Weinregion Cognac

  • Cognac

    Cognac

    © tourism-cognac.com

  • Weinkeller in Cognac, Frankreich

    Weinkeller in Cognac, Frankreich

    © Evgeny Shmulev - Shutterstock.com

  • Weinregion Cognac

    Weinregion Cognac

    © tourism-cognac.com

  • remy martin cognac

    remy martin cognac

    © Rémy Martin

Weinregion Cognac 16100 cognac fr

Edler Tropfen

Mit dem Begriff Cognac bringen wohl alle den weltberühmten Weinbrand aus Frankreich in Verbindung, der Name steht aber auch für sein Herkunftsgebiet im Südwesten des Landes. Die Weinregion nördlich von Bordeaux erstreckt sich über die Départements Charente und Charente-Maritime, mit der Stadt Cognac als Zentrum. Schon seit der Römerzeit wird hier Wein angebaut - der besonders gut für das Brennen geeignet ist, wie sich im 12. Jahrhundert herausstellte. Ende des 16. Jahrhunderts wurde dann entdeckt, dass der Wein schon nach dem zweiten Brennen klar und rein wird - der Cognac ward geboren. Der Name ist eine geschützte Herkunftsbezeichnung: Nur wenn die Trauben für den Basiswein aus dieser Region kommen, die Weinerzeugung, das Destillieren und die anschließende Reifung vor Ort erfolgen, darf der Branntwein als Cognac bezeichnet werden.

 

Rundes Aroma im Aroma-Rad

Offiziell kennt der Cognac 63 verschiedene Aromen. So viele sind jedenfalls im „Roue (Rad) des Arômes du Cognac“ – sortiert nach Jahreszeiten - enthalten. Womit sich selbiges als trefflicher Begleiter für eine Entdeckungsreise durch die Region anböte. Ganzjährig…

  • Mit seinen blumigen und subtilen Nuancen erweckt der Cognac Gedanken an den Frühling. Anlass zu einer Führung durch die Kellereien bei einem der großen Namen der Zunft: Rémy Martin, Camus, Hennessy, Otard, Courvoisier, Hine, Meukow, Martell.
  • Entsteigen dem Schwenker Noten von Getreide und Obstgarten, dann sollte man bei den Mardis du Cognac den Sommer genießen. Dazu erwarten die Produzenten der „Etapes du Cognac“ (Wissens-)durstige Besucher in ihren Weinbergen.
  • Ingwer, Vanille oder Karamelle dominieren das Aroma im Herbst. Eine gute Zeit, dem „Circuit du Chêne“ in Jarnac Jean Yves und François Moine einen Besuch abzustatten, um so alles über die hohe Kunst des Holzspaltens und die Barrique-Herstellung zu erfahren.
  • Wenn es dann nach Kaffee, Tabak, Zedernholz und geröstetem Brot duftet, hat der Winter Einzug gehalten. Zeit, sich bei den Distelleries en Fête in den Brennereien ins Warme zu begeben. Das weitere Aufwärmen besorgen Cognac und Pineaux des Charentes.

Pineau des Charentes

Der pure Zufall ließ diese süffige Mischung aus Most und Cognac-Destillat, beides aus der gleichen Lage, entstehen. Im 16. Jahrhundert kippte ein Winzer aus Nachlässigkeit Most in ein Fass mit Cognac Destillat. Dann vergaß er dieses Fass in einem Winkel seines Kellers. Einige Jahre später entdeckte er eine wundersame Flüssigkeit, durchsichtig, beinahe „sonnig“, wie die Region Charentes. Die Geburtsstunde des Pineau des Charentes hatte geschlagen!

Auszeichnung mit dem Label „Vignobles & Découvertes“

Im Jahr 2010 erhielt das Gebiet der Weinregion Cognac (im Umkreis von 50 km der Stadt Cognac) das Label „Vignobles & Découvertes“. Beweis für einen Weintourismus, der höchsten Ansprüchen genügt. Beteiligt sind als touristische Akteure mehr als 50 Weingüter und Brennereien, die zu besichtigen sind sowie 30 Beherbergungsbetriebe, Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Events.

 

Die Weinregion Cognac in Zahlen

  • Nr. 1 unter den europäischen Region mit ausschließlichem Weißweinanbau;
  • etwa 80 000 Hektar Anbaufläche;
  • 6 Crus: Grande Champagne, Petite Champagne, Borderies, Fins Bois, Bons Bois und Bois Ordinaires.
  • 1 Destination mit dem Label „Vignobles & Découvertes“: Vignoble de cognac

Sehenswert

Cognac – Höhepunkt der „Etapes du Cognac“

Die Stadt Cognac hat nicht nur das weltberühmte Produkt gleichen Namens vorzuweisen. König François I. wurde hier geboren, Jean Monnet auch. Ein Rundgang führt zum Château les Valois, zu den Türmen (Relikte des Stadttores) sowie dem Priorat und der romanischen Kirche. Schmale Gässchen winden sich zu den Kais der Charente. Dort schifft man sich zu einer Rundfahrt auf einer historischen Gabarre ein, mit der einst Cognac-Fässer transportiert wurden.

Kostproben und Ausstellungen in Segonzac

Das „Maison de la Grande Champagne“ widmet sich nicht nur der Legende des Cognacs und den Produkten der 50 Produzenten unter seinen Mitgliedern. Hier finden regionale Künstler auch ihren Platz für Ausstellungen.

 

Veranstaltungen rund um den Wein

  • Ende Juni: Während der Semaine du Cognac organisieren Restaurants, Bars und Kellereien der Region Poitou-Charentes Cocktails, Kostproben, Feinschmecker-Menüs und Themenabende. Höhepunkt: ein „Picknick mit Stil“ im Rathausgarten von Cognac. Man sollte in weißer Kleidung erscheinen!
  • Letztes Juli-Wochenende: Der Höhepunkt der Saison, Fête du Cognac, präsentiert die Produkte der Charente. Man genießt Konzerte, Cognac und Pineau!
  • 1. Wochenende im August: Mit allem, was an festlichen, kulinarischen, kulturellen, sportlichen oder musikalischen Zutaten denkbar ist, begeht man die „Tage der offenen Türen der Charente“. Schilder am Straßenrand leiten die Gäste zu Weingütern und Brennereien.