Staatliches Museum Marc Chagall in Nizza

Staatliches Museum Marc Chagall in Nizza Place du Général de Gaulle 06100 Nice fr

Das Museum Marc Chagall bietet einen vollständigen Überblick über das Schaffen Marc Chagalls. Zielsetzung ist es, das Werk, das stark von Spiritualität gekennzeichnet ist, in die Geschichte zeitgenössischer Kunst einzuordnen.

Das Musée National Message Biblique Marc Chagall von Nizza, ist eines der drei staatlichen Museen im Departement (zusammen mit dem Picasso-Museum von Vallauris und dem Museum Fernand Léger von Biot).

 

Dauerausstellung

Die Themen der Daueraustellung basieren zum Teil auf denen des Alten Testaments und werden von profanen Werken vervollständigt: mehr als 400 Gemälden, Gouachen, Zeichnungen, Wasch-Zeichnungen und Pastel-Werke. In dem ersten Saal befinden sich 12 Gemälde im großen Format, die die ersten zwei Bibeltexte des Alten Testaments, des Genesis und des Exodus illustrieren. In dem zweiten, etwas kleineren Saal befinden sich fünf Kompositionen über das Hohe Lied, ein weiterer Bibeltext des Alten Testaments.

Die profanen Werke sind nach autobiographischen Gesichtspunkten geordnet:

  • 1903-1914: Anfang in Russland und die Offenbarung in Paris (4 Werke)
  • 1914-1922: Die "russischen Jahre" (3 Werke)
  • 1923-1939: Zwischen den beiden Kriegen in Paris (1 Werk)
  • 1941-1947: Der Krieg und das Exil in Amerika (3 Werke)
  • 1948-1985: Rückkehr nach Frankreich (22 Werke)

Das Museum

Der Architekt des Museums, André Hermant (1908-1978) arbeitete einst zusammen mit Auguste Perret und Le Corbusier, Mitglied der UAM (Französische Union der Modernen Künstler). Er sah sich als Beschützer des architektonischen Designs. 

Chagall gefiel die Idee des "Zu Hause Seins" und er wollte dieses Gefühl auf das Museum übertragen. Es sollte eine spirituelle Heimat sein und eine friedliche Atmosphäre schaffen. Um eine Balance zwischen den großen Räumlichkeiten und den imposanten Gemälden und Werken von Chagall zu schaffen, baute Hermant ein im Stil zurückhaltendes Gebäude, das mit seinem Understatement die Werke in den Vordergrund rückt.

Das gesamte Museum ist licht durchflutet und umfasst nur eine einzige Ebene. Dies macht es besonders besucherfreundlich!

Die Gärten

Am Anfang kreierte Gott den Garten Eden... Mit diesem Gedanken richtet sich der Blick der Besucher zunächst auf den schönen Garten. Typisch mediterranische Pflanzen finden hier ihren Platz: Oliven, Zypressen, Pinien, Eichbäume. Der Designer des Gartens Henri Fisch wählte zusammen mit Marc Chagall kalte Töne aus, in den Arrangements dominieren weiße und blaue Blumen. Jedes Jahr am 7. Juli blühen hier Agapanthusen, auch afrikanische Lilien genannt, auf.

 

Praktische Informationen

Preis

  • Erwachsene: 8€
  • Ermäßigt: 6€
  • Gratis Eintritt jeden ersten Sonntag des Monats für unter 26 Jährige aus der EU. 
  • Die Preise der Sonderausstellung variieren je nach Ausstellung und kosten ca. 1-2€ mehr

Akzeptierte Zahlungsmethoden

  • Kreditkarte
  • Scheck
  • Urlaubschecks
  • Bar

Audioguides

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Japanisch, Chinesisch.

Öffnungszeiten

  • Mai-Oktober: 10-18 Uhr
  • November bis April: 10-17Uhr
  • Dienstags geschlossen

Anfahrt

BUS

  • Linie 22-> Rimiez Les Sources - Croix de Berra: Musée Chagall
  • Linie 15 -> Rimiez Saint-George - Deloye/Dubouchage: Musée Chagall

Adresse

Musée National Marc Chagall
Av Docteur Ménard - (Angle Bd. de Cimiez)
06000 - Nice
Tel.: 0033 (0)4 93 53 87 20
Tel. 2: 0033 (0)4 93 53 75 73
Webseite: www.musee-chagall.fr

Weitere Informationen

Ähnliche Artikel