Vulkane der Auvergne

  • Naturpark der Auvergne-Vulkane

    Naturpark der Auvergne-Vulkane

    © Atout France - Joel Damase

  • Vulkankette in der Auvergne

    Vulkankette in der Auvergne

    © Comité Régional de Développement Touristique d'Auvergne /CORMON - Francis

  • Vulkane in der Auvergne

    Vulkane in der Auvergne

    © Comité Régional de Développement Touristique d'Auvergne / FAYET - Gérard

  • Naturpark der Auvergne-Vulkane

    Naturpark der Auvergne-Vulkane

    © Atout France - Jean François Tripelon-Jarry

  • Puy de Sancy

    Puy de Sancy

    © Atout France - Franck Charel

Vulkane der Auvergne Puy de Dome fr

Die Urgewalt der Erde

Grandiose Landschaften, eine atemberaubende Natur und Highlights ohne überfüllte Busparkplätze. Gemeint ist das „grüne Herz“ Frankreichs. Genauer gesagt: die  Auvergne mit ihren Vulkanen. Sportliches (Touren-) Revier für Aktivurlauber. Schlaraffenland für kulinarische Expeditionen. Das Ganze gewürzt mit einer kräftigen Prise Gastfreundschaft.

Die Kette der Puys

Der Blick schweift über mehr als achtzig Vulkane, die sich von Norden nach Süden zu einer mehr als 60 km langen Perlenkette aufgereiht haben. Die Eruptionen, die all diese Kegel, Kuppeln und Maare geformt haben, liegen zwischen 95000 und 8500 Jahre zurück. Der erste im Reigen ist der Gour de Tazenat im Norden, ein schöner, kreisrunder See. Das „Schlusslicht“ bildet der Puy de Montenard im Süden. Der höchste Punkt ist natürlich der 1465 m hohe Puy de Dôme, der das begehrte Label Grand Site de France® besitzt und auf dessen Gipfel eine Panorama-Zahnradbahn führt. So viel Schönheit ist doch wahrlich eine UNESCO-Eintragung wert, oder? Sie ist im Gange! Die Vulkankette der Puys und der Limagne-Graben werden in guter Gesellschaft sein: Zahlreiche religiöse Bauwerke auf dem Jakobsweg sind bereits heute als Welterbe anerkannt.

Das Massiv von Sancy

Inmitten des Regionalen Naturparks der Auvergne Vulkane, entstand das Massiv von Sancy vor etwa 20 Millionen Jahren. Seine Vulkan- und Gletscherformationen bieten den Wanderern atemberaubende Landschaften, mit einer Mischung aus sanften Hängen, wilden Felsen und tiefen Einschnitten. Drei Gipfel sind über 1.800m hoch und bieten demnach einen herrlichen Rundblick. Mit seinen 650km langen beschilderten Wegen ist das Massiv von Sancy für die verschiedensten Wanderungen geeignet. Die ausgedehnte Grünlandschaft mit Hochmooren, Schluchten und Kratern liefert eine Lehrstunde in Sachen Geologie.

Die Berge des Cantal

Sie bilden auf einer Fläche von 2500km² das ausgedehnteste Vulkangebiet Europas. Diese grandiosen Landschaften, Hochebenen, Täler, Berge und Wälder, die von Menschen mit einem besonders ausgeprägten Charakter bewohnt werden, charakterisieren die Auvergne. Die zwölf Gletschertäler, die sternförmig um den 1.787m hohen Puy Mary, angeordnet sind, haben ein atemberaubendes Panorama zu bieten. Der Puy Mary schlägt mit seinem Umfang von 220 km als usgedehntester Schichtvulkan Europas sogar den Ätna. In seiner Hochzeit dürfte er wohl mehr als 3000 m gemessen haben, heute erreicht er am Plomb du Cantal 1855 m. Nicht weiter verwunderlich also, dass der Puy Mary das Label „Grand Site de France®“ beantragt hat, das ihn hochoffiziell zu einer der ganz großen Sehenswürdigkeiten Frankreichs machen wird.

Praktische Hinweise

Die Auvergne ist auch und vor allem ein Paradies für Wanderer. Hier einige der spektakulärsten Routen:

  • Rund um den Puy de Dôme: Mit seinen 1465 Metern Höhe ist der Puy de Dôme die höchste Erhebung in der Kette der Auvergne-Vulkane. Die Tour bietet wundervolle Aussichtspunkte.
  • Massif du Sancy: Auf dem Fernwanderweg GR30 geht es zur „Tour der Auvergne-Seen“. Auf 189 km begegnet man 15 Krater-Seen.
  • Cantal: Reittouren mit verschiedenen Programmen auf den Graten eines der größten Vulkane Europas, dem Puy Mary. Er trägt das Label „Grand Site de France“. Mit seinen überaus harmonischen Linien ist er vielleicht der schönste Vulkan in der Auvergne.
  • Park Vulcania: Wer die Geschichte der Vulkanregion in der Auvergne auf unterhaltsame und lehrreiche Art kennenlernen möchte, begibt sich in den Park „Vulcania“. Man taucht in die geheimnisvolle Welt der unterirdischen Tiefen ein, bestaunt die Kräfte der Natur und vergnügt sich in spektakulären Attraktionen. Die Preise finden Sie auf der Internetseite des Parks Vulcania.

Auvergne – Zu Gast bei Mutter Natur!

Ähnliche Artikel

Sehenswert