Snowparks in Frankreich

  • Snowparks bieten sowohl Sikfahrern als auch Snowboardern ein weites Betätigungsfeld.

    Snowparks bieten sowohl Sikfahrern als auch Snowboardern ein weites Betätigungsfeld.

    © Atout France - Phovoir

  • Chalets im Skigebiet von Courchevel, das gut mit Snowparks bestückt ist.

    Chalets im Skigebiet von Courchevel, das gut mit Snowparks bestückt ist.

    © Atout France - Jean-François Tripelon-Jarry

  • Spektuläre Sprünge und Tricks gehören dazu.

    Spektuläre Sprünge und Tricks gehören dazu.

    © Atout France - Phovoir

  • Viele Snowparks sind an Sessellifte angeschlossen.

    Viele Snowparks sind an Sessellifte angeschlossen.

    © Atout France - Phovoir

Snowparks in Frankreich

Sie werden immer populärer, nehmen an Zahl und Professionalität stetig zu und lassen das Herz jedes Snowboarders und Freeskiers höher schlagen: Die Rede ist von Snow Parks, die Wintersportbegeisterten neben der normalen Piste einen Bereich für spektakuläre Sprünge und Tricks bieten. Ob Straight Jump, Whoop, Halfpipe oder wie die Obstacles, die Hindernisse, auch alle heißen mögen – der Fantasie der Snowpark-Bauer sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

An vorderster Front mit dabei ist Frankreich. Vor allem in den französischen Alpen gibt es kaum ein Skigebiet, das nicht über mindestens einen, meist aber mehrere bestens bestückte und perfekt gestaltete Snowparks verfügt. Ob Einsteiger, Fortgeschrittener oder Profi – in Frankreichs Snowparks kommt jeder auf seine Kosten. Hier ein Überblick (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

 

  • Snowparks im Skigebiet Alpe d’Huez (Region Rhône-Alpes, Département Isère)

  • Hier hat man die Wahl zwischen zwei Snowparks: Der große Snowpark Alpe d’Huez direkt in Huez bietet eine Riesenauswahl an Rails, Boxen, Kickern und anderen Obstacles. Bei guten Schneeverhältnissen steht auch eine Halfpipe zur Verfügung. Der kleinere Snowpark in Montfrais ist dank seiner moderaten Sprünge und Boxen ideal für Anfänger. Beide Snowparks werden künstlich beschneit und täglich präpariert.

  • Snowparks im Skigebiet Chamonix (Region Rhône-Alpes, Département Haute-Savoie)

  • Als besondere Attraktion gilt hier der Snow Bowl Snowpark, der auf knapp 2000 Metern Höhe liegt und optimal zu erreichen ist, da er auf rund 700 Metern Länge direkt neben Sessellift und Gondelbahn verläuft. Gleich vier verschiedene Parcours beinhaltet er: Snow Bowl, Jump Bowl, Smooth Bowl und Cross Bowl (Boardercross-Parcours).

  • Snowparks im Skigebiet Chamrousse (Region Rhône-Alpes, Département Isère)

    Fünf unterschiedlich große Kicker, zahlreiche Boxen, Rails und sonstige Hindernisse, dazu eine Boardercross-Strecke – das ist der auf rund 1900 Metern Höhe gelegene und 500 Meter lange Sunset-Park. Unterhalb des Sunset Parks liegt der Kids Funpark, in dem der Nachwuchs erste Erfahrungen sammeln kann

  • Snowparks im Skigebiet Châtel (Region Rhône-Alpes, Département Haute-Savoie)

    Sehr abwechslungsreich gestaltet ist der Smoothpark, der außer über Rails, Kicker, Slideboxen, Hips und eine Boardercross-Strecke auch über einen Big Airbag verfügt.

  • Snowparks im Skigebiet Courchevel (Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

    Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene tauglich ist der Family Park in Courchevel. Eine Besonderheit ist die Flutlichtanlage, dank der man sich hier sogar nachts sportlich betätigen kann. Auch eine Cross-Strecke gibt es in Courchevel.

  • Snowparks im Skigebiet Flaine (Region Rhône-Alpes, Département Haute-Savoie)

    Im Jampark gibt es sowohl eine für Einsteiger ideale Line mit Kickern, Boxen und Whoops als auch eine Expert-Line mit anspruchsvollen Obstacles. Auch eine Boardercross-Strecke und eine Quarterpipe bietet der Jampark.

  • Snowparks im Skigebiet Font Romeu (Region Languedoc-Roussillon, Département Pyrénées-Orientales)

    Drei Lines und eine Boardercross-Strecke stehen den Freestylern im Snowpark Font Romeu in den Pyrenäen zur Verfügung.

  • Snowparks im Skigebiet Isola 2000 (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Alpes Maritimes)

    Der Snowpark Tony’s Snowland im Westen des Skigebiets Isola 2000 bietet eine Easy und Medium Line mit Kickern verschiedener Größen sowie einige Boxen und Rails und einen
    kurzen Boardercross. An Wochenenden und während der Ferienzeit finden hier regelmäßig Veranstaltungen statt. Wer ausschließlich den Snowpark nutzen will, kann einen reduzierten Skipass kaufen.

  • Snowparks im Skigebiet La Clusaz (Region Rhône-Alpes, Département Haute-Savoie)

    Im Snowpark von La Clusaz auf der Hochebene von Louveteau finden Einsteiger eine Easy Line mit drei Kickern und diversen Boxen vor. Fortgeschrittene können auf zwei Big Airs, Profi-Freestyler auf weitere Big Airs, Boxen, Rails und Tubes zurückgreifen.

  • Snowparks imSkigebiet La Joue du Loup (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Gap)

  • Der auf 2000 Metern Höhe gelegene Mushroom's Park bietet auf einer über zwei Hektar großen Fläche Lines in allen Schwierigkeitsgraden. Der Snowpark wird täglich gewartet.

  • Snowparks im Skigebiet La Plagne (Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Der 7 Cubes Snowpark hat eine Halfpipe, eine Boardercross-Strecke sowie zahlreiche Lines in vier unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Er ist einer der größten Snowparks in Frankreich.

  • Snowparks im Skigebiet Le Corbier (Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Im 2100 bis 2370 hoch gelegenen Arvapark kommen vor allem fortgeschrittene Rider und Freestyle-Experten auf ihre Kosten. Aber auch einen Easy Park für Einsteiger und eine anderthalb Kilometer lange, anspruchsvolle Boardercross-Strecke gibt es hier.

  • Snowparks im Skigebiet Les 2 Alpes (Region Rhône-Alpes, Département Isère)

  • Der Snowpark Freestyle Land ist sozusagen ein Wander-Snowpark: Im Winter befinde er sich 2600 Meter über dem Meeresspiegel im Toura-Areal, im Sommer auf 3200 Metern Höhe mitten auf einem Gletscher. Hier wird jedes Jahr der Uni Champ Contest ausgetragen, ein Studentenwettbewerb im Boarden und Freestylen.

  • Snowparks im Skigebiet Les Arcs (Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Besonders erwähnenswert ist der Apocalypse Parc, den man unter anderem mit dem Sessellift Clair Blanc erreichen kann. Hier gibt es 14 in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade unterteilte Kicker, neun Rails, zwei Jibs und einen Big Air.

  • Snowparks im Skigebiet Les Carroz d’Arraches (Region Rhône-Alpes, Département Haute-Savoie)

  • Der Forest Park unterscheidet sich von den meisten anderen Snowparks, denn seine Obstacles sind ausnahmslos aus Holz gefertigt.

  • Snowparks im Skigebiet Les 7 Laux (Region Rhône-Alpes, Département Isère)

  • Als besondere Attraktion bietet der große Snowpark von Les 7 Laux einen Big Airbag mit Videofunktion: Hier kann man seine Sprünge aufzeichnen und später online analysieren.

  • Snowparks im Skigebiet Les Orres (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Hautes-Alpes)

  • Der Snowpark von Les Orres verfügt über insgesamt 20 Meter an Rails und Boxen, acht Tables, einen Hip und für die richtig hohen, weiten Sprünge einen Big Air.

  • Snowparks im Skigebiet Megève(Region Rhône-Alpes, Département Haute-Savoie)

  • Rund um Megève gibt es vier Snowparks: den Waidzai-Park, der neben einem Boardercross auch einen Bag-Jump bietet, den Mont Joux Snow Park mit einer 120 Meter langen Halfpipe und ebenfalls einem Bag-Jump, den Snowpark Combloux, der sich teils an der Bergstation Le Jaillet und teils am Tellerlift Plaine Joux befindet, und den für Anfänger optimal geeigneten Snowpark La Giettaz am Gipfel Le Torraz.

  • Snowparks im Skigebiet Les Menuires(Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Der BK-Park ist ideal für Familien. Er umfasst eine Boardercross- und eine Fresstyle-Zone in zwei unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

  • Snowparks im Skigebiet Les Portes du Soleil (Region Rhône-Alpes, Département Haute-Savoie)

  • In Les Portes du Soleil, einem der größten Skigebiete der Welt, können sich Freestyle-Begeisterte in nicht weniger als 13 Snowparks austoben – darunter auch im ersten ökologischen Snowpark Europas. Er heißt „The Stash“, führt durch den Wald von Lindaret und ist zu 100 Prozent mit natürlichen, aus Bäumen und Holz gefertigten Obstacles bestückt. Zu den Highlights zählen auch der Snowpark „La Chapelle“, der sich auch für Anfänger und mäßig fortgeschrittene Freestyler eignet, und der Snowpark „Arare“, der Profis unter anderem mit einer über 120 Meter langen Superpipe erfreut. Auf Anfänger und Kinder sind dagegen die Snowparks „Burton Kids Parkway“, „Lil’Stash“ und „Riglet Park“ zugeschnitten.

  • Snowparks im Skigebiet Méribel (Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Der über zehn Hektar große Moon Park ist mit aus Holz gefertigten Obstacles für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis bestückt und umfasst auch einen kindertauglichen „Mini Moon"-Parcours. Der Snowpark Village Inuits und der DC Area 43 Snowpark mit 49 Rails, 45 Kickern, einer speziellen Jib-Zone, einem Bag Jump, einer Boardercross-Strecke und einer Halfpipe ergänzen das Angebot.

  • Snowparks im Skigebiet Morillon (Region Rhône-Alpes, Département Haute-Savoie)

  • Besonders hervorzuheben ist hier der Snowpark an der Piste „Calcédoine" in Flaine. Er verfügt über einen durch den Wald führenden Trail mit Steilkurven und Banks.

  • Snowparks im Skigebiet Notre Dame de Bellecombe (Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Sowohl in Notre Dame de Bellecombe als auch in Les Saisies und Crest-Voland Cohennoz gibt es einen Snowpark.

  • Snowparks im Skigebiet Orcières Merlette (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Hautes-Alpes)

  • Auf dem 2280 Meter hoch gelegenen Rocherousse-Plateau befindet sich der Snowpark Pixies Camp mit rund 16.000 Quadratmetern Fläche.

  • Snowparks im Skigebiet Orelle (Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Der 600 Meter lange und circa 70.000 Quadratmeter große Val Thorens Snowpark im höchstgelegenen Skiort Europas gilt als Snowpark der Extraklasse. Hier erwarten den Wintersportler verschiedenste Kicker und Rails unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade.

  • Snowparks im Skigebiet Puy Saint Vincent(Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Hautes-Alpes)

  • Für Snowboarder und Skifahrer gleichermaßen tauglich ist der Snowpark im Gebiet Secteur 2000, der neben Boardercross und Halfpipe auch Slides und Jumps bietet.

  • Snowparks im Skigebiet Saint Francois-Longchamp (Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Der Park Snow Zone direkt am Schlepplift Le Gollet eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Hier gibt es unter anderem eine 120 Meter lange Halfpipe.

  • Snowparks im Skigebiet Saint-Sorlin (Region Rhône-Alpes, Département Rhône)

  • Während der Arvapark  ein Paradies für fortgeschrittene Rider und Freestyle-Experten ist, ist der Easy Park auf  Einsteiger zugeschnitten.

  • Snowparks im Skigebiet Serre Chevalier (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Hautes-Alpes)

  • Der drei Hektar große und 700 Meter lange Snowpark Serre Chevalier befindet sich oberhalb von Villeneuve. Er ist mit der Sechsersesselbahn La Forêt und dem Tellerlift Alpage erreichbar.

  • Snowparks im Skigebiet Super Dévoluy (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Hautes-Alpes)

  • Der auf 2000 Metern über dem Meeresspiegel gelegene Mushroom's Park hat Lines aller Schwierigkeitsgraden. Dieser Park wird täglich gewartet und frisch geshaped.

  • Snowparks im Skigebiet Tignes (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Hautes-Alpes)

  • Mit dem Skipass „Tignes" hat man Zugang zu drei verschiedenen Snowparks: dem großen, auf 2400 bis 2600 Meter Höhe gelegenen Swatch Snowpark dem kleineren, direkt am Ort gelegenen Gliss Park und dem Tignes-Gletscher-Snowpark.

  • Snowparks im Skigebiet Val Cenis (Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Zwei Snowparks erwarten den Wintersportler neben den Tiefschneehängen von Val Cenis.

  • Snowparks im Skigebiet Val d’Allos (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Alpes-de-Haute-Provence

  • Hier ist vor allem der South Park direkt am Aiguille-Sessellift zu nennen. Kicker, Boxen und Rails in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie eine Slopestyle-Strecke mit Jumps und Jib-Elementen sorgen für Abwechslung.

  • Snowparks im Skigebiet Valloire(Region Rhône-Alpes, Département Savoie)

  • Der zwischen Valmeinier und Valloire gelegene Snowpark Lac de la Vieille ist mitverschiedensten Rails und Kickern in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sehr abwechslungsreich. Auch eine über 120 Meter lange Halfpipe gibt es hier.

  • Snowparks imSkigebiet Vallorcine (Region Rhône-Alpes, Département Haute-Savoie)

  • Auf knapp 2000 Metern Höhe gelegen, kann der Snow Bowl Park mit einer langen Schneesaison punkten. Über Sessellift und Gondelbahn ist er optimal erreichbar.

  • Snowparks im Skigebiet Vars-Risoul (Region Provence-Alpes-Côte d’Azur, Département Hautes-Alpes)

  • Sage und schreibe acht Snowparks warten hier auf den Wintersportler. Neben dem Kid Park und dem Girly Park gibt es zum Beispiel den Park des Escondus für fortgeschrittene
    Freestyler oder den Park des Ecrins, der seine Parcours einmal pro Woche bei Flutlicht nachts  öffnet. Der Totem Park ist Motiven des Wilden Westens nachempfunden, und im Alfa Park kann man sich an originellen Buchstaben-Boxen austoben. Und das ist noch nicht alles: Das Surfland in Risoul ist einer der größten Snowparks Europas. Hier findet man unter anderem eine 150 Meter lange sowie eine kleinere Halfpipe.