4 gute Gründe, außerhalb der Schulferien in den Skiurlaub zu fahren

Man muss schon zugeben , außerhalb der Schulferien in den Bergen zu sein, ist ein tolles Gefühl: weniger Leute auf den Straßen, freie Pisten und vor allem verlockend niedrige Preise… Es tun sich so viele neue Möglichkeiten auf. Hier sind 4 Ideen für alle, die sich außerhalb der Ferien die Zeit für einen Urlaub nehmen können.

Pure Lebenslust in der Refuge de la Traye

Man stelle sich vor: ein einsames Dörfchen zwischen Seen und Bergen in der Region der Trois Vallées, eine traumhafte Lage gegenüber des Mont-Blanc, ein Service, der ebenso luxuriös wie umweltbewusst ist. In der Traye Hütte erleben Sie hautnah das Beste der alpinen Landschaft. Hier ist es nicht nötig, nach der besten Aussicht zu suchen, denn sie findet sich rundherum. Ob aus einem der sieben Zimmer, der Gaststube oder vom Spa aus, man kann sich kaum sattsehen. Selbiges gilt auch für die Angebote an Aktivitäten, denn neben dem zu erwartenden Skiprogramm stehen auch Fahrten mit Schlittenhunden, Schneeschuhwandern, Kochkurse oder Themenabende auf dem Programm. Wir sind begeistert von dieser „Allein auf der Welt“-Atmosphäre, in die man perfekt zu zweit abtauchen kann.

Der internationale Eisskulpturen-Wettbewerb in Valloire

Warum legen Sie Ihren Urlaub nicht so, dass er mit einem tollen Event zusammenfällt? Das Eisskulpturen-Festival in Valloire wäre z.B. eine besondere Veranstaltung. Wenn gegen Abend die Temperaturen fallen, begibt man sich auf eine Rundfahrt, um gut 20 verschiedenen Künstlern bei der Arbeit über die Schulter zu schauen und die Kunstwerke vor den eigenen Augen entstehen zu sehen. Das große Finale ist für den Nachmittag des 17. Januars geplant, wenn die Preisverleihung und die traditionelle Feuerwerksshow „Son et Lumière“ stattfinden. Das von kanadischen Traditionen inspirierte Event findet vom 14. bis zum 17. Januar auf dem Plateau des Verneys gegenüber des Galibier statt. Es ist übrigens das einzige seiner Art in Frankreich.

Yoga Retreat in Grand Bornand

Dynamisches Yoga am Morgen und eine Entdeckungstour des Aravis-Massivs am Nachmittag – das verspricht der Detox-Aufenthalt in der Auberge Nordique in Grand Bornand. Die Umgebung dort eignet sich besonders gut für die Praktizierung dieser jahrhundertealten Disziplin. Lymphdrainage, Atmung, Reflexzonenmassage und Körperbalance stehen ebenso auf dem Programm wie Nordic Walking, Wandern und sogar die Ernte von Birkensaft. Perfekt um seine Sorgen hinter sich zu lassen. Am Ende des Tages vertreibt man die letzten Toxine in der Sauna, im Hammam oder in der Salzgrotte des hauseigenen Spas. Eine Empfehlung für alle, die unter Alltagsstress leiden.

Die „Hygge“ Lebensart im Val d’Isère erleben

Holz, Stein, ein Feuer im Kamin, ein heißes Getränk, eine kuschlige Decke und ein warmes Paar Wollsocken. Im Chalet Ô Valala im Val d’Isère wird die dänische Lebensart „Hygge“ praktiziert, um die Entspannung nach einem Tag auf den Pisten zu etwas ganz Besonderem zu machen. Die rundum idyllische Atmosphäre genießt man in der Leseecke oder beim geselligen Beisammensein im Spa. Die Idee: seine Freunde und Familie einzuladen, um die 6 Zimmer und 500m2 dieses (sehr) luxuriösen Chalets zu füllen und somit sein ganz privates Paradies zu haben. An sechs Tagen der Woche ist ein persönlicher Koch im Haus, dessen Kreationen jedem Geschmack gerecht werden und so den Luxusaufenthalt abrunden. Gönnen Sie sich diese Auszeit am besten außerhalb der Schulferien. Denn dann haben Sie die Chance, tollen Angebote und Preise zu bekommen.