Die Fashion Week in Paris

Vom 22 Januar 2017 bis zum 26 Januar 2017
  • Haute Couture in Paris

    Haute Couture in Paris

    © Gettyimages - stock colors

Die Fashion Week in Paris 75000 Paris fr

Und es geht wieder los mit der sensationellen Fashion Week in Paris für die Frühling/Sommer Haut Couture Kollektion 2017!

Vom 22. Januar bis zum 26. Januar 2017 präsentieren auf den Pariser Laufstegen die bekanntesten Designer ihre Haute Couture Kollektionen. Ein paar Wochen später vom 28. Februar bis 8. März 2017 werden die Prêt-à-Porter-Kollektionen präsentiert.

Die Pariser Fashion Week gibt es schon seit 1973 und sie ist jedes Mal ein zentrales Event in der Modewelt. Zweimal im Jahr zieht die Fashion Week Modeliebhaber eine Woche lang in ihren Bann.

Aber nicht nur während der Fashion Week ist Paris die Hautpstadt der Mode. Das ganze Jahr über können Sie hier Mode Museen besuchen.

Auf der Fashion Week mit Anna Wintour

Anna Wintour, die Dame mit dem charakteristischen Bob und der schwarzen Sonnenbrille, ist die Chefredakteurin der amerikanischen Ausgabe der berühmten Zeitschrift Vogue.

Auf ihrer Agenda stehen natürlich die Fashion Week Paris Haute Couture vom 22. bis 26. Januar und die Fashion Week Prêt-à-Porter vom 28 Februar bis 8. März 2017 ganz oben im Kalender. Luxushotel, Mittagessen und Diners sind frühzeitig gebucht. Um 5 Uhr morgens startet für sie der Tag mit einer Partie Tennis. Sie sitzt immer in der ersten Reihe. Seit dem Film "Der Teufel trägt Prada" unterstellt man ihr ein negatives Image, sie bleibt aber eine unumgängliche Persönlichkeit der Modewelt.

Die besten Designhäuser in Paris defilieren zu sehen ist natürlich ein ultimatives Privileg. Chânel ist z.B. ein heiß ersehnter Kandidat. Karl Lagerfeld tüftelt immer wahrhaftige Shows aus, deren Überraschungsmoment bis zuletzt geheim gehalten wird. Kasino, Supermarkt, Unterwasser oder Pariser Bistrot: welches wird wohl das diesjährige Thema sein?

Ein weiterer unumgängliches Modehaus ist Dior, welches zum Giganten LVMH gehört. Nach dem plötzlichen Tod von Christian Dior 1957 lebte sein Markenzeichen dank eines außergewöhnlichen künstlerischen Direktors, Yves Saint Laurent, der nur 2 Jahre zuvor die Stelle antrat, weiter. Jahre später präsentiert der Provokateur John Galliano im Namen Diors 14 Jahre lang explosive Modenschauen. Mit Raf Simons kehrt Dior seit 2012 wieder zu den ursprünglichen, minimalistischeren Werten zurück. 2017 werden nun mit Ungeduld die ersten Schritte der neuen künstlerischen Leiterin Maria Grazia Chiuri. Auch bei Saint Laurent muss Anthony Vaccarello in die großen Fußstapfen von Hedi Slimane treten.

Nach einer kurzen Mittagspause geht es mit der Modenschau von Jean Paul Gaultier weiter. Im letzten Sommer entführte er uns in den Wald, wohin wird es in diesem Jahr gehen? Eins ist jedoch sicher, eine gewisse Punk-Kultur ist immer mit dabei.

Einige Wochen später kommt sie wieder zurück nach Paris, um an den Prêt-à-Porter-Modenschauen teilzunehmen. Natürlich stehen dabei auch die Schauen der großen Häuser wie Hermès oder Louis Vuitton auf dem Programm, aber auch französische Designerinnen wie Isabel Marant - einer symbolträchtigen Figur ihrer Generation, die das Verschwommene, die Transparenz, das Knitterige mit einem Touch Ethno mag.

Etwas strukturierter ist der Stil von Hermès, der mit den herausstechenden Taillen und den gewölbten Röcken sehr an die Militärakademie erinnert. Es ist jedoch jedes Mal auch die Eleganz, die überwiegt. Was wird es wohl in diesem Jahr?

Nach einem Besuch in den Büros der französischen Vogue, geht es zum Abendessen in ein Pariser Bistrot und anschließend zurück ins Hotel. 

Adresse

Fédération francaise de la Couture, du Prêt à Porter des Couturiers et des Créateurs de Mode
100/102 rue du faubourg Saint-Honoré
75008 Paris
Tel.: +33 (0)1 42 66 64 44
E-Mail: info@modeaparis.com

Dauer

22. Januar - 26. Januar 2017

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe