Ausstellung von Johan Creten im Château de Pommard

Vom 14 Mai 2016 bis zum 20 November 2016
  • Blick auf das Chateau de pommard

    Blick auf das Chateau de pommard

    © Château de Pommard

Ausstellung von Johan Creten im Château de Pommard 15 rue Marey Monge 21630 Pommard fr

Das Château de Pommard, das in der Nähe von Beaune im Département Côte d'or liegt, ist sowohl ein architektonisches Wahrzeichen als auch ein Sinnbild des Weinbaus. Es stellt seit nunmehr drei Jahrhunderten auf 20 Hektar einen erstklassigen Wein her.

Das Château, das vor Kurzem von Michael Baum, dem Gründer von Founder.org im Silicon Valley gekauft wurde, bietet seinen Besuchern eine einzigartige Mischung aus Kunst, Geschichte und großen Weinen. Dieses Jahr wird dort eine neue Ausstellungs-Reihe zeitgenössischer Kunst eröffnet.

Unter der Kuratorin Camille Morineau konzentriert sich die Ausstellung auf drei Schwerpunkte: das Erdreich, mit Johan Creten als ersten geladenen Künstler, das Licht und die Farben. Seit dem 14. Mai sind die Werke des belgischen Künstlers im Inneren des Châteaus sowie in Hof und Garten zu sehen.

Johan Creten verwendet die Erde der Weinberge auf vielfältige Art und Weise und spielt damit auf die unterschiedlichen Böden der Region an, auf die "climats" (dt. "Weinlage") von Burgund, die seit 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören.

 

Johan Creten ist der erste Künstler der Ausstellungs-Reihe

Johan Creten verkörpert das Wiederaufleben der zeitgenössischen Keramikkunst und erfährt dank seiner zahlreichen Ausstellungen in Europa und in den Vereinigten Staaten weltweite Anerkennung.

Für die Ausstellung hat er zusammen mit Camille Morinau eindrucksvolle Skulpturen ausgewählt, die im Einklang mit der Geschichte des Ortes stehen.

In den Höfen und Gärten des Château de Pommard werden etwa ein Dutzend der Werke ausgestellt sein, darunter Why does Strange Fruit always look So Sweet ? und Vague pour Palissy, das in Zusammenarbeit mit der Manufaktur von Sèvres entstanden ist, oder ein Torso aus der Reihe Odore di Femmina.

Ob es sich nun um die Darstellung von Artemis oder der Fruchtbarkeit handelt, die Werke des Künstlers erinnern an die Bedeutsamkeit des Weins in der Mythologie.

 

Öffnungszeiten

Täglich von 10 bis 18.30 Uhr

 

Adresse

Château de Pommard
15 rue Marey Monge
21630 Pommard

Dauer

14. Mai bis 20. November 2016

Sehenswert

In der Nähe