OPEN MUSEUM #4 - Alain Passard im Palais des Beaux-Arts in Lille

Vom 08 April 2017 bis zum 16 Juli 2017
  • Ausstellung im Palais des Beaux-Arts in Lille

    Ausstellung im Palais des Beaux-Arts in Lille

    © Frédéric Iovino

  • Außenansicht des Palais des Beaux-Arts in Lille

    Außenansicht des Palais des Beaux-Arts in Lille

    © Palais des Beaux-Arts de Lille

  • Skulpturen-Ausstellung im Palais des Beaux-Arts

    Skulpturen-Ausstellung im Palais des Beaux-Arts

    © OTC Lille - Don Muschter

OPEN MUSEUM #4 - Alain Passard im Palais des Beaux-Arts in Lille place de la république 59000 lille fr

Die Sammlungen des Palais des Beaux-Arts in Lille gehören zu den umfangreichsten von Frankreich und gar Europa. Mit dem Konzept "Open Museum" möchte das Palais des Beaux-Arts in Lille für die Besucher eine neue Sichtweise auf die ausgestellten Werke und die Museumsbereiche ermöglichen. Jedes Jahr im Frühjahr werden berühmte Persönlichkeiten gebeten einen Dialog zwischen den Besuchern und den Werken des Museums herzustellen. Dabei handelt es sich nicht immer um Künstler im klassischen Sinne.

Nach den Erfolgen der ersten Ausgaben - mit der Gruppe AIR in 2014, der Comic-Figur Donald Duck in 2015, dem Comiczeichner Zep in 2016 - empfängt das Palais des Beaux-Arts in Lille in diesem Jahr den mit 3 Michelinsternen ausgezeichneten Koch Alain Passard. Es wird ein Open Museum der Sinne, der Genüsse und ein Dialog zwischen alter Kunst und zeitgenössischer Kunst.

Das Open Museum #4 wird von der Métropole Européenne de Lille unterstützt.

Öffnungszeiten

  • Montag: 14-18 Uhr
  • Mittwoch bis Sonntag: 10-18 Uhr
  • Dienstag geschlossen

Preise

  • Erwachsene: 7€
  • Ermäßigt (12-25 Jahre): 4€
  • Für Kinder unter 12 Jahren frei.
  • Am ersten Sonntag im Monat freier Eintritt für alle.

Weitere Informationen

Palais des Beaux-Arts de Lille
Place de la République
F-59000 Lille
Tel.: +33 (0)3 20 06 78 00

Preise

  • Erwachsene: 7€
  • Ermäßigt (12-25 Jahre): 4€
  • Für Kinder unter 12 Jahren frei.

Sehenswert

In der Nähe