Die Liebenden von Verdun im Freizeitpark Puy du Fou (Pays de la Loire)

Vom 11 April 2015 bis zum 31 Dezember 2015
  • Die Liebenden von Verdun, die neue Show im Puy du Fou

    Die Liebenden von Verdun, die neue Show im Puy du Fou

  • Mousquetaire de Richelieu

    Mousquetaire de Richelieu

    © Le Puy du Fou

  • Le Camp du Drap d'Or

    Le Camp du Drap d'Or

    © Le Puy du Fou

Die Liebenden von Verdun im Freizeitpark Puy du Fou (Pays de la Loire) 85590 Les Epesses fr

Im Freizeitpark Puy du Fou können Besucher ab sofort eine Zeitreise in das vergangenen Jahrhundert machen. 

Im Rahmen einer 15-minütigen Show erleben Sie Alltag und Grauen des Ersten Weltkrieges.

Schritt für Schritt in die Vergangenheit

Mit jedem Schritt in den Wald, kommt man der Geschichte des Ersten Weltkriegs ein wenig näher. Der Waldweg, der anfangs durch unberührte Natur führt, verengt sich zusehends und endet schließlich in dem nachgestellten Grabensystem der damaligen Schützengräben.

Im Mittelpunkt der Besichtigung steht die Geschichte zweier Liebenden, illustriert durch den Briefaustausch eines Soldatens an seine Verlobte. Während die Briefe der jungen Frau ihre Ungewissheit und Furcht verdeutlichen, zeichnen die Briefstücke des Mannes ein realistisches Bild des Kriegsalltags und dem Leben in den Schützengräben. Begleitet wird die Zeitreise durch den Einsatz von Schauspielern, die verschiedenen Situationen des Soldatenlebens nachspielen. 

Das Leben im Krieg

Die Kämpfe sind im vollen Gange, Granaten explodieren, der Boden vibriert, Bombeneinschläge kommen näher. Nach den Gefechten erscheint eine verwüstete und zerstörte Landschaft im Nebel - Schauspieler, Tonbandaufnahmen und Kriegsgeräte wie Panzer und abgeschossene Flugzeuge schaffen ein authentisches Kriegstreiben. Der Besucher wird mit dem Verlauf der Kämpfe von 1916 konfrontiert, die ihn schließlich zur Weihnachtsnacht 1916 führen.

Weihnachten 1916 - Ruhepause inmitten des Krieges

Ähnlich wie im Rahmen des sogenannten "Weihnachtsfrieden von 1914", eine von den Oberbefehlshabern nicht autorisierte Waffenruhe am Heilig Abend, schwiegen auch 1916 für die Dauer der Heiligen Nacht die Waffen. Per Radio verständigten sich die feindlichen Lager auf eine Feuerpause. Kerzen und improvisierte Weihnachtsbäume wurden in dem Bereich zwischen den Schützengräben, dem sogenannten "No Man's Land" aufgestellt. 

Doch der Frieden war nicht von Dauer und bereits einen Tag später gingen die Kämpfe unvermindert weiter.

Praktische Informationen

  • Audioguides: Im Puy du Fou werden Kopfhörer für den Grand Parc und/oder die Cinéscénie für die Übersetzung ins Englische, Spanische, Italienische, Deutsche, Niederländische und Russische (7 €/ein Kopfhörer; 9 €/zwei Kopfhörer, Reservierung empfohlen) angeboten. Für Menschen mit Sehbehinderungen ist dieser Service kostenlos.
  • Hinweise für Menschen mit eingeschränkter Mobilität: Menschen mit Gehbehinderungen haben die Möglichkeit vor Ort einen Rollstuhl auszuleihen (solange der Vorrat reicht). Auch besteht die Möglichkeit die unterschiedlichen Stationen per Shuttlebus anzufahren. Personen mit Behindertenausweis, die ihre Eintrittskarte für den Grand Parc oder die Cinéscénie du Puy du Fou buchen möchten, müssen diese Buchung unbedingt telefonisch vornehmen: +33 (0)820 09 10 10. Informationen und Preise auf der Website des Parks: www.puydufou.com
  • Eintrittspreise: Für Erwachsene ab 24€, Kinder unter 5 Jahren zahlen keinen Eintritt. Ausführliche Informationen zu den allgemeinen Eintrittspreisen des gesamten Parks und für andere Shows finden Sie hier.

Anreise

  • Mit dem Auto: Über die Autobahn A 87, Ausfahrt Nummer 28; kostenlose Parkplätze im Eingangsbereich und bei den Hotels vorhanden; Parkplätze für Wohnwagen sind tagsüber gratis und zwischen
    1 bis 7 Uhr gebührenpflichtig (5 Euro pro Nacht). Strom und fließendes Wasser vorhanden.
  • Mit dem Zug:  Zwischen dem Bahnhof in Angers und dem Puy du Fou verkehrt dreimal täglich ein Pendelbus, der zirka anderthalb Stunden unterwegs ist. Allerdings fährt er nur nach vorheriger Reservierung.
    Eine einfache Fahrt kostet 12 Euro, Hin- und Rückfahrt 20 Euro. Kinder unter fünf Jahren zahlen nichts.
  • Mit dem Flugzeug: Der Puy du Fou befindet sich eine Autostunde vom Flughafen Nantes-Atlantique entfernt.

 

 

Preise

Eintrittskarten "Die Liebenden von Verdun":  Ab 24 € (Erwachsene), Kinder unter 5 Jahren zahlen keinen Eintritt

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Ähnliche Artikel