Antibes Juan-les-Pins an der Côte d'Azur

Antibes, im Herzen der Côte d’Azur zwischen Nizza und Cannes gelegen, war Picassos Lieblingsstadt und ist zu einem der beliebtesten Urlaubsziele an der französischen Küste geworden.

Das etwas außerhalb gelegene Viertel Juan-Les-Pins ist für seine Luxusgrundstücke entlang der Küste bekannt, die man vor allem am Cap d’Antibes und in den Wohngebieten zu sehen bekommt.

Erkunden Sie bei Ihrer Ankunft den Hafen „Port Vauban“ und genießen Sie das Luxus-Flair am "Quai des Milliardaires”, wo die luxuriösesten Yachten der Welt im Hafen liegen. Ein Stellplatz kann hier bis zu 1,5 Millionen Euro kosten!

Stadt der Kultur

Das ganze Jahr über finden in der Stadt große Events und Veranstaltungen statt, unter denen das international bekannte Festival „Jazz à Juan” als das Highlight des Jahres gilt. Es findet immer im Juli in einem Kiefernwald mit Meerblick statt (Termin 2019: 12. bis 21. Juli). Ray Charles und Miles Davis haben hier ihre ersten Konzerte in Europa gegeben und heute begrüßt das Jazzfestval Stars wie Diana Krall und Marcus Miller.
Unternehmen Sie einen Ausflug zum Fort Carré, das für die prestigeträchtige Vergangenheit der Stadt Antibes steht, sowie zur Terrasse der Bastion Saint-Jaume, wo die acht Meter große Skulptur „Nomade“ von Jaume Plensa über das Meer wacht.

Picasso: "Gib mir ein Museum und ich werde es füllen."

Das Musée Picasso im Château Grimaldi, das an der Stelle erbaut wurde, an der einst die griechische Stadt Antipolis lag, ist unbedingt einen Besuch wert. In den 1940-er Jahren willigte Picasso ein, in einem der Räume des Schlosses ein Atelier einzurichten. 1946 verbrachte er sechs Monate damit, dort zu malen, und hinterließ die Räume schließlich voller Gemälde. So entstand noch zu Lebzeiten des Künstlers sein erstes Museum - unter der Bedingung, dass die Werke das Schloss nicht verlassen durften, um sie an einem anderen Ort auszustellen. Es beherbergt heute faszinierende Sammlungen seiner Gemälde, Zeichnungen, Lithographien, Keramiken und Fotografien.

Einer der Räume im Schloss Grimaldi ist dem zeitgenössischen Maler Nicolas de Staël gewidmet, der zu seinen kreativsten Phasen in Antibes lebte. Ebenso haben zeitgenössische Werke von Künstlern wie Léger, Atlan, Magnelli, Ernst, Picabia, Modigliani, Pagès und Hans Hartung dem Museum zu weltweiter Berühmtheit verholfen.

Die derzeitige Ausstellung "LES VACANCES DE MONSIEUR PABLO. PICASSO À ANTIBES, 1920-1946" (Externer Link) skizziert den Aufenthalt Picassos in Antibes und findet noch bis zum 13. Januar 2019 statt.

Weitere bevorstehende Veranstaltungen

Sightseeing in Antibes

Erkunden Sie die Altstadt von Antibes, den Provenzalischen Markt, das Picasso-Museum, das Peynet-Museum und das Archäologie-Museum, Juan-Les-Pins sowie die Strände und Geschäfte. Wählen Sie zwischen einer Führung durch die Altstadt von Antibes (dienstags um 10 Uhr auf Französisch; donnerstags um 10 Uhr auf Englisch) oder einer Themenführung: “Auf den Spuren der Maler” (freitags um 10 Uhr); “Juan-Les-Pins: von der Belle Epoque bis zu den goldenen Zwanzigern” (Zeiten sind saisonbedingt, Englisch auf Anfrage).

Praktische Infos

Anfahrt

Per Flugzeug: Der Flughafen Aéroport International Nice-Cote d’Azur liegt nur 17 km von Antibes Juan-les-Pins entfernt.
Bustransfer Flughafen - Antibes Juan-les-Pins mit der Linie 250

Per Zug:

  • Bahnhof SNCF Antibes (TVG & regionale Züge)
  • Bahnhof SNCF Juan-les-Pins (regionale Züge)
    TER: Der “Train Express Régional”, verbindet alle Städte der Côte d’Azur zwischen Féjus und Vinitmille (Italien).

Per Auto: Autobahn A8, la Provençale, Ausfahrt 44 Richtung Antibes Centre, dann Juan-les-Pins

Kontakt

Touristeninformation Antibes
42, Avenue Robert Soleau
06600 Antibes
Tel: +33 (0)4 22 10 60 10