"Die Modewelt von Jean Paul Gaultier, vom Bordstein zum Laufsteg" im Grand Palais in Paris

Vom 01 April 2015 bis zum 03 August 2015
  • Jean-Paul Gaultier

    Jean-Paul Gaultier

    © Jean-Paul Gaultier - R. Torrado

"Die Modewelt von Jean Paul Gaultier, vom Bordstein zum Laufsteg" im Grand Palais in Paris 3, avenue du Général Eisenhower 75008 Paris fr


Die Wanderausstellung zu Ehren Jean Paul Gaultiers hat bereits mehr als eine Million Besucher auf einer internationalen Tour begeistert hat. Nach Stadionen in Montréal, Dallas, San Francisco, Madrid, Rotterdam, Stockholm, New York, London und Australien ist nun der Grand Palais in Paris an der Reihe..

Vom Bürgersteig zum Laufsteg

La planète mode de Jean Paul Gaultier, de la rue aux étoiles ist eher Modern als Retrospektiv. Mehr als 140 originelle und zuvor noch nie gesehene Kreationen (Haute Couture und prêt-à-porter) aus den frühen 1970er Jahren bis heute sind im Grand Palais zu sehen. In dieser Ausstellung können wir bildhaft seine Karriere der letzten Jahrzehnte in der Mode-, Film-, Kino- und Tanzszene zurückverfolgen. Zu sehen sind u.a. die berühmte Bühnenkostüme von Madonna oder auch Kleider, die aus den Filmen von Pedro Almodovar bekannt sind.

Modenschau-Aufnahmen, Filmclips, Musikvideos, Zeichnungen und Fotografien von führenden Fotografen vollenden die Welt von Gaultier. In dieser multimedialen Ausstellung tragen dreißig einzigartige Schaufensterpuppen bemerkenswerte Perücken und Kopfschmuck von Odile Gilbert, dem Gründer des Ateliers 68 in Paris. Poetisch und verspielt wurde die Produktion, das Design und die Inszenierung von Denis Marleau und Stéphanie Jasmin der UBU / Compagnie de création aus Montreal, Kanada geführt.

Nathalie Bondil, Direktorin und Chefkuratorin des Montreal Museum of Fine Arts begann das Projekt über Jean Paul Gaultier, der sie aufgrund seiner großen Menschlichkeit, seiner Unvoreingenommenheit der Gesellschaft, in der jeder stolz auf seine persönliche Identität sein kann, und wegen seiner technischen Virtuosität schon lange begeistert hat.

Sehenswertes

  • 175 haute couture-ensembles
  • Odile Gilberts originelle Frisuren, die sie für jede Schaufensterpuppe kreiert hat
  • Zahlreiche Objekte und Archivalien werden zum ersten Mal dem Publikum enthüllt
  • Skizzen
  • Bühnengewänder
  • Kinoclips: Pedro Almodóvar, Peter Greenaway, Luc Besson, Marc Caro und Jean-Pierre Jeunet
  • Zeitgenössischer Tanz: Angelin Preljocaj, Régine Chopinot, Maurice Béjart
  • Variété francaise: Yvette Horner, Mylène Farmer
  • Internationaler Pop: Madonna, Kylie Minogue 

Der Schöpfer

Jeder kennt ihn: Jean Paul Gaultier - der große Schöpfer der Mode, auch bekannt als "Enfant terrible". Und wer ihn nicht für seine Mode kennt, der wird ihn sicherlich durch seine Parfums kennen. So zum Beispiel das beliebte Parfum Le male. Auf den roten Teppichen der Grammy oder Oscar Awards tragen Prominente, wie Kim Kardashian oder Kylie Minogue, stolz die glamourösen Kleider des französischen Modeschöpfers. Seine erste ready-to-wear Kollektion wurde 1976 vorgestellt. Seitdem ist Gaultier eine internationale Ikone. Er ist sicherlich der avantgardistischste Designer seiner Zeit. Mit seiner provokativen und innovativen Art entwirft er nun seit fast vierzig Jahren seine ausgefallenen Kleider. Seine Inspiration nimmt er aus aller Welt, wie z.B. von Afrika bis Indien und von Russland bis Griechenland. Gaultier zerbricht gerne mal die Grenzen zwischen den Kulturen, aber auch die Grenzen zwischen den Geschlechtern mit seinen androgynen Designs. Auch von Subkulturen lässt er sich inspirieren, wie der Welt der Seefahrer, der Punks oder des Glam-Rock.   

Praktische Informationen

Obligatorisch: Voranmeldung für Jugendliche unter 16 Jahren mit einem Begleiter

Öffnungszeiten

  • 1. April 2015 - 3. August 2015
  • Sonntag und Montag: von 10 bis 20 Uhr
  • Mittwoch bis Samstag: von 10 Uhr 22 Uhr 
  • Samstag, 16. Mai (Europäischen Nacht der Museen): Kostenloser Eintritt ab 20 Uhr bis Mitternacht
  • Geschlossen an Dienstag, 1. Mai

Preise

  • Normal: 13 €
  • Ermäßigt (16 bis 25 , Arbeitslose, kinderreiche Familien): 9 €
  • Kostenlos für Kinder unter 16 Jahren 

Adresse

Grand Palais, les Galeries nationales
3 Avenue du Général Eisenhower
75008 Paris

Preise

Normal : 13 €
Ermäßigt: 9 € (16-25 jährige, Arbeitssuchende, Familienrabatt).
Kostenloser Eintritt für unter 16 jährige

Sehenswert

Kalender

In der Nähe