Shopping in Bordeaux

  • Einkaufsstraße Rue Sainte Catherine in Bordeaux

    Einkaufsstraße Rue Sainte Catherine in Bordeaux

    © Atout France - PHOVOIR

  • Einkaufsstraße Rue Sainte Catherine in Bordeaux

    Einkaufsstraße Rue Sainte Catherine in Bordeaux

    © Atout France - PHOVOIR

  • Galerie Grands Hommes, Place des Grands Hommes in Bordeaux

    Galerie Grands Hommes, Place des Grands Hommes in Bordeaux

    © Atout France - PHOVOIR

  • H16 Quai des Chartrons in Bordeaux

    H16 Quai des Chartrons in Bordeaux

    © Atout France - PHOVOIR

  • Kunst auf dem Flohmarkt im Viertal St-Michel in Bordeaux

    Kunst auf dem Flohmarkt im Viertal St-Michel in Bordeaux

    © Atout France - PHOVOIR

  • Gemüsemarkt in Bordeaux

    Gemüsemarkt in Bordeaux

    © Atout France - PHOVOIR

Shopping in Bordeaux Bordeaux fr

Mode, Design, Galerien, Antiquitäten, Tischkunst, Andenken... in Bordeaux, "der Eleganten", fehlt es wirklich an nichts, um das Herz von Fashionistas und allen anderen höher schlagen zu lassen!

Mode

Ob Fashion Victim, Fashion Addict oder einfach nur Freund des Schaufensterbummels, zahlreiche Stadtteile von Bordeaux laden zum Shoppen ein. Sie haben Lust auf Luxus? Nehmen Sie Kurs auf das "goldene Dreieck" zwischen dem Cours Clémenceau, dem eleganten Cours de l'Intendance und den Allées de Tourny, in dem die renommierten Marken und Geschäfte der Oberklasse angesiedelt sind. Nahe dem Grand Théâtre bieten mehrere Eingänge Zugang zur Galerie Bordelaise, eine überdachte Einkaufspassage aus der Mitte des XIX. Jahrhunderts. An deren Ende befindet sich die Rue Sainte Catherine mit ihren mehr als 250 Geschäften und Warenhäusern sowie die Galerie Lafayette. Mit einer Länge von 1,2 km bildet die Rue Sainte Catherine die längste Einkaufsstraße Europas. Die 2016 eröffnete Promenade Sainte-Catherine ist ein wahrer Shopping-Tempel: Die auf dem Häuserblock Cheverus, dem ehemaligen Standort der Druckereien der Tageszeitung Sud-Ouest, erbaute neue Fußgängerzone im Herzen der historischen Altstadt von Bordeaux lädt mit 35 Geschäften und Restaurants sowie Plätzen im Freien auf 19 000 m² zum Flanieren ein. Geöffnet 7 Tage/ Woche.

Schnäppchenjäger finden ihr Glück auf dem Quai des Marques gegenüber vom Stadtteil Chartrons, dessen zu Geschäften umgebaute Hangars mit Herstellerpreisen locken.

Concept Stores - ein modernes Konzept

Der Pariser Tendenz folgend findet man auch in Bordeaux immer mehr Concept Stores, die man als moderne Version eines Basars beschreiben könnte. Hier findet man so ziemlich alles, von Kleidung über Taschen bis hin zu Objekten und Schmuck, und alles in einer Deko mit "Bobo"-Tendenz. Im W.A.N. (We Are Nothing) finden Sie recycelte und ungewöhnliche Gegenstände des "Slow Design": eine wahrhaftige Schatzkammer des Recyclings!

Flohmärkte und Trödel

Die Trödler teilen sich das Stadtviertel Chartrons zwischen der Rue Bouffard und der Rue Notre-Dame mit schönen Schaufenstern und Kunstgalerien: das vor mehr als 30 Jahren gegründete Village Notre-Dame ist eine Institution, die 35 Antiquitätenhändler vereint. Ende Oktober verwandelt sich das Viertel für ein Wochenende in einen riesigen Trödelmarkt mit Federweißem, heißen Kastanien und Jazzorchestern. Weiter im Süden der Stadt haben Trödler und Künstler die Passage Saint-Michel in Beschlag genommen. Allein dieser Ort, eine ehemalige Bananenreiferei, ist den Weg wert!

Places to be

In der Verlängerung des Platzes Fernand Lafargue und seinen Restaurants mit Geschmacksnoten ferner Welten (Santosha, Pitaya, Moshi Moshi, Kokomo…) stößt man auf das hektische Treiben der Rue Saint James. In nur wenigen Jahren ist diese Straße zu einem Zeichen für Insider-Läden junger Designer und trendigen Cafés geworden. Hier herrscht ein unkonventionelles und nostalgisches Ambiente mit bohemischer und schicker Tendenz. Weiter unten stößt man auf die Rue du Pas-Saint-Georges: unabhängige Geschäfte für Dekoration, Schmuck und Kleidung wetteifern hier um Originalität.

In der Nähe