Was machen?

Besuchen Sie
Frankreich 

Rundreise zu außergewöhnlichen Kulturstätten oder Wanderungen zu den Gipfeln. Romantische Fahrt zu zweit entlang der Weinstraße oder Kreuzfahrt mit den Kindern... Welche Frankreichreise werden Sie diesmal unternehmen?

Unsere 5 Lieblingsorte, um einem Raketenstart in Französisch-Guayana zuzusehen

 Im Raumfahrtzentrum Guayana hebt durchschnittlich einmal im Monat eine Rakete ab.
Seit dem ersten Raketenstart im Jahr 1968 heben im Raumfahrtzentrum Guayana bei Kourou regelmäßig Ariane-5-, Sojus- und Vega-Raketen ab: durchschnittlich einmal im Monat.

Es gibt also viele Gelegenheiten, Raketenstarts zuzusehen.

In der Nähe des Raumfahrtzentrums
Im Raumfahrtzentrum Guayana kann man sich online anmelden, um unter VIP-Bedingungen einem Raketenstart zuzusehen.

Wenn man eine Einladung beantragt, kann man von einem der 5 „nahen Beobachtungsorte“ aus (5,1 km bis 7,5 km vom Raumfahrtzentrum entfernt) kostenlos einem Raketenstart zusehen. Man kann sich für die Beobachtungsorte Agami (ab 16 Jahren), Ibis (ab 8 Jahren) und die „VIP“-Beobachtungsorte Toucan und Colibri (ab 16 Jahren) und Jupiter (ab 12 Jahren) online oder auf dem Postweg anmelden. Ob ein Beobachtungsort geöffnet ist, hängt unter anderem von der Art der Rakete ab. Der Beobachtungsort Colibri ist nur für Sojus zugelassen und Toucan ist geschlossen, wenn eine Vega startet, denn er bietet in dem Fall keine Sicht.

Salle Jupiter im Raumfahrtzentrum

Unter den „nahen Beobachtungsorten“ nimmt der Salle Jupiter eine Sonderstellung ein: Er ist das Nonplusultra, denn er gewährt einen Blick in den Kontrollraum. Die 232 glücklichen Erwählten sind mitten in der Aktion und verpassen dank der Live-Übertragung auf einer gigantischen Videowand nichts vom Ablauf der Operationen.

Beobachtungsort Carapa in Kourou

Der Zugang zu diesem Beobachtungsort ist frei, aber wenn man dem Start der Raketen vom Mont Carapa aus zusehen möchte, muss man sich vorher ein wenig anstrengen und sollte früh aufstehen: Man muss einen steilen Weg hochsteigen und es sind maximal 1.500 Personen erlaubt. Es lohnt sich aber, denn man ist nur 12,5 km vom Weltraumbahnhof entfernt und die Show ist garantiert, denn auf einem Riesenbildschirm werden verschiedene Bildsequenzen übertragen.

Plage des Roches in Kourou
Start einer Ariane 5 von der Plage des Roches aus gesehen.

Vor allem für Familien mit Kleinkindern ist der Strand eine gute Alternative. Da die Raketen über dem Meer starten, ist dies der ideale Beobachtungsort. Und wenn man Augen wie ein Luchs hat, kann man sogar sehen, wie die Rakete ihre Booster und ihre Spitze abwirft! Abends ist dieses Feuerwerk besonders faszinierend, aber auch tagsüber ist ein Raketenstart ein erstaunliches Erlebnis: Die Menschen baden und picknicken am Strand und plötzlich heben sich alle Köpfe, um die weiße Linie am Horizont zu beobachten.

Place des Amandiers in Cayenne

Dieser klassische Spot gegenüber vom Meer bietet einen unverstellten Blick auf den Horizont, was es ermöglicht, die Flugbahn der Rakete im Detail zu verfolgen. Außerdem wird das Publikum mit Bildern von Raketenstarts und Informationsvideos über die Satelliten an einem Riesenbildschirm über das Raumfahrtprogramm informiert. Es gibt auch ein Unterhaltungsangebot für Kids zum Thema Raumfahrt mit Luftballon-Raketen, Schminken mit Sternenmotiven und vielem mehr. Danach möchte das eine oder andere Kind mit Sicherheit die Astronautenlaufbahn einschlagen!

Anreise nach Französisch-Guayana