KIEFER - RODIN im Rodin-Museum Paris

Vom 14 März 2017 bis zum 22 Oktober 2017
  • Auguste Rodin, Eustache de Saint-Piere, Bronze,1887, H. : 215 cm ; L. : 77 cm ; P. : 113 cm, S.6141

    © Musée Rodin - Alexis Berg

    Auguste Rodin, Eustache de Saint-Piere, Bronze,1887, H. : 215 cm ; L. : 77 cm ; P. : 113 cm, S.6141

    © Musée Rodin - Alexis Berg

  • Auguste Rodin, Pierre de Wissant, Bronze, 1887, H. : 214 cm ; L. : 106 cm ; P. : 118 cm, S.6139

    © Musée Rodin - Alexis Berg

    Auguste Rodin, Pierre de Wissant, Bronze, 1887, H. : 214 cm ; L. : 106 cm ; P. : 118 cm, S.6139

    © Musée Rodin - Alexis Berg

KIEFER - RODIN im Rodin-Museum Paris 77 rue de Varenne 75007 paris fr

Anlässlich des 100. Todestages von Auguste Rodin stellt das Rodin-Museum in Paris einmal mehr Rodins Beziehung zu zeitgenössischen Künstlern heraus und widmet dem deutschen Bildhauer und Maler Anselm Kiefer eine Ausstellung.

Zeugnis einer einzigartigen Begegnung zweier Genies

Die Ähnlichkeit ihrer Lebensläufe, ihrer Inspirationsquellen und ihres kreativen Schaffens stellt die instinkthafte Arbeit der Künstler Rodin und Kiefer heraus. Beide erforschen alle Kunstsparten, bearbeiten alle Materialien und gehen gewagte Verfremdungen ein. Von Abfall und anderen unkonventionellen Materialien angezogen, bringt Anselm Kiefer eine Serie ungewöhnlicher Vitrinen heraus. Der Künstler lässt sich immer wieder neue Formen einfallen. Auf dieselbe Art dokumentieren die Werke Rodins, die zum Teil verschmutzt, zerborsten oder aufgebrochen sind, den Übergang von einem Lebensabschnitt zu einem neuen. Die Form ist zugleich in sich gefangen, geschützt, bereit sich zu entfalten, nahezu greifbar, unnatürlich, und wird von jedem Betrachter neu erfunden.

Unbekannte Gipsarbeiten von Rodin

Als Echo auf diese Präsentation wird der Rundgang des Museums angepasst, um zum ersten Mal die noch unbekannten Gipsarbeiten Rodins auszustellen, die die gleichen Interessen und ästhetischen Ansprüche der Künstler widerspiegeln. Wenn Kiefer und Rodin mit der Kunst spielen, alle Techniken verwenden, um das Erbe der Vergangenheit zu verstehen und zu verarbeiten und ihre Liebe zur Kunst befriedigen, feiern sie vor allem das Wesen ihrer Arbeit: die nackte Wahrheit.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten

  • Das Musée Rodin, der Garten, die Boutique und das Café haben täglich, außer montags, von 10h00 bis 17h45 geöffnet. Die Kassen schließen um 17h15.
  • Am 1. Januar, am 1. Mai und am 25. Dezember geschlossen.

Tickets

Eintritt für Dauerausstellung, Garten und Wechselausstellungen:

  • Normal: 10€
  • Ermäßigt: 7€ (Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren)

Eintritt für den Garten:

  • Normal: 4€
  • Ermäßigt: 2€

Audioguides:

  • Die Audioguides berichten über die Wechselausstellungen sowie über den Garten der Skulpturen. Sie sind auf Französisch, Englisch, Spanisch und Chinesisch vorhanden. Für die Audioguides werden Ihnen 6€ zzgl. Eintrittspreis berechnet.

Adresse

Musée Rodin de Paris
77 rue de Varenne
75007 Paris
Metro: Varenne (Linie 13) oder Invalides (Linie 13, 8)

Dauer

Vom 14. März bis 22. Oktober 2017