Apollinaire: der Blick des Dichters im Musée de l'Orangerie Paris

Vom 06 April 2016 bis zum 18 Juli 2016
  • Das Musée de l'Orangerie in Paris

    Das Musée de l'Orangerie in Paris

    © Paris Tourist Office - Photographe : Daniel Thierry

Apollinaire: der Blick des Dichters im Musée de l'Orangerie Paris Place de la Concorde 75008 paris fr

Dichter, Kritiker, Künstlerfreund, Maler, Zeitungsherausgeber: Apollinaire ist eine zentrale Figur der französischen Kunstszene zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Mit seiner Lyrik, insbesondere mit seinen Calligrammes (Bildgedichte), aber auch in seiner Rolle als Förderer der Kunst prägte er den Begriff des Surrealismus und wurde zu einem Wegbereiter der Moderne. 

Die Ausstellung im Musée de l'Orangerie widmet sich seiner Aktivität als Kunstkritiker im Zeitraum von 1902 und 1918. Apollinaire gilt als aufmerksamer und aufgeschlossener Beobachter, der Künstler wie Douanier Rousseau, Matisse, Braque oder Delaunay maßgeblich förderte. Seiner engen und produktiven Beziehung zu Picasso ist ein Extra-Raum gewidmet.

Ein Ritt durch die Moderne

Der thematische Parcour folgt seinen Spuren und führt den Besucher zu Kunstbegriffen wie den Kubismus oder dem Surrealismus, zeigt dabei aber auch den Einfluss afrikanischer Kunst auf die sogenannte moderne Kunst.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten
Täglich von 9 -18 Uhr, letzter Einlass um 17:15. Dienstags, am 1. Mai, am Vormittag des 14. Juli's und am 25. Dezember geschlossen.

Eintrittspreise
Regulär:  9 € / Ermäßigt (Studenten unter 25 Jahren): 8,50 €

Öffentliche Führungen

16. April - 16. Juli: mittwochs und samstags ab 16:00 Uhr (frz.)

25. Juni & 9. Juli, 11 Uhr: Führung in Gebärdensprache

Adresse

Musée de l'Orangerie - Jardin des Tuileries
Place de la Concorde
75008 Paris

Dauer

6. April bis 18. Juli 2016

Preise

9 € / 8,50 €

Sehenswert

Kalender

In der Nähe