Nizza an der Côte d'Azur

  • Stadtzentrum Nizza

    © OTC Nice - A. Issock

    Stadtzentrum Nizza

    © OTC Nice - A. Issock

  • Blick auf Nizza und die Engelsbucht

    © OTC Nice - A. Issock

    Blick auf Nizza und die Engelsbucht

    © OTC Nice - A. Issock

  • Promenade des Anglais in Nizza

    © Atout France - Phovoir

    Promenade des Anglais in Nizza

    © Atout France - Phovoir

  • Einkaufsstraße in der Altstadt von Nizza

    © Atout France - Phovoir

    Einkaufsstraße in der Altstadt von Nizza

    © Atout France - Phovoir

  • Yachthafen von Nizza

    © Atout France - Phovoir

    Yachthafen von Nizza

    © Atout France - Phovoir

  • Nationaltheater Nizza

    © VDN / Viglietti

    Nationaltheater Nizza

    © VDN / Viglietti

  • Platz Cours Saleya in der Altstadt von Nizza

    © OTC Nice - A. Issock

    Platz Cours Saleya in der Altstadt von Nizza

    © OTC Nice - A. Issock

  • Tram auf der Place Masséna in Nizza

    © OTC Nice - Nice Boizet Piensa

    Tram auf der Place Masséna in Nizza

    © OTC Nice - Nice Boizet Piensa

  • Blick auf den Hafen von Nizza

    © OTC Nice - A. Issock

    Blick auf den Hafen von Nizza

    © OTC Nice - A. Issock

  • Umzug beim Karneval in Nizza

    © OTC Nice - A. Issock

    Umzug beim Karneval in Nizza

    © OTC Nice - A. Issock

  • Matisse-Museum in Nizza

    © OTC Nice - VDN

    Matisse-Museum in Nizza

    © OTC Nice - VDN

Nizza an der Côte d'Azur 06300 Nice fr

Kulturelle Hauptstadt der Côte d'Azur

Inmitten einer außergewöhnlichen Naturlandschaft, die zu den beliebtesten Reisezielen der ganzen Welt gehört – zwischen dem Mittelmeer und den Bergen – liegt Nizza, die "kulturelle Hauptstadt" der Côte d'Azur. Die mediterrane Stadt verspricht nicht nur ein ganzjährig mildes Klima mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr, sondern ist zugleich auch ein Paradies für Kulturbegeisterte und Gourmets. Keine andere Stadt an der französischen Mittelmeerküste hat mehr Museen, Kirchen oder eine solche Vielzahl an Gärten und Parks zu bieten.

Die Stadt der Kunst, der Geschichte, der Kultur, der Schaffenskraft und des Wohlgeschmacks weckt alle Ihre Sinne! Hier können Sie über die Blumenmärkte oder den Flohmarkt schlendern, die Altstadt mit ihren typischen Gassen erkunden und auf den Spuren berühmter Maler wie Henri Matisse wandeln. Gaumenfreuden versprechen regionale Spezialitäten, wie der "Socca", ein Pfannkuchen aus Kichererbsen, oder eine Pissaladière, ein Kuchen aus Sardellen und schwarzen Oliven.

Das weltoffene und avantgardistische Nizza besitzt viele Beispiele von spektakulärer, moderner Baukunst, die sein architektonisches Erbe aus der Belle Époque, dem Art déco und dem Barock bereichern.

Sehenswürdigkeiten

  • Altstadt von Nizza mit ihren pittoresken Straßen, ihrer Barockkirche Saint-Jacques-le-Majeur (Gesù), den bunten Märkten
  • Promenade des Anglais: Seit Anfang 2016 wird die Promenade des Anglais, die über sieben Kilometer entlang der Engelsbucht verläuft, im Rahmen ihrer Kandidatur als UNESCO Weltkulturerbe verschönert und vielseitig neu bepflanzt. Zahlreiche neue Palmen säumen die Promenade und trennen Straße, Rad- und Fußweg voneinander.
  • Cours Saleya: in der Altstadt gelegener Markt. Montags findet hier der Antiquitätenmarkt statt. An den anderen übrigen Tagen gibt es einen Gemüse- und Blumenmarkt. 
  • Oper von Nizza
  • Rathaus
  • Viertel Cimiez: Im eleganten Viertel Cimiez kann man die Ausgrabungen der römischen Garnison-Stadt Cemenelum inmitten eines beschaulichen Olivenhains bewundern. Weiter befinden sich in diesem Stadtviertel, neben dem Regina, dem Palast, der einst Königin Viktoria von England empfing, zwei Museen, die den international bekannten Künstlern Marc Chagall und Henri Matisse und ihren Werken gewidmet sind.
  • Museen (der Großteil gratis): Musée Chagall, Masséna Museum, Matisse Museum, Musée d'Art Moderne et Contemporain (MAMAC), Nationales Sportmuseum im Allianz Riviera-Stadion
  • Hôtel Negresco: denkmalgeschütztes Hotel an der Strandpromenade
  • Kirchen: Basilika Notre-Dame, russisch-orthodoxe Kathedrale Saint-Nicolas (die größte russisch-orthodoxe Kathedrale außerhalb Russlands), Kirche Sainte-Rita
  • Das Hafenviertel von Nizza und der Quais des Etats-Unis
  • Der Schlossberg Colline du Château mit botanischem Garten, von wo aus man einen exzellenten Blick über die Baie des Anges und die Stadt hat. Es lohnt sich also die 214 Treppenstufen zu erklimmen. 
  • Parks und Gärten: Parc Castel des deux Rois, Parc Vigier, Jardin d'Eden, Jardin Botanique, Parc Phoenix
  • Die Arenen und die Gärten (Jardin du Monastère) des Klosters von Cimiez
  • Das Allianz Riviera-Stadion

Nizza entdecken

French Riviera Pass

Der French Riviera Pass bietet Besuchern in und um Nizza vielfältige Angebote und kann für die Dauer von 24h (=26€), 48h (=38€) oder 72h (=56€) erworben werden. Der Pass ermöglicht den freien Eintritt zu den größten Museen und Sehenswürdigkeiten der Côte d’Azur, die Nutzung der Stadtrundfahrten-Busse und Touristenzüge sowie ein Adressbuch mit Partnern, bei denen Sie weitere Vergünstigungen erhalten. Für die Dauer der Gültigkeit kann auch eine Option für die unbegrenzte Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel für 4€/Tag hinzugebucht werden.

Stadtführungen in Nizza

Das Fremdenverkehrsamt von Nizza bietet Führungen durch die Altstadt und zu historischen und architektonischen Themen sowie einen abendlichen Stadtrundgang zu den Kunstwerken entlang der Straßenbahntrasse. Neu ist auch ein Rundgang zum Thema Gastronomie.

Quer durch die Stadt geht es mit kommentierten Rundfahrten (7-sprachig) im Bus "Nice Le Grand Tour", flexiblen Hop-on-hop-off-Stadtrundfahrten (Dauer ca. 1:30h) oder in den kleinen Touristenzügen. Den schönsten Blick von der Meeresseite aus bieten Mini-Kreuzfahrten entlang der Baie des Anges zum Cap Nizza, Cap Ferrat und Villefranche-sur-Mer.

Im Rahmen eines 2-stündigen Spaziergangs zeigen die etwa 40 freiwilligen Nice Greeter ihr Nizza, das Leben in ihren Vierteln, besondere Orte u.v.m. Eine Führung eines solchen Greeters kann im Vorfeld online reserviert werden.

Wer Nizza lieber auf eigene Faust entdecken möchte, kann auf ein großräumiges Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln zurückgreifen. Die Ligne d'Azur bietet rund 100 Buslinien sowie 1 Straßenbahnlinie und 5 Nachtbuslinien. Wer's sportlich mag, leiht sich an einer der rund 170 öffentlichen Fahrradstationen ein "Vélobleu" (blaues Fahrrad) aus.

Veranstaltungen

  • Karneval (Februar bis März): In der Belle Epoque war der Karneval von Nizza auf seinem Höhepunkt. Doch seine Geschichte beginnt im Jahre 1294, als der Graf der Provence Karl II., Fürst von Anjou, für ein paar fröhliche Karnevalstage kam. Heute ist der Karneval von Nizza einer der bedeutendsten der Welt.
  • Radrennen Paris-Nizza (März)
  • Fest der Courgourdons in den Gärten von Cimiez zur Feier des Frühlings (März)
  • Internationaler Halbmarathon in Nizza (April): Neben dem 21.1 km langen Halbmarathon wird auch ein 10km langer Marathon entlang der Promenade sowie kürzere für die kleinen Teilnehmer angeboten (Haribo Läufe: 5km, 2km).
  • Festival des Buches (Juni)
  • Ironman Triathlon (Juni)
  • Festival de Musique Sacrée (Juni)
  • Nizza Jazz Festival (Juli): Mehr als 500 Musiker und 75 Konzerte bietet eines der größten Jazzfestivals Europas.
  • Musikfestival Crazy Week (Juli)
  • Hafenfest "Lou Festin dou Pouort" (September)
  • Marathon Nice-Cannes (November)
  • Festival Manca: Festival der zeitgenössischen Musik (November)
  • Festival der klassischen Musik (November)
  • Weihnachtsdorf mit Hütten und Schlittschuhbahn auf dem Place Masséna (Dezember)

Anreise

Mit dem Flugzeug:

  • Internationaler Flughafen Nizza-Côte d’Azur: Direktflüge u.a. ab Bâle/Mulhouse (Easyjet), Berlin (Easyjet, Air Berlin und Eurowings im Sommer), Düsseldorf (Eurowings), Frankfurt (Lufthansa), Genf (Easyjet, Swiss), Hamburg (Easyjet, Eurowings), Köln (Eurowings), München (Lufthansa), Stuttgart (Eurowings), Wien (Air Berlin, Austrian), Zürich (Swiss)
  • Busverbindung Flughafen <-> Stadtzentrum:
    Bus Linie 98 (Flughafen - Bahnhof Riquier), alle 15 Minuten, ab Flughafen von 6 Uhr bis 23.43 Uhr, ab Bahnhof Riquier von 5.20 Uhr bis 21 Uhr;
    Bus Linie 99 (Flughafen - Gare SNCF Nice Ville), alle 30 Minuten, ab Flughafen von 8 Uhr bis 21 Uhr, ab SNCF-Bahnhof von 8 Uhr bis 21 Uhr, einfache Fahrt: 6€
  • Taxi vom Flughafen ins Stadtzentrum: Terminal 1, Ausgang A1 und Terminal 2, Ausgang A3

Mit dem Zug:

  • Bahnhof SNCF: Verbindungen zu allen großen Städten, TGV Mediterranée, Paris-Nizza 5,5 h
  • Pinienzapfenzug (Train des Pignes) ab Nizza nach Digne-les-Bains

Mit dem Auto:

  • Autobahn: A8, Verbindungen zu den europäischen Hauptstädten
  • 5 Ausfahrten führen direkt ins Zentrum bzw. direkt in das jeweilige Viertel: Ausfahrt 50 Promenade des Anglais, Ausfahrt 51 Saint-Augustin/Flughafen, Ausfahrt 52 Saint-Isidore, Ausfahrt 54 Nizza Nord, Ausfahrt 55 Nizza Ost

Mit dem Fernbus: 

  • Direkte Verbindung ab München mit Flixbus

Hafen:

  • Anlegestelle für Kreuzfahrten und Fähr-Verbindung nach Korsika

Informationen

Office de Tourisme et des Congrès de Nice (Fremdenverkehrsamt von Nizza)
5, Promenade des Anglais - F-06300 Nice
Fax: +33 (0)4 92 14 46 49
Email: info@otcnice.com
Öffnungszeiten:
Oktober-Mai: Mo-Sa von 9 bis 18 Uhr
Juni-September: Mo-So von 9 bis 19 Uhr

Related videos

 
 

Sponsored videos

 
 
 
 

Sehenswert

In der Nähe