Anselm Kiefer im Centre Pompidou (Paris)

Vom 16 Dezember 2015 bis zum 18 April 2016
Anselm Kiefer im Centre Pompidou (Paris) Place Georges-Pompidou 75004 Paris fr
  • Anselm Kiefer

    Anselm Kiefer

    © Anselm Kiefer / photographe Charles Duprat

Das Pariser Centre Pompidou zeigt seit 30 Jahren die erste Retrospektive zum Werk des deutschen Malers und Bildhauers Anselm Kiefer. In zehn thematischen Räumen wird die Arbeit des Künstlers vom Ende der 1960er Jahre bis zur Gegenwart gezeigt.

Ein Lebenswerk 

Auf einer Fläche von 2000 m², vereint die Ausstellung fast 500 Werke, darunter etwa 60 Gemälde, Installationen, Zeichnungen und einige Bücher des Künstlers.

Unter den Gemälden sind auch beispielhafte Werke die, die starke Prägung Kiefers durch historische Themen verdeutlichen, darunter Quaternität (1973), Varus (1976), Margarete (1981) oder auch Sulamith (1983). Kiefer setzt sich in seinem Arbeiten insbesondere mit der Deutschen Geschichte und dem Holocaust auseinander. Immer wieder steht, angesichts der nationalsozialistischen Verbrechen, die Frage nach einer deutschen Identität im Raum. 

Einen wichtigen Platz in der aktuellen Ausstellung nimmt auch seine Beschäftigung mit dem Alchemie sowie mit der jüdischen Mystik und der Kabbala ein. Hier wurden 40 Vitrinen speziell zu diesem Themenblock eingerichtet.

Im Forum des Centre Pompidou erwarten den Besucher eine monumentale Installation, die der Künstler in Barjac (Gard) zwischen 1993 und 2007 verwirklicht hat. Im Inneren der Installationen überrascht ein ganzes Universum bestehend aus bevorzugten Materialien des Künstlers wie Asche, Blei, Metal und tausenden Fotos, die der Künstler im Laufe seiner Karriere selbst geschossen hat und die somit einen biographischen Zugang zu seinem Werk erzeugen.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten

  • mittwochs bis montags 11 bis 21
    Uhr (Heiligabend und Silvester bis 19 Uhr), Kassen schließen um 20 Uhr,
    dienstags und am 1. Mai geschlossen

Eintrittspreise

  • Regulär: 14 €, ermäßigt: 11 €

Anfahrt

MIT DEM AUTO: kostenpflichtige Parkhäuser gibt es in der rue Beaubourg (n°31), Parkplätze für Menschen mit Behinderung auf Ebene -2/ -3 Aufzug rue St Martin, im Parkhaus fahren Sie in Richtung "Parking Centre Pompidou"

MIT ÖFFENTLICHEN VERKEHRSMITTELN

  • Métro: Linie 11, Haltestelle Rambuteau/ Linien 1 & 11 Haltestelle Hôtel de Ville, Linien 1, 4, 7, 11 &14 Haltestelle Châtelet-Les Halles
  • RER: Linien A,B & D, Haltestelle Châtelet-Les Halles
  • Bus: Linien 29, 38, 47, 57

Kontakt

Centre Pompidou
Place Georges Pompidou, Paris 4
F - 75191 Paris cedex 04


Telefon 0033 (0)1 44 78 12 33

Mail: contact@centrepompidou.fr (für allgemein Fragen)
Mail: handicap@centrepompidou.fr (für Fragen bezüglich Barrierefreiheit)

 

Dauer

16. Dezember 2015 - 18. April 2016

Preise

  • Regulär: 14€
  • ermäßigt: 11€