Schloss von Chenonceau

  • Schloss von Chenonceau, Loire-Schlösser

    Schloss von Chenonceau, Loire-Schlösser

    © JeniFoto - Shutterstock.com

  • Schloss von Chenonceau im Sonnenuntergang mit Garten, Loire-Schlösser

    Schloss von Chenonceau im Sonnenuntergang mit Garten, Loire-Schlösser

    © Viacheslav Lopatin - Shutterstock.com

  • Zimmer im Schloss von Chenonceau, Loire-Schlösser

    Zimmer im Schloss von Chenonceau, Loire-Schlösser

    © Pigprox - Shutterstock.com

  • Schloss von Chenonceau im Sonnenuntergang mit Garten, Loire-Schlösser

    Schloss von Chenonceau im Sonnenuntergang mit Garten, Loire-Schlösser

    © StevanZZ - Shutterstock.com

  • Schloss von Chenonceau gespiegelt im Wasser, Loire-Schlösser

    Schloss von Chenonceau gespiegelt im Wasser, Loire-Schlösser

    © stocker1970 - Shutterstock.com

Schloss von Chenonceau 37150 Chenonceau fr

Ein Geschenk an die Geliebte

"Seine Ruhe hat nichts Langweiliges, und seine Melancholie keine Bitterkeit". So äußerte sich Gustave Flaubert über das Schloss Chenonceau (Departement Indre-et-Loire), das Heinrich II. seiner Geliebten, Diana von Poitiers schenkte.

Mit 800 000 Besuchern pro Jahr ist das auch unter dem Namen "Damenschloss" bekannte Gebäude das meistbesuchte Schloss Frankreichs nach dem von Versailles. Dies ist mit Sicherheit seinem pittoresken Charakter geschuldet, denn erbaut wurde es im Stil der Renaissance.

Die Galerie des Schlosses

Das Hauptgebäude des Schlosses von Chenonceau ist ringsum von dem Wasser des Loire-Nebenflusses Cher umgeben über den sich quer eine mehrbogige Brücke mit dreistöckiger Galerie als Aufbau spannt. Diese wurde von Katharina von Medici nach dem Tod ihres Mannes Heinrich II. errichten.

Im 16. Jahrhundert wurden dort viele Feste gefeiert, im Ersten Weltkrieg hingegen diente die Galerie als Lazarett. Heute können Sie berühmte Gemälde von Rubens, Tintoretto und anderen alten Meistern bestaunen.

Warum "Damenschloss"?

Diesen Namen erhielt das Schloss von Chenonceau, da es über die Jahre hinweg ausschließlich von Damen bewohnt wurde. Nach Diana von Poitiers zogen ihre Schwiegertochter Louise de Lorraine und die Witwe Heinrich des III. ein. Gefolgt von Gabrielle d'Estrées und der Mätresse Heinrich des IV., Madame Dupin, die den jungen Jean-Jacques Rousseau beherbergte. Auch Madame Pelouze , die vor einem Jahrhundert das Schloss von Chenonceau auf beachtenswerte Weise restaurieren ließ, richtete hier ihr Lager ein.

Heute können Sie in dem errichteten Wachsfigurenmuseum des Schlosses ehemaligen Bewohnerinnen des Damenschlosses treffen und die Wachsfigurenkunst bewundern.

Äußere und innere Schönheit

Dass das Schloss von Chenonceau ein Kleinod unter den Loire-Schlössern ist, ist nur schwer von der Hand zu weisen. Durch einer Vielzahl an Renovierungsarbeiten, der unterschiedlichen Bewohnerinnen des Schlosses zeug dieses von außergewöhnlicher Schönheit und einer weiblichen Note. Aber auch das Innere des Schlosses Chenonceau wimmelt von Schätzen: Das Mobiliar der Renaissance trifft auf Wandteppiche des 16. und 17. Jahrhunderts sowie auf Meisterwerke der Malerei, die der Federn von Künstlern wie Corrège, Rubens, le Tintoret und anderen entsprungen.

Sobald Sie die Schönheit des Schlosses entdeckt haben, sollten Sie einen Spaziergang durch die vielen französischen Gärten und den Schlosspark machen. Ein Meer aus Rosen, Efeu, Buchs, Orangenbäumen und anderen Blumen und Pflanzen gilt es dort zu entdecken. Hier können Sie sich so richtig entspannen und diese Sanftheit und Friedlichkeit der dort herrschenden Atmosphäre genießen.

Praktische Informationen

Öffnungszeiten

Das Schloss ist das das ganze Jahr über täglich geöffnet. Nach der Schließung der Kassen hat das Schloss noch 30 weitere Minuten geöffnet.

  • 1. Januar - 20. Februar: 9h30 - 17h00
  • 21. Februar - 28. März: 9h30 - 17h30
  • 28. März - 31. Mai: 9h00 - 19h00
  • 1. Juni - 30. Juni: 9h00 - 19h30
  • 1. Juli - 31. August: 9h00 - 20h00
  • 1. September - 30. September: 9h00 - 19h30
  • 1. Oktober - 1. November: 9h00 - 18h30
  • 2. November - 11. November: 9h00 - 18h00
  • 12. November - 31. Dezember: 9h30 - 17h00
  • Feiertage: 9h00 - 19h30

Führungen & Audioguide

Führungen werden in 16 Sprachen, darunter auch Deutsch, angeboten. (Französisch, Englisch, Brasilianisches Portugiesisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Holländisch, Russisch, Portugiesich, Polnisch, Chinesisch, Ungarisch, Rumänisch, Tschechisch & Koreanisch) Der Audioguide ist in 11 Sprachen erhältlich. (Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Italienisch, Japanisch, Holländisch, Russisch, Portugiesisch, Polnisch & Chinesisch)

Eintrittspreise

Die angegebenen Tarife gelten für den Eintritt ins Schloss, den Garten sowie die Galerien (incl. Broschüre). Das Wachsmuseum und die Führungen sind nicht mit eingeschlossen. Der Gruppentarif gilt ab 20 Personen.

  • Normal: 12,50€ (Mit Audioguide & IPod touch: 17€)
  • Kinder zwischen 7 und 18: 9,50€ (Mit Audioguide & IPod touch: 13,50€)
  • Studenten unter Vorlage eines Ausweises (bis 27): 9,50€ (unter Vorbehalt) (Mit Audioguide & IPod touch: 13,50€)
  • kostenlos für Kinder unter 7 Jahren
  • Nachtspaziergang in den Gärten (Promenade Nocturne dans les Jardins): 6€
  • Gruppentarif:
    • Normal: 9,50€ pro Person
    • Mit Audioguide: 13,50€ pro Person (Reservierung notwendig, ausgeschlossen Juli und August)

Barrierefreiheit

Das Schloss von Chenonceau verfügt über einen Behindertenparkplatz in der Nähe der Kassen. In dem Schloss stehen Ihnen insgesamt fünf Rollstühle zur Verfügung, die Personen mit eingeschränkter Mobilität angeboten werden. (Als Pfand dient Ihr Ausweis) Der Garten und das Erdgeschoss des Schlosses verfügen über einen gesonderten Eingang für Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Das Musée de Cires sowie die Picknickbereiche sind für Personen mit Rollstuhl zugänglich. Am Eingang und im Inneren der Domäne finden Sie außerdem behindertengerechte Sanitäranlagen.

Zutritt für Hunde

Hunden wird der Zutritt grundsätzlich erlaubt. Sie müssen in den Gärten jedoch an der Leine geführt werden. Bei der Schlossbesichtigung sind ausschließlich kleine Hunde erlaubt, die in einem Korb oder im Arm getragen werden können.

Anfahrt

Das Schloss von Chenonceau befindet sich in Touraine 214km entfernt von Paris und 34km entfernt von Tours.

MIT DEM AUTO:

Von Paris aus dauert die Fahrt zwei Stunden. Nehmen Sie die A10 und wählen Sie die Ausfahrt Blois oder Amboise.

In der Nähe der Kassen befinden sich kostenlose Parkplätze für Fahrräder und Motorräder. Autos und Camping-Cars können tagsüber ebenfalls kostenlos in der Nähe des Schlosses parken.

MIT DEM ZUG

Von Paris aus eine Stunde mit dem TGV von Paris-Montparnasse/ Saint-Pierre-des-Corps (Tours)
Von Paris aus eine Stunde mit dem TGV von Paris-Aéroport Roissy-CDG/ Saint-Pierre-des-Corps (Tours)
Mit dem TER Tours-Chenonceaux dauert die Fahrt nur 25 Minute.

Der Bahnhof SNCF befindet sich nur 400 Meter von der Billeterie entfernt.

Kontakt

Château de Chenonceau
37150 CHENONCEAUX
Tel.: +33 (0)2 47 23 90 07
Mail:  info@chenonceau.com