Hodler, Monet und Munch im Museum Marmottan Monet Paris

Vom 15 September 2016 bis zum 22 Januar 2017
Hodler, Monet und Munch im Museum Marmottan Monet Paris 2, rue Louis-Boilly 75016 paris fr

Das Musée Marmottan Monet in Paris vereint die drei Künstler Ferdinand Hodler, Claude Monet und Edvard Munch in einer gemeinsamen Ausstellung.

 

Alle drei haben die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts nachhaltig geprägt und geniessen den Ruf als bahnbrechende Künstler zwischen Impressionismus, Post-Impressionismus und Symbolismus.

Alle drei stellten sich in ihren Darstellungen zudem ähnlichen Schwierigkeiten: Wie lässt sich beispielsweise der Widerschein der Sonne auf einem Gesicht mit einfachsten Farben darstellen? Wie die Bewegungen eines Gewässers einfangen? Wie Monet es einmal in einem Brief schrieb: "Ich versuche mich schon wieder einmal am Unmöglichen: die Darstellung von Seegras im Wasser. Das ist schön anzusehen aber es zeichnen zu wollen, kann einen verrückt werden lassen."

Sowohl Hodler, der sich bis zum seinem Lebensende wie besessen bemühte den Horizont der Alpen einzufangen, oder Munch, der bis zur Verzweiflung versuchte, bestimmte Farb-Motive - ein rotes Haus, Matrosen im Schnee, den Sonnenuntergang - zu perfektionieren, dürften diesen Gedanken gut gekannt haben!

 

Praktische Informationen

  • Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag: 10 - 18 Uhr, Donnerstag bis 21 Uhr
  • Eintrittspreise:  Regulär: 11€, ermäßigt: 6,50€ (Inhaber eines Schwerbehindertenausweises, Besucher unter 18 Jahren, Studenten unter 25 Jahren)

 

Adresse

Musée Marmottan Monet
2, rue Louis-Boilly
75016 Paris

Preise

  • Regulär: 11€
  • Ermässigt: 6,50€

Sehenswert

Kalender

In der Nähe