HANS-PETER FELDMANN in der Galerie des Galeries in Paris

Vom 14 Oktober 2016 bis zum 21 Januar 2017
  • Les Galeries Lafayette

    Les Galeries Lafayette

    © Paris Tourist Office - Photographe : Amélie Dupont

HANS-PETER FELDMANN in der Galerie des Galeries in Paris 40 boulevard Haussmann 75009 Paris fr

Vom 14. Oktober 2016 bis 21. Januar 2017 hat die Galerie des Galeries dem deutschen Konzeptkünstler Hans-Peter Feldmann eine Ausstellung gewidmet.

Hans-Peter Feldmann, der 1941 in Düsseldorf geboren wurde, erforscht die Geheimnisse des täglichen Lebens, indem er ungleichartige Bilder und Objekte sammelt, die er hauptsächlich als Serie vorstellt. Die Ausstellung in der Galerie der Galeries (Ausstellungsfläche des Kaufhauses Galerie Lafayette Haussmann) stellt einen Rückblick auf seine bedeutendsten Werke dar. Auch wenn man seine Arbeit als konzeptuell betrachtet, bleibt das Werk Hans-Peter Feldmanns sehr persönlich und feinfühlig. Seit nunmehr fast 50 Jahren kanalisiert Feldmann seine Emotionen in seinen Werken. Er ist zugleich Beobachter und Akteur und enthüllt auf diese Weise den menschlichen Alltag.

Im Rahmen seiner Serien spricht er durch seine Bilder zu uns und bringt uns die Poesie des Gewöhnlichen näher. "Ich interessiere mich nicht für die aufregenden Momente im Leben. Es gibt pro Tag nicht mehr als fünf Minuten, die man als interessant bezeichnen kann. Ich möchte den Rest zeigen, das normale Leben." Das Buch nimmt in seinem Werk einen maßgeblichen Platz ein, in ihm sammelt und archiviert er und macht Bestandsaufnahmen. Bilder und Objekte werden verfremdet, zum Beispiel wenn er in einer Fotografie die Köpfe der Protagonisten ausschneidet, den Schatten einer Teekanne anders zeichnet als die Kanne selbst oder einem Portrait aus dem 18. Jahrhundert eine rote Clownsnase verpasst.

Hans-Peter Feldmann hat seine Arbeit schon in den bedeutendsten Museen der Welt präsentiert, so in der Serpentine Gallery in London (2012), im Guggenheim Museum in New York (2011), im Museum Reina Sofia in Madrid (2010) und in der Kunsthalle Arnolfini in Bristol (2007).

Seine Werke sind Teil renommierter privater und öffentlicher Sammlungen, wie der Tate Gallery of Modern Art in London, dem Museum für zeitgenössische Kunst (MACBA) in Barcelona und dem Centre Pompidou in Paris

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag von 11.00 bis 19.00 Uhr.

Kontakt 

Galerie des Galeries
Galeries Lafayette
1. Etage
40 boulevard Haussmann
75009 Paris

Metro: Chaussée d'Antin - La Fayette (Linie 7, 9)

Dauer

Vom 14. Oktober 2016 bis 21. Januar 2017.

Preise

Der Eintritt ist frei.

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Sehenswert

In der Nähe