Auvergne: Was kann man dort sehen, erleben, probieren?

Die älteste Region Frankreichs ist eine Vulkanlandschaft. Sie beeindruckt durch die Reinheit ihrer Quellen, ihre Landschaften, die manche „heilig“ nennen, und die Qualität ihrer landwirtschaftlichen Erzeugnisse. Dazu zählt auch ein Käse, den jeder kennt: der Saint-Nectaire. Diese Liste soll Ihnen einen Einblick in die wundervollen Erlebnisse geben, die Sie in der Auvergne erwarten.

Die schönsten Ausflugsziele in der Auvergne


- Der Park Vulcania

Vulcania ist mehr als nur ein Vergnügungspark. Erwachsene und Kinder können die Vulkane unseres Planeten mitsamt ihrer Geheimnisse erforschen und lernen, wie sie funktionieren. Ein tolles Erlebnis für die ganze Familie, mit Attraktionen und Workshops und einer herausragenden Szenografie, die es ermöglicht, die großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts besser zu verstehen.

- Die Kathedrale Notre-Dame de l'Assomption in Clermont-Ferrand

Mit seinen beiden 90 Meter hohen Pfeilen ist dieses emblematische Bauwerk der Auvergne, das auf dem zentralen Hügel von Clermont steht, das größte Gebäude, das vollständig aus Volvic-Stein erbaut wurde. Die Kathedrale beherbergt eine einzigartige Sammlung von Wandmalereien und Glasmalereien aus verschiedenen Epochen, darunter seltene romanische Glasmalereien.

- Das römische Theater von Vienne

Das zu Beginn der christlichen Ära (40-50 n. Chr.) erbaute Theater, das als eines der bedeutendsten der römischen Antike gilt, bietet Platz für 13.000 Zuschauer.
Die Restaurierungsarbeiten ermöglichten, dass heutzutage Oper- und Tanzvorstellungen sowie das seit 1981 jährlich stattfindende Jazzfestival „Jazz à Vienne“ veranstaltet werden können.

- Die Vulkane des regionalen Naturparks Auvergne

Der 1977 gegründete Parc des Volcans d'Auvergne erstreckt sich auf 120 Kilometern über die Departements Cantal und Puy-de-Dôme. Es ist der größte regionale Naturpark Frankreichs und besteht aus fünf Naturräumen: Artense, Cézallier, Monts du Cantal, Monts Dômes und Monts Dore. Die geologische Vielfalt, die Landschaftsformen und das Klima des Parks erklären die außergewöhnliche Vielfalt von Flora und Fauna. Diese Artenvielfalt und der in Frankreich einzigartige Erhaltungszustand machen dieses Gebiet zu einem wahrhaften Museum inmitten der Natur.

Mit den vielen Seen und Flüssen, dem Sancy-Massiv, der Limagne-Ebene und der Stadt Clermont-Ferrand ist das Département Puy-de-Dôme mit seinen schlafenden Vulkanen der Chaîne des Puys ein einzigartiges Urlaubsziel.


- Le Puy-de-Dôme

Der Vulkan Puy-de-Dôme ist durch aufeinanderfolgende Vulkanausbrüche entstanden, die vor 11.000 Jahren begannen. Somit hat der Puy-de-Dôme keinen Krater. Der Gipfel des Puy-de-Dôme misst 1.465 m und ist somit der größte unter den 80 Vulkanen der Vulkankette Chaîne des Puys im regionalen Naturpark „Volcans d’Auvergne“, der Puy-de-Dôme als mit dem Titel „Grand Site de France“ als besondere Sehenswürdigkeit Frankreichs ausgezeichnet.

- Firminy von Le Corbusier in Saint-Étienne

Firminy-Vert ist ein wahres Symbol der modernen Architektur. Es handelt sich um den größten Komplex in Europa, der von dem Architekten Le Corbusier errichteten wurde. Das Kulturhaus wurde kürzlich von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mit dem Stadion, der Kirche und dem Schwimmbad verkörpert dieses errichtete Freizeitzentrum inklusive Wohneinheit eines der wichtigsten Werke von Le Corbusier.

- Das Schloss von Val in Lanobre

Dieses im 15. Jahrhundert erbaute historische Denkmal befand sich nach der Wasserstauung im Tal „mit den Füßen im Wasser“. Somit liegt das Schloss von Val heutzutage auf einer Halbinsel am See. Es ist eines der am besten erhaltenen und bemerkenswertesten historischen Denkmäler der Haute-Auvergne. Jedes Jahr finden hier von Mitte März bis Mitte Oktober Ausstellungen sowie Musik- und Theaterveranstaltungen statt. Und diejenigen, die auf der Suche nach einer ganz besonderen Urlaubserfahrung sind, können in der Royal-Suite des Schlosses übernachten.

- Das Dorf Les Estables auf dem Mont Mézenc

Im Winter können Sie unweit des Mont Gerbier de Jonc im Familienskigebiet Les Estables sowie in den Skilanglaufgebieten Mézenc und Meygal Ski fahren und so die wunderschönen Landschaften der Region erkunden. Von Langlauf über Skiabfahrt, Snowboarden oder Paragleiten – für jeden ist etwas dabei!

- Der regionale Naturpark Livradois-Forez

Der regionale Naturpark Livradois-Forez vereint eine große Vielfalt an natürlichen Lebensräumen in einer weiträumigen Mittelgebirgslandschaft: Hochmoore der Hautes Chaumes du Forez, Torfmoore, Auenwälder, Buchen- und Gartenwälder und vieles mehr.

- Das Schloss von Grignan in der Drôme

Das Schloss Grignan mit Blick liegt inmitten der Drôme Provençale auf einem Felsvorsprung mit Blick auf das gleichnamige Dorf Grignan. Dieses Gebäude ist ein Zeugnis der Renaissance-Architektur und des französischen Klassizismus. Das 1993 unter Denkmalschutz gestellte und mit dem Siegel Musée de France ausgezeichnete Château de Grignan verfügt über eine wertvolle Sammlung, die Besuchern die Lebensart der damaligen Zeit näher bringt.

Aktivitäten in der Auvergne, die Sie unbedingt ausprobieren sollten


- Skifahren auf den legendären Pisten von Prat-de-Bouc

Im Cantal ist der Langlauf eine Freizeitbeschäftigung, die wieder im Trend liegt. Der Col Prat de Bouc et au Ché bietet 9 Langlaufloipen und 2 Verbindungsloipen mit insgesamt 50 km. Für Kinder oder Anfänger ist zudem Lioran ein idealer Ort, um in aller Ruhe Skifahren zu lernen.

- Entspannung in Saint-Nectaire

Der Name Saint Nectaire umfasst zwei Orte: das Thermalbad Saint-Nectaire (le Bas), das sich über 2 km über ein grünes Tal erstreckt, und das alte Dorf Saint-Nectaire (le Haut). Saint-Nectaire liegt inmitten der Berge von Cornadore, dessen Name "Wasserreservoir" bedeutet. Die Berge werden schon seit der Keltenzeit bewohnt und die Römer errichteten dort ihre Bäder.
Der Name Saint-Nectaire steht außerdem für eine Molkerei , einen Bauernhof und den berühmten Käse, der seit Jahrhunderten ausschließlich in einem eingegrenzten Gebiet der Departements Cantal und Puy-de-Dôme hergestellt wird.

- Eine Pilgerreise nach Le Puy-en-Velay

Etwa 30 Tage sind notwendig, um den Jakobsweg von Le Puy-en-Velay (Via Podiensis) in Richtung Santiago de Compostela zu wandern und dabei das reiche architektonische und religiöse Erbe zu bewundern. Le Puy-en-Velay mit seiner Kathedrale Notre-Dame du Puy und dem Heiligtum von Saint-Michel d'Aiguilhe ist ein sehr angesehener Wallfahrtsort. Nehmen Sie an der Pilgermesse in der Kathedrale teil, bevor Sie sich auf den berühmten Fernwanderweg GR 65 begeben.

- Ausritt in die Berge

Die Chaîne des Puys, Aubrac, die Flüsse von Gévaudan oder Mézenc sind wunderbare Ausflugsziele im Massif Central und in der Auvergne für Freunde des Pferdesports. Die Départements Cantal, Puy de Dôme, Haute Loire, Lozère und Ardèche bilden ein intaktes und geschütztes Gebiet, die Ihren Ausritt zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Zum Artikel "Mit dem Pferd durch die Auvergne"

- Besichtigung der Festung Polignac

Das Dorf Polignac, unweit von Le Puy-en-Velay gelegen, ist übersäät von historischen Gebäuden, darunter die majestätische Festung, die Sie während Ihres Urlaubs in der Auvergne unbedingt besichtigen sollten. Auf einem Vulkanhügel gelegen, hat man von der Festung aus einen unvergleichlichen Blick über die Region. Eine spannender Rundweg auf den Spuren von Georges Sand, der Marquis von Villemer und Prosper Mérimée, die von der Festung inspiriert wurden, ermöglicht es, die Relikte der Burg zu erkunden.

- Ausflug zu den Legenden von Saint-Floret

Wenn man die Hauptstraße des Dorfes Saint-Floret hinaufsteigt, erscheint eine feudale Burg aus dem 13. Jahrhundert, die von Richelieu zerschlagen wurde. Die letzten Überreste des Gebäudes, der Bergfried und das ein Jahrhundert später errichtete Hauptgebäude, können nur im Sommer besichtigt werden. Viele der Wandmalereien des Hauptgebäudes sind durch die Zeit zerstört worden, es gibt jedoch 13 Fresken, die den Roman von Tristan und Isolde illustrieren. Sie zeigen König Marc, Tristan de Léonois, Palamède, Hélis und die Fee Morgane.

- Kajakfahrt auf dem Fluss Allier

Für Kanu- und Kajakfans ist eine Fahrt auf dem Allier, einem der letzten wilden Flüsse Europas mit einer sehr reichen Flora und Fauna, genau das Richtige. Der Fluss führt Sie durch die außergewöhnlichen Landschaften des Naturschutzgebietes Val d'Allier, das zweitgrößte ornithologische Schutzgebiet Frankreichs, das sich von Vichy bis Moulins erstreckt. Ein Muss für Aktivurlauber!

- Ein Verjüngungsbad in Vichy

Vichy, die „Königin der Wasserstädte“ ist grandios. Die schönen Gebäude und die Vergangenheit der Stadt als bedeutendes Heilbad machen Vichy zu einem interessanten Ausflugsziel. Außerdem ist Vichy für sein natürliches Mineralwasser aus der Chaîne des Puys bekannt geworden. Die Stadt verfügt über zwei Einrichtungen, die sich der medizinischen Kurbehandlung widmen: das 1903 eröffnete Dômes Spa und das Callou Spa, das moderner und geräumiger ist. Gönnen Sie sich ein Verjungungsbad und gehen Sie anschließend in die Oper oder ins Casino.

Anreise in die Auvergne 

Noch mehr
erfahren