Tour des Yoles Rondes auf Martinique

Vom 30 Juli 2017 bis zum 06 August 2017
  • Tour des Yoles Rondes - Ankunft in Fort-de-France

    Tour des Yoles Rondes - Ankunft in Fort-de-France

    © CMT

  • Segelregatta Tour des Yoles Rondes

    Segelregatta Tour des Yoles Rondes

    © M. Sambi

Tour des Yoles Rondes auf Martinique Martinique fr

Die "Tour des Yoles Rondes", eine Regatta mit aus Gummibaum hergestellten Booten, ist seit mehreren Jahren ein Nationalsport auf Martinique. Bei der Yole-Regatta im Sommer gilt es, 7 Etappen zu bewältigen (inklusive Vorlauf am Sonntag). Innerhalb einer Woche umrunden die Boote die Insel, dabei werden sie von zahlreichen Einheimischen und Touristen lautstark unterstützt.

Ein unvergessliches Ereignis, das immer in der ersten Augustwoche stattfindet. Termin 2017: 30. Juli bis 6. August 2017.

Geschichte der Yole

Der Begriff stammt vom Norwegischen "jol" (Boot) und bezeichnet im Französischen seit 1713 ein schmales, vorne spitz zulaufendes, leichtes und schnelles Wasserfahrzeug mit niedrigem Tiefgang, das von mehreren Ruderern angetrieben wird. Es wird vor allem für Wettkämpfe eingesetzt. Ursprünglich nutzten die Fischer Martiniques den Gummibaum zur Herstellung ihrer Boote, indem sie den Stamm aushöhlten und damit aufs Meer hinausfuhren. Seither wurde der Bootsbau beständig weiterentwickelt und neue Materialien verwendet. Aus der Yole ist ein richtiges Sportboot geworden, das sich auf der Insel großer Beliebtheit erfreut.

Das Programm

Dieses Jahr gestalten sich die Etappen wie folgt:

  • Sonntag, 30. Juli: Auftakt in Fort-de-France
  • Montag, 31. Juli: 1. Etappe: Fort-de-France – Anse d’Arlet
  • Dienstag, 1. August : 2. Etappe: Anse d’Arlet  – Marin
  • Mittwoch, 2. August: 3. Etappe: Marin – Vauclin
  • Donnerstag, 3. August: 4. Etappe: Vauclin – Robert
  • Freitag, 4. August: 5. Etappe: Robert – Trinité
  • Samstag, 5. August: 6. Etappe: Trinité – Saint-Pierre
  • Sonntag, 6. August: 7. Etappe: Saint-Pierre – Fort-de-France

Auf jeder Etappe wird bis mittags gesegelt, dann versammeln sich alle Sportler im jeweiligen Ankunftsort und feiern zusammen. Sollten Sie nicht mit dem Boot unterwegs sein, keine Panik! Auch alle anderen Besucher sind herzlich willkommen.