie
diesmal unternehmen?

Ausstellung „Ein T-Rex in Paris" im Jardin des Plantes

Der Tyrannosaurus Rex Trix ist zu Besuch im Museum für Naturgeschichte von Paris.

Das Museum für Naturgeschichte begrüßt einen ganz besonderen Gast: das erst 2013 in den USA entdeckte Skelett eines Tyrannosaurus Rex. Ein solcher Fund wird zum ersten Mal in Frankreich öffentlich ausgestellt.

12,5 Meter lang, 4 Meter hoch, ein Kopfumfang von 1,5 Metern. Diese Traummaße gehören zu Trix, einem Tyrannosaurus Rex, der zurzeit seine Ferien in Paris verbringt. Anlässlich dieses Aufenthalts hat das Museum für Naturgeschichte eine Ausstellung organisiert, die es kleinen (und großen) Besuchern ermöglicht, sich dem Skelett des Tieres zu nähren.

Sprung in die Kreidezeit

Bevor die Besucher den berühmtesten aller Dinosaurier persönlich kennenlernen, versetzt sie der erste Teil der Ausstellung in die Kreidezeit und versorgt sie mit einigen Erklärungen rund um Trix. Fünf Sequenzen erlauben es, die Lebenswelt des Tieres kennenzulernen und mehr über seine Erforschung ab dem 20. Jahrhundert zu erfahren.
Unter den Exponaten, die allesamt aus dem Museum für Naturgeschichte stammen, finden sich Meteoriten, Fossilien ausgestorbener Tiere, fossile Fische, Blumen und Pflanzen sowie das Skelett eines Hadrosauriers – der Lieblingsbeute des T-Rex.

Dann endlich folgt die langersehnte Begegnung. Im leichten Halbdunkel werden Trix' eindrucksvolle Proportionen vorteilhaft in einem Lichtspiel präsentiert. Der Star des Augenblicks steht sogar für Selfies zur Verfügung!

Der dritte Teil der Ausstellung ist dann der Paläobiologie des T-Rex gewidmet. Elf interaktive Module und Spiele wenden sich an interessierte Kinder, die mehr über das Gehirn, die Ernährung oder auch die Eier des T-Rex erfahren wollen. Um von der Theorie in die Praxis zu gelangen, genügt es, den Garten des Museums zu besuchen, denn hier wurde die Ausgrabungsstelle des Dinosauriers rekonstruiert.

Millionen Jahre alte Exemplare

Die Ausstellung findet in der Galerie für Mineralogie und dem geologischen Garten statt. Die Eintrittskarte ermöglicht darüber hinaus den Einlass in die Galerie für Paläontologie und vergleichende Anatomie. Dieses Glanzstück des Naturhistorischen Museums, das im Jahre 2018 120 Jahre alt wird, beherbergt Exponate, die viele Millionen Jahre alte sind.

Muséum d'histoire naturelle de Paris