Lyon: YOKO ONO: "LUMIÈRE", eine Retrospektive im Museum für zeitgenössische Kunst

Vom 09 März 2016 bis zum 10 Juli 2016
  • Yoko ONO, Walking on Thin Ice, 1981 Vidéo (Ausschnitt) Courtesy de l’artiste

    Yoko ONO, Walking on Thin Ice, 1981 Vidéo (Ausschnitt) Courtesy de l’artiste

    © Courtesy de l’artiste

  • Yoko ONO in En Trance, 1997 Exposition Half a Wind Show, Louisiana Museum of Modern Art, Danemark, 2013

    Yoko ONO in En Trance, 1997 Exposition Half a Wind Show, Louisiana Museum of Modern Art, Danemark, 2013

    © Bjarke Ørsted

Lyon: YOKO ONO: "LUMIÈRE", eine Retrospektive im Museum für zeitgenössische Kunst 81 Quai Charles de Gaulle 69006 Lyon fr

Das Museum für zeitgenössische Kunst in Lyon präsentiert zum ersten Mal in Frankreich eine Retrospektive, die allein der Kunst Yoko Onos gewidmet ist. Im ganzen Museum können Sie vom 9. März - 10.Juli 2016 die Kunstwerke von Yoko Ono sehen.

Yoko Ono

Nur selten kann ein Künstler schon in seinen jungen Jahren ein vollendetes Werk vorzeigen. Anders ist es bei Yoko Ono, die schon zu Beginn ihrer Karriere originelle Ideen und Konzepte ausstellt so z.B ihre "instruction Pieces", also Anleitungen, die beispielsweise vermitteln, wie man Töne anders wahrnehmen kann, aber auch wie man Töne anders produzieren kann.

Ihre Philosophie und ihr Leben zu Kriegszeiten, das Verluste und Umsiedlungen mit sich brachte, zeichnet sich in ihrer Kunst aus.

Sie wurde 1933 in Tokyo geboren und kam mit zarten 3 oder 4 Jahren erstmals in die Staaten. Als jedoch der Krieg ausbrach, musste sie mit ihrer Familie zurück nach Japan zurückkehren. Während der Bombardierung in Tokyo mussten sie und ihr Bruder auf das Land fliehen um der Zerstörung der Stadt zu entkommen.

Yoko Ono kreiert ihre Werke für verschiedene Richtungen: Töne, Film, Beteiligung, Architektur, Umwelt, Anweisungen, Installationen, uvm...

Instruction Pieces

Seit dem Ende der 50er Jahre schrieb Yoko Ono an ihren ersten „Instruction Pieces“. Bei diesen Anleitungen sind keine Bilder, Malereien oder sonstige traditionelle, uns bis dahin bekannte Formen der Kunst, vorhanden. Die Instruction ist eine Art geschriebene Partition. Dank ihr kann das Werk verschiedene Formen annehmen: Einerseits gibt es den von der Künstlerin geschriebenen Text und andererseits die verschiedenen Interpretationen ihrer Kunst und die Realisierung oder das Empfinden des Zuschauers, die für jeden einzelnen von uns anders ist.

Im Jahr 1961 hatte Yoko Ono eine Ausstellung bei George Maciunas, der ihr ihre erste Einzelausstellung in seiner neueröffneten Galerie anbietet. Zu der Vernissage sind lediglich 5 Personen gekommen, darunter John Cage.

Für diese Ausstellung im Museum für zeitgenössiche Kunst in Lyon gibt Yoko Ono ihren Instructions eine gemalte Form. 

Praktische Informationen

Preise

  • Erwachsene: 15€
  • Ermäßigt: 8€ (Unter 26 Jahren, Arbeitslose, Karte "famillie nombreuse", Inhaber der Karte "Musées de la ville de Lyon", Kunstprofessoren, Architekturprofessoren, ab 18 Uhr)
  • Gratis: Unter 15 Jahren, Studenten der Region Rhône-Alpes, Lyon City Card Inhaber, Personen mit Behinderungen

Öffnungszeiten

  • Dienstag bis Freitag: 11:00 bis 18:00 Uhr
  • Samstag und Sonntag: 11:00 bis 19:00 Uhr

Adresse

Musée d'art contemporain de Lyon : MAC Lyon
81 Quai Charles de Gaulle
69006 Lyon

Dauer

9. März bis 10. Juli 2016

Preise

  • Erwachsene: 15€
  • Ermäßigt: 8€

Sehenswert

In der Nähe