Medusa: Juwelen und Tabus im Musée d’Art moderne Paris

Vom 19 Mai 2017 bis zum 05 November 2017
Medusa: Juwelen und Tabus im Musée d’Art moderne Paris 11 avenue du Président Wilson 75016 Paris fr

Das Musée d’Art moderne Paris präsentiert vom 19. Mai bis 5. November 2017 MEDUSA. Eine Ausstellung, die Schmuck und Juwelen aus einer neuen, zeitgenössischen Perspektive betrachtet und gewisse Tabus enthüllt.

Wie das Gesicht der Medusa in der griechischen Mythologie faszinieren, erregen und verstören Juwelen denjenigen, der sie trägt, sowie denjenigen, der sie betrachtet. Als Objekt mit einem doppeldeutigen Status, zwischen Schmuck und Skulptur, gehören Kleinodien der ältesten und vielseitigsten künstlerischen Ausdrucksform an, und das, obwohl sie nicht zwingenderweise als Kunst angesehen werden. Im Gegenteil, meist gelten sie als weiblich, kostbar, ornamental oder primitiv.

4 Themen: Identität, Wert, Körper und Kult

Die Ausstellung Medusa dreht sich um vier große Themen: Identität, Wert, Körper und Kult. Jeder Themenblock behandelt auch die negativen Aspekte, die mit Kleinodien oft einhergehen, um sie besser widerlegen zu können. Die Ausstellung umfasst mehr als 400 Schmuckstücke, die von Künstlern und avantgardistischen sowie zeitgenössischen Juwelieren und Designern hergestellt wurden, darunter sind auch Schmuckstücke unbekannter Herkunft oder aus nicht-westlichen Ländern. Diese einzigartigen, vielseitigen, handgemachten oder industriell hergestellten Juwelen vereint ihre feine Ästhetik.

Neue Perspektiven

Wie auch die vorherigen Ausstellungen des Musée d'Art moderne, zum Beispiel "Winter der Liebe", "Playback", "Decorum", hinterfragt MEDUSA die traditionellen Grenzen der Kunst und betrachtet Fragen des Kunsthandwerks, der Mode und der Popkultur unter einem neuen Blickwinkel. Sie setzt sich kritisch mit der Problematik der Zierde und des Ornaments auseinander und fasst die Beziehung Schmuck-Mensch in einen weiten Rahmen.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag, 10 -18 Uhr. Donnerstags bis 22 Uhr

Eintrittspreise: Regulär: 10€ / Ermäßigt: 7€ (für Jugendliche zwischen 18 und 26 Jahren). Für Besucher unter 18 Jahren kostenlos.

Adresse

Musée d’Art moderne de la Ville de Paris
11 avenue du Président Wilson
75116 Paris
Metro: Alma/ Marceau (Linie 9)

Dauer

Vom 19. Mai bis 5. November 2017

Preise

  • Eintritt: 10€
  • Ermäßigt: 7€

Sehenswert

Kalender

In der Nähe