Die Region Sartenais-Valinco-Taravo (Korsika)

  • Propriano

    Propriano

    © Atout France - Phovoir

  • Corse du Sud

    Corse du Sud

    © Atout France - Phovoir

Die Region Sartenais-Valinco-Taravo (Korsika) 20100 Propriano fr

Die Region Sartenais Valinco Taravo

Wer heute noch nicht weiß, wie er den nächsten Urlaubstag verbringen soll, dürfte hier bestens aufgehoben sein. Denn die Region Sartenais Valinco Taravo hat so ziemlich alles in petto, was einem an Aktivitäten in den Sinn kommen könnte. Von gepflegtem Strand bis zum authentischen Bergdorf, vom modernsten Wassersport bis zum tief verwurzelten Brauchtum. Ein Kontrastprogramm, wie man es sich abwechslungsreicher kaum wünschen könnte!

 

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Der Turm von Campomoro

Während ausländische Gäste heute hochwillkommen sind, waren sie das im 16. Jahrhundert weniger. Der Turm von Campomoro an der Südspitze des Golfes von Valinco entstand in dieser Epoche als Teil eines Insel umfassenden Turm-Systems, das den Barbaren den Zutritt verwehrte. Barbaren dieser Art muss man nun nicht mehr fürchten. Der restaurierte Turm in seinem sternförmigen Bollwerk hat seine Tore für Besucher geöffnet, die auf dem Weg dorthin alles Wissenswerte über seine Entstehung erfahren. Geöffnet von April bis September.

Bestens beschirmt!

Wer sonst schon alles erlebt hat, gönnt sich hier womöglich seine Premiere als Fallschirmspringer. Den Golf von Valinco aus der Vogelperspektive zu betrachten, dürfte ein zusätzlicher Anreiz bilden. Falls Sie noch leichte Bedenken haben: Die Springerschule auf dem Flugplatz von Tavaria (70 Kilometer von Ajaccio und 13 Kilometer von Sartène entfernt) genießt international bestes Renommee. Davon zeugen Medaillen und Siegerpokale der Ausbilder, die mehr als 12000 Sprünge zu Buche stehen haben. Für das Publikum von Juli bis Anfang September geöffnet.

Aus grauer Vorzeit

Wer es vorher noch nicht wusste, der erfährt es in Korsika auf Schritt und Tritt: Man ist stolz auf die eigene Geschichte! Die beginnt im achten vorchristlichen Jahrtausend. Mehr als 250 000 Objekte im Museum für Archäologie und Vorgeschichte – Waffen, Schmuck, Vasen, steinernes Werkzeug, Menhire… - in Sartène erzählen davon, was sich anschließend bis zum Ende der Eisenzeit auf der Insel ereignete. Eine lehrreiche Ergänzung zum Besuch der steinzeitlichen Monumente im Süden Korsikas.

 

Veranstaltungen

  • Catenacciu - März: Karfreitag. Wahrscheinlich die bekannteste aller Karfreitags-Prozessionen. Nur der Pfarrer weiß, wer unter einer Kapuze verborgen in Ketten das Kreuz den steilen Kreuzweg emporschleppt.
  • Med Race - Ende September/Anfang Oktober. Letzte Etappe der französischen Meisterschaften im Hochseesegeln der Mannschaften. Die Rennleitung sitzt auf dem Flaggschiff der französischen Seenot-Rettungsgesellschaft mit Namen „Napoleon Bonaparte“ - wir sind schließlich in Korsika! Laut Augenzeugenberichten für Zuschauer und Mannschaften ein unvergessliches Erlebnis…
  • Foire Rurale de Filitosa - erstes Augustwochenende. Alles, was sich an lokaler Produktion links und rechts der „Themenrouten“ Korsikas entdecken lässt, findet man auf dieser rustikalen Messe. Weil das Ganze auch reichlich mit Essen und Trinken zu tun hat, ist beste Stimmung garantiert!

Informationen

Office de Tourisme de Propriano
Quai St Erasme
F-20110 Propriano
Tel.: +33 (0)4 95 76 01 49
E-Mail: contact@lacorsedesorigines.com

Office de Tourisme de Sartène
Cours Soeur Amélie
F-20100 Sartène
Tel.: +33 (0)4 95 77 15 40

In der Nähe