Lange Nacht der Museen in Frankreich

21 Mai 2016
  • Musée d'Orsay in Paris

    Musée d'Orsay in Paris

    © wjarek - Shutterstock.com

  • Besucher im Musée du Louvre

    Besucher im Musée du Louvre

    © Paris Tourist Office - Marc Bertrand

  • Palais de Tokyo in Paris

    Palais de Tokyo in Paris

    © chrisdorney - Shutterstock.com

  • Museum Gaité Lyrique in Paris

    Museum Gaité Lyrique in Paris

    © Paris Tourist Office - Amelie Dupont

Lange Nacht der Museen in Frankreich fr

Nachts im Museum

Aus dem Wunsch nach Demokratisierung und einer Öffnung für alle entstand in Frankreich im Jahre 2005 die Europäische Nacht der Museen (La nuit des musées). Diese Initiative ermöglicht den teilnehmenden Museen, zu einer ganz ungewöhnlichen Uhrzeit kostenlos ihre Pforten zu öffnen.

Die teilnehmenden Museen laden Besucher ein, sich die Ausstellungen einmal zu einer ganz ungewöhnlichen Uhrzeit (von 19 Uhr abends bis 1 Uhr morgens) anzuschauen. Zusätzlich gibt es an diesem Abend Konzerte, Vorführungen, Lesungen, Workshops, Aktionen für Groß und Klein, u.v.m. Diese Veranstaltung soll vor allem neue Besucher in die Museen locken und jedem ermöglichen sich die ausgestellten Werke anzuschauen. Denn die Lange Nacht der Museen bietet die einmalige Gelegenheit, einen Abend lang die Fülle und Mannigfaltigkeit der französischen Museen kostenlos zu entdecken.

Teilnehmer 2016

Auch in diesem Jahr werden zahlreiche Kultureinrichtungen in verschiedenen französischen Städten teilnehmen, u.a. in:

Bordeaux: Musée du vin et du négoce de bordeaux, Musée des Beaux-Arts de Bordeaux, Musée des Arts décoratifs et du Design u.v.m.

Lille: Palais des Beaux-Arts, Lam - lille metropole musée d'art moderne, d'art contemporain et d'art brut, Musée de l'hospice comtesse u.v.m.

Lyon: Musée d'art contemporain de Lyon, Musée des tissus et musée des arts décoratifs, Musée des Beaux-Arts de Lyon u.v.m 

Marseille: Musée d'Arts africains, océaniens, amérindiens, Musée d'Histoire de Marseille, Musée d'histoire

Nantes: Musée d'histoire de Nantes - château des ducs de Bretagne, Musée Dobrée, Musée Jules Verne u.v.m. 

Nizza: Musée Matisse, Musée d'Art moderne et d'Art contemporain (MAMAC), Musée des Beaux-Arts Jules Cheret

Paris: Musée du Louvre, Musée d'Orsay, Musée des Arts décoratifs, Palais des Beaux Arts, Monnaie de Paris, Musée de la chasse
et de la nature, Centre Pompidou u.v.m.

Rennes: Musée des Beaux-Arts de Rennes, Musée de Bretagne

Strasbourg: Musée Historique de la Ville de Strasbourg, Musée Alsacien, Galerie Heitz - Palais Rohan u.v.m.

Highlights 2015

Nachstehend ein Überblick einiger Highlights der Langen Nacht der Museen 2015:

  • Lille und seine « Happy Duck » im Palais des Beaux-Arts

Das Palais des Beaux-Arts hatte das ganze Wochenende rund um sein OPEN MUSEUM #2 veranstaltet mit einem Ehrengast: Donald Duck! Er empfing das deutsche Kollektiv interDuck, dessen Künstler es sich zur Aufgabe gemacht haben, den größten Kunstwerken eine völlig neue Form zu geben.

  • Paris

Im Grand Palais konnte man die 3 großen Ausstellungen kostenlos besichtigen, darunter beispielsweise die Ausstellung rund um Jean-Paul Gaultier.

Das Musée d'Orsay wurde anlässlich der Langen Nacht der Museen zum großen Kinosaal. Jede Stunde wurden auf einer Riesenleinwand Filme gezeigt.

Im Institut du Monde Arabe wurde ein Bankett Hârûn al-Rachîd mit der französischen Gastronomieschule Ferrandi veranstaltet.

Das Musée Archéa veranstaltete für die Lange Nacht der Museen eine nachgestellte archäologische Ausgrabung, um den Geheimnissen von Paris auf den Grund zu gehen.

  • Lyon

Das Musée urbain Tony-Garnier veranstaltete eine nächtliche Führung zu den Murs Peints (gemalten Wänden) in Lyon

Das Musée gallo-romain de Fourvière erinnerte an die 70er Jahre und Jahr seiner Eröffnung (1975) und veranstaltete ein Saturday Night Fever.

  • Marseille - Musée des Civilisations de l'Europe et de la Méditérannée (MuCEM)

Im MuCEM konnte man Märchenerzählern lauschen, die in verschiedenen Sprachen zahlreiche Geschichten erzählten.

Praktische Informationen

Die Europäische Nacht der Museen findet am 21. Mai 2016 statt.

Etwa eine Woche vor der Langen Nacht der Museen wird das offizielle Programm auf der Homepage des französischen Kulturministeriums nuitdesmusees.culture.fr veröffentlicht. Zudem hat im Kulturministerium ein Informationsschalter in der Woche vor der Nuit des Musées geöffnet.

Kontakt

Kontakformular

Preise

kostenlos!!

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

Kalender

In der Nähe